1:25, 1:33, 1:50, 1:75, 1:100 oder was...die Diskussion um's Thema Gemisch und Öl

  • Hallöchen,
    hab hier gelesen das einige 15W40 zum mischen nehmen. Ich hab im Keller noch fast 30 Liter Castrol SLX 5W30 Syntetisch.
    Kann man das auch verwenden?

  • ausprobieren. Es wird wohl keiner devinitiv "ja" sagen und dir eine Garantie geben, falls dein Motor verreckt.
    Ich fahre bei meinem 50ccm Motorroller seid gut 300km 15W40 und es ist (noch) nichts "passiert".
    Werde wohl beim Trabant auch so machen wenn ich keine günstige 2-T-Öl Quelle finde.

  • Jetzt sinds schon ca. 1000Km mit dem Roller.
    Na ja, ich dachte zwischendurch schon, der Auspuff wäre zugerußt da der Roller immer langsamer wurde und bei einer längeren Strecke mit Halbgas zu Stottern angefangen hat.
    Die Kerze war auch nichtmehr rehbraun sondern weiß.


    Das Ende vom Lied:
    Ich mußte etwas fetter bedüsen und alles ist okay.


    Weil ich dadurch "Angst" bekommen hatte, habe ich beim letzten Tanken etwas 2-T-Öl mit dazugepanscht.
    War aber nicht nötig, wie ich jetzt weiß.
    Es lag eindeutig an der Düse, da diese jetzt ja Öl mit durchjagt und das reine Benzin-Luft Gemisch ja dadurch abmagert (Der Roller war auf Getrenntschmierung eingedüst). Das hatte ich nicht bedacht.


    Vielleicht läuft die ganze Zerstäubung im Vergaser sogar anders ab, wenn nicht reines Benzin sondern Gemisch getankt wird?
    Das Problem hat man beim Trabant aber eh nicht, da dieser schon ab Werk auf Gemisch ausgelegt ist.

  • ich bin ganz und gar Littles meinung!!!!!!


    ich fahre seit ca 2 jahren mit 1:100 und das ist auch gut so!!! und für alle qualmer... es qualmt trotzdem *gg*


    zu DDR zeiten wurden dutrchaus test mit gemsichen gemacht und selbst 1:150 is noch voll im Limit!
    Ich fahre mit 2 Takt Öl aus der Tscheschei *gg* is billiger als das hierige ;)

    Trabant 601S Limo
    Trabant 601S Limo
    Trabant 601Deluxe Kombi
    Barkas B1000 Pritsche
    Klappfix CT 6-2


    Suche Garage im Umkreis Pirna :S

  • Ich bin jetzt auch von 1:50 auf ca. 1:80 umgestiegen und es lohnt sich. Kein klingeln mehr und läuft auch besser, Vollgasfest ist er immernoch :)

  • @heasll


    Die Tschechei gibt es nicht mehr. :dududu:
    Politisch korrekt heißt es Tschechien.


    /offtopic ende

  • Post by Tim ().

    The post was deleted, no further information is available.
  • Warum soll 15w40 schlechter schmieren?Es schmiert in jedem Falsch-Taktmotor.Die haben noch dazu eine Gleitgelagerte KW.Ein Gleitlager stellt höhere Anforderungen an den Schmierstoff,als ein Rollenlager.
    Das Thema Verbrennungs- Rückstände lässt sich bsw.durch einen Schluck Diesel fast beheben.
    Alle Serienwellen die ich bis jetzt ausgebaut habe waren "trocken",also von Öl keine Spur.Wenn man den Ölanteil auf 1:75 oder noch weniger runterschraubt,bekommt die KW dann mehr ÖL?? :staun:
    Ca.80% der Motorschäden entstehen durch eine def.KW.Das sollte man sich immer vor Augen halten. :winker:

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • der Hintergrund der Fragestellung ist ganz klar der, dass sich die Qualität verfügbarer Öle in den letzten 20 Jahren insbesondere für Trabanten enorm verbessert hat.


    meine Erfahrung ist außerdem, dass kaum jemand weiß, was sich hinter der Bezeichnung 15W40 überhaupt verbirgt...
    (und allmählich hege auch ich mehr und mehr Zweifel, ob das, was ich gelernt habe - definierte Viskosität zwischen 150 und 400°C - so tatsächlich richtig ist.)


    Viskosität alleine sagt aber noch nichts über die Schmier- und Mischfähigkeit.


    das Entmischungsproblem schien mir auch immer übertrieben dargestellt.
    ich meine, wenn man auf 20 bis 25Liter Sprit jeweils 500ml Öl - egal ob 2T oder 4T - kippt, hat man allemal ein Mischungsverhältnis zwischen 1:40 (bei 20Litern) und 1:50 (bei 25Litern).
    wenn schon nicht beim Zusammenschütten sollte die homogene Durchmischung auch bei 4T-Öl spätestens durch die Rüttelwirkung des bekannt erschütterungsfrei laufenden Trabantmotors - unterstützt durch die kissenartig weiche Blattfederung während der Fahrt - eigentlich gewährleistet sein. ;)
    zumindest fällt es mir schwer zu glauben, dass die Entmischung innerhalb eines Arbeitstages (9Stunden) bereits soweit fortgeschritten sein soll, dass ein Motorschaden/Kolbenfresser unausweichlich ist.


    und ein Fichtenmoped?
    mit Schwung aus'm Wagen gezerrt, mittels Zugstarter angeworfen...
    - wenn damit mal nich genug geschüttelt wurde...! :D


    und nach meinen jüngsten Er-"fahr"-ungen mit überalterten Kraft(los)stoff möchte ich glatt behaupten: "Motor fest" ist nicht gleich "Motor fest".
    - das sollte man schon genau diagnostizieren: Kolben/Zylinder oder KuW?
    (bei meinen Möfs gibt's dann auch noch die Variante "Keilreimen hat sich um die Riemenscheibe gewickelt". ;)
    - dabei läuft der Roller noch ganz normal aus - also klar unterscheidbar von einem Klemmer (zum Fresser braucht's ja noch mindestens einen weiteren Zylinder, der weiter schiebt. ;) ))

    :hug: Trabant steht für Gefährt(e), nicht für Ge(h)hilfe... :2Kumpels:


    "der verliert kein Öl, der markiert nur sein Revier..."


    mehr Auto braucht's nicht - weniger Auto geht nicht...

    Edited once, last by Trabbischubser ().

  • Post by Trabbischubser ().

    The post was deleted, no further information is available.
  • Na dann doch mal zu verschiedenen ölen, SAE-Klassen usw ;)


    Erstmal SAE-Bezeichnungen:
    Ne SAE Bezeichnung ist eine irgendwann, willkürlich aber verbindlich festgelegte Einteilung was die "dickflüssigkeit" von Ölen angeht. Jetzt ist es aber so, das alle Öle bei verschiedenen Temperaturen unterschiedlich dick sind, je wärmer desto dünner. Das ist der SAE Klasse aber egal. Nehmen wir ein Einbereichsöl, zB SAE20: Das bleibt immer SAE20, auch wenns bei -30° viel dicker is als bei +100°. Im Vergleich dazu wäre SAE50 immer dicker, also bei 0° dicker als 20er bei 0°, bei 100° dicker als 20er bei 100° usw


    Was is nu SAE15W40? Das ist ein Mehrbereichsöl das bei -18° der Visosität von SAE15 bei -18° entspricht, bei +100° aber der von SAE40 bei 100°. Das heißt es ist kalt dünner als SAE40 in kalt und warm dicker als SAE15 in warm. Darum auch Mehrbereichsöl, hat halt in weiten Temperaturbereichen die richtige Viskosität.


    Als Mischöl völlig Latte, das Gemisch hat garkeine Viskosität die man Klassifizieren könnte.


    Jetzt mal zur Mischbarkeit:
    Klar mischt sich Öl mit Benzin, nur kann Zweitaktöl das einfach besser. Richtigerweise müsste ich eigentlich von selbstmischendem Zweitaktöl schreiben, aber steht heute ja nicht mal mehr auf den Kannen ;)
    Man muß jetzt nur weg vom schwarz/weiß denken kommen. Öl und Benzin ist nich wie Erbsen und Möhren, Öl das sich schlecht mischt paddelt nicht als großer Tropfen im Tank rum.
    Gemeint ist bei der Nummer das Mischen auf Molekularer Ebene, vereinfacht ausgedrückt wickeln sich die Polymerketten des Zweitaktöls einfach besser um die Kohlenstoffgebilde des Benzins rum als das die von Motoröl tun. Die Dinger sind irgendwie anders geformt und passen einfach besser ;)


    Und es stimmt wirklich, die Petrochemiker basteln tatsächlich an den Polymerketten rum und kippen nicht nur zusätze mit bei. Motoröl, Getriebeöl, Zweitaktöl, Salatöl - wirklich immer was anderes, unabhängig von vorhandenen Zusätzen ;) Die gibts auch, sind da auch drin und sollen die Eigenschaften des Öl noch zusätzlich, abgestimmt auf den jeweiligen Verwendungszweck, optimieren.


    Die Frage die sich mir immer stellt:
    Es gibt für jeden Kiki das passende Öl, jeder kanns kaufen, alles kein Problem. Warum sollte man diese Möglichkeiten nich nutzen? Gabelöl für Motorradgabeln, Mischöl in gemischgeschmierte Motoren, Motoröl als Motoröl in Viertakter und Salatöl an den Salat. Is doch eigentlich garnich so schwer, was in aller Welt spricht immer wieder dagegen? ;)


    Chrom

  • Der Preis zbs.Ich fahre 15w40 seit ungefähr 1993.in verschiedenen Motoren,auch Rennmotoren.Ich habe noch keinen Motorschaden oder ähnliches gehabt.Es hat sic auch noc nichts entmischt.Das ist für mich Grund genug.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ähh, 15W40 für 9,95 Euro/5Liter, Zweitaktöl für 40Euro/20 Liter - wo genau kann man jetzt sparen?
    Und wenn man dann noch nach dem Motto "viel hilft viel" die doppelte Menge beimischt als man das mit dem "richtigen" Öl tun würde... naja...


    Na und wenn es mal wieder Gut&Billig für 5,99 gibt, ok, das ist natürlich viel billiger! Bei einem Verbrauch von blabla Liter auf 100Km macht das bei einer Durchschnittlichen Fahrleistung von x Kilometern - naja, auf jeden Fall bestimmt ein kleines Vermögen im Jahr - es sei denn man kippt zu viel rein ;)


    Aber im ernst, sich daran zu orientieren welches Mischungsverhältnis heute, also 2008, als ausreichend zu betrachten ist, enthält sicherlich größeres Sparpotential. Andere Vorteile mal ganz außen vor...


    Chrom

  • Wichtig ist doch nicht die Frage Was ist billiger sondern was ist besser für den Motor.
    Ich hatte letztlich zwei Motoren aus der selben Quelle zum regenerieren auf dem Tisch. nach dem Auf machen der Motoren entblösste sich mir ein Schreckensbild. Die Motoren hatten überall, selbst im Kurbelhaus, schollenweise ölkohle. Selbst die Lager wahren zugerusst. Da hab ich sofort zum Hörer gegriffen und hab nachgefragt was das für ein Öl ist. Fazit:so ein 2€ Öl. Die weiterverwendung hab ich dann gleich untersagt. Ich will ja die Motoren nicht gleich nächstes Jahr wieder machen.
    Ich steh zwar auf guten 2T Öl. aber ich denke das das mit 15W40 keine schlechte Alternative ist. Schlussendlich kommt es, bei unseren Luftgekülten Zylindern, auf den Flammpunkt des Öles an. Gerade da sollte 15w40 eigentlich besser aufgestellt sein.



    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Mir kostet das Öl gar nichts.Habe ca 15l Verbrauch momentan und brauch den Wagen um auf Arbeit zu fahren.Bei 1:40 was mein Motor benötigt ,käme da einiges zusammen.
    Die Öle aus Baumärkten sind von der Quali.auch nicht schlechter.Es gibt in Deutschland glaube nur 2oder 3 Raffenerien.Das Grundöl ist identisch,nur die Zusätze sind bei manchen anders.
    Ähnliches bsp.Der Fliesenkleber von SAKRET ist sicher super.Nur sackt SAKRET auch den Fliesenkleber für OBI ab.Einfach andere Tüte auf den Rotorpacker und weiter gehts.Bei Öl und vielen anderen Erzeugnissen ist das nicht anders.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Also,ich versteh die ganze Diskusion nicht.Ich verkaufe Addinol 2-Takt öl MZ405 für 3,-€.Das heißt ca. 1,50€/Tankfüllung für Öl.Ich selbst fahre dieses Öl im Verhältnis 1:40 seit Jahren ohne Probleme. Keinen Klemmer,kein Rasseln oder klappern im Motor(48 000km)So viel ist mir der Motor schon wert.Denkt mal darüber nach,wieviel Kraftstoff bei einem Kolbenhub angesaugt wird und der 40.Teil davon ist Öl.Davon müssen die Zylinder und die KW geschmiert werden.Die KW hat 8 Lager!

  • Ich bin früher dafür "ausgelacht" worden, weil ich 15W40 gefahren habe....
    Schön, daß das auch ein paar andere Leute so sehen.
    Und wegen der Ölkohle, das ist bei 4-T Öl alles Quatsch, ich habe einige Motoren mit 15W40 zerlegt, der Kurbeltrieb war längst nicht so verkohlt, wie mit 2-T Öl.
    Die Kohle ist viel heller (grau bis hellgrau) und weich, sie läßt sich abwischen.


    Ich spiele auch nicht mit dem Mischungsverhältnissen herum, das ist der größte Käse den man machen kann.
    Gleitlager bekommt bei mir 33:1 und Nadellager sogar 40:1 im Sommer. Die Abgasfahne mit 15W40 ist längst nicht so ausgeprägt wie mit 2-T Öl.

  • ich kenn jemanden, der jat sein altöl ausm falschtakter durch ne filtertüte laufen lassen und in ner schwalbe und nem Wartburg "verbrannt". es ist gut gegangen...zumindest hat er das immer gesagt. wenn das geht, dann kann man auch sicher 15W40 in nen trabi schütten.


    Ich bin von der methode nicht so überzeugt, nehme 2taktöl. allerdings kommt man schon mal ins grübeln...wenn man 3x 4takter laufen hat.

  • Post by Darkfish ().

    The post was deleted, no further information is available.