Sammelthread Umbau auf Wartburg Zweitakt Motor im Trabant

  • Steht das zufällig irgendwo geschrieben, das mit den 10% Abweichung? Er hat bei mir mit Trabi Luftfilter 85 dB im 2. Gang bei 30 km/h gemessen und meinte das würde keinen Sinn machen, können wir gleich vergessen. Alles über 80 dB geht nicht, meinte er. Das finde ich doch irgendwie ziemlich unmöglich, da ja selbst der Trabi-Motor mit 82 dB eingetragen ist...


    Also habe ich das jetzt richtig verstanden, dass du 92 dB eingetragen bekommen hast oder wie?


    Also diese Messung mit drei Versuchen auf der abgesperrten Strecke hatte ich auch. Da kam bei der Messung die 92 DB heraus. Mit dem anderen Filter wurden dann 84 DB gemessen und diese 84 DB sind auch eingetragen. Da er aber so mies lief, mit dem "leisen" Filter, hat er dann den offenen Filter eingetragen und mir gesagt, dass dieser noch etwas gedämmt werden sollte. Dann gab er mir aber den Hinweis, dass aufgrund des Alters des Fahrzeuges eine Abweichung von 10% zulässig ist. Da hab ich fix nachgerechnet und bei 84 DB sind das 8,4 DB Abweichung, das heißt 92,4 DB max. Darauf angesprochen lächelte der Prüfer und meinte, wenn sie das so sehen. Eine schriftliche Quelle habe ich aber nicht erfragt, war in dem Moment nicht wichtig. Ist aber die Dekra Zwickau, vielleicht kann man sich auch da mal telefonisch erkundigen. Was ich nicht verstehe ist, dass der Umbau leiser sein muss als das ursprüngliche Fahrzeug.

  • Was ich nicht verstehe ist, dass der Umbau leiser sein muss als das ursprüngliche Fahrzeug


    Was heißt das jetzt, der Trabant 601 ist original mit 600er Motor lauter als mit Warti?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • ja


    ...und wie mit Außnahme der oben genannten Punkte?

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

  • Dichte mal deinen Kühler zum Grill hin ab. Desweitern wird der untere Bereich des Kühlers bestimmt nicht angeströmt?

  • Du meinst so ne Art "Luftleitblech"?!


    Und Recht hast du - die Untere Hälfte wird nicht angeströhmt. Da ist quasi die "Brille" und der Rest des Grills im Weg. Weiter unten kommt dann ja schon der Vorschaller, welchen ich mit einer Pertinaxplatte inkl. "Hitzefolie" (oder wie das heißt) abgeschirmt habe - der Vorschaller sitzt aber auch bei anderen dort.

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

    Edited once, last by Metalking_1 ().

  • Na dann überleg dir ein Kühlkonzept! Oder besuch mich am WE in Naumburg. Da zeig ich dir was!

  • Hast PN!

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."


  • Was heißt das jetzt, der Trabant 601 ist original mit 600er Motor lauter als mit Warti?


    Nein, so soll es nicht verstanden werden! Doch wenn der Trabantmotor mit 82 DB angegeben ist, dann sollte doch mindestens diese Lautstärke als Grenzwert dienen und nicht 80 DB, wie oben aufgeführt.

  • Vielleicht liegt das ja alles doch wieder im 'Ermessensspielraum' des Prüfers... Der eine so, der andere so.


    Jedenfalls habe ich meine Tachomessung heute nochmal mit 2 Trabant-Tachos gemacht. Und siehe da... ganz genau dasselbe. Bei ca. 61 kmh laut navi steht die Tachonadel genau zwischen 50 und 60. Egal ob gebrauchten oder neuen, Trabant oder Wartburg, der Effekt ist überall gleich.
    Ich verstehe einfach nicht wie das sein kann. Ich habe das neue Diff, 165/70er Reifen... alles nix außergewöhnliches.

  • @'DavyJones, übrigens hatte ich mit dem Tacho ein ähnliches Problem, nur dass es bei mir an den 175/50 R13 gelegen hat. Die Abweichung war, dass mein Tacho 20 % zuviel angezeigt hat. Gemessen hat das der Prüfer über Navi, bei der Ermittlung der Höchstgeschwindigkeit. Als Vorschlag hatte er mir gebracht, ein Zwischengetriebe vor den Tacho zu installieren. Ich habe aber dann den Tacho geöffnet und diesen neu mit Geschwindigkeitsangaben beklebt. Ich wusste ja, vom Protokoll, wie viel mein Tacho angezeigt hat und die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit, war also ein Leichtes dies entsprechend zu ändern. Ging dann auch so durch, nur dass ich von der Kilometerlaufleistung 20 % abziehen muss. Irgendwann will aber mal dieses Getriebe verbauen, aber bis dahin gibt es noch andere Baustellen am Fahrzeug, welche dringender erledigt werden müssen. ^^

  • @ Woodstock: Ja, das macht ja dann auch Sinn. Aber meiner zeigt eben zu wenig anstatt zu viel an... Bzw. habe ich 4 Stück ausprobiert und bei allen exakt dasselbe Phänomen.


    @ OldschoolMuscle: Tachowelle ist nagelneu. Wenn da wirklich was rutscht, müsste sich das dann nicht irgendwie durch Zeigerwackeln bemerkbar machen oder so? Es ist ja auch immer exakt gleich. Ich verstehe das Alles nicht.

  • Ich meinte nicht die Tachowelle. Der Tachoantrieb könnte es sein.
    Wenn dort die Zähne stark verschlissen sind, rutscht das Ritzel mit zunehmender Drehzahl über die Getriebewelle und du hast deinen Drehzahlunterschied. ;)

  • Das Ritzel habe ich vor ein paar Tagen erst eingebaut, da ich zuerst das falsche (alte Version) eingebaut hatte. Dadurch wurde die Tachosituation zwar deutlich besser aber eben immer noch nicht so wie sie soll.
    Letzte Möglichkeit wäre natürlich eine verschlissene Schnecke an der Abtriebswelle... Das Getriebe habe ich zwar selbst überholt, aber das ist auch schon über 3 Jahre her. Das wäre echt der Gau schlechthin.

  • Geänderte Laufbuchse für den Tachometerantrieb... das wäre ja tatsächlich nochmal eine Möglichkeit!

  • Nach nunmehr 1,5 Jahren Probefahrt mit meinem Wabant *hust* war es gestern soweit und ich habe endlich den Stempel der Dekra auf meinen Umbau bekommen.


    Im Nachhinein eigentlich recht unkompliziert, aber auch sehr preisintensiv. Mir war es das aber wert, denn nun ist wirklich alles offiziell.


    Seine Anforderungen an den Umbau waren ähnlich wie bei Woodstock601:


    - Hilfrahmen verstärken (Trabantwelt)
    - Unterbodenverstärkung (Trabantwelt)
    - Scheibenbremse (Adapter von Trabantwelt) - alternativ auch Wabutrommeln
    - Heizung (aber nur im Unfang, dass die Frontscheibe frei wird)
    - Wiegeprotokoll


    Ich habe einen offenen Luftilter auf dem Jikov - er sah da keine Probleme, hat den so eingetragen und keine Geräuschmessung gemacht. Adapterplatte und Vergaserkeil waren kein Thema.


    Eine Kopie der Eintragung werde ich für die "Nachwelt" in anonymisierter Form hier hochladen!

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

  • Na erstmal herzlichen Glückwunsch zur bestandenen HU.


    Was meinst du mit Hilfsrahmen verstärken? Die Aufnahmen für den Wabumotor oder wird da nochwas "verstrebt"?

  • Die "Front" vom Hilfsrahmen ist ja wie ein "U" - das ist bei dem Träger von Trabantwelt quasi geschlossen - bzw. mehr oder weniger ein 4-Kant geworden. Sonst ist ja nur die Aufnahme für die Lichtmaschinenseite des Blocks drangekommen.


    Sieht man auf dem Bild glaube ganz gut
    https://www.trabantwelt.de/Wab…grem7gndrjo7s27dkc3h1bu25

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."