Heute vor 17 Jahren...

  • Hai :winker:
    Heute vor 17 Jahren habe ich mich mit meiner Fam. ins Auto gesetzt und nach Giesen gefahren um uns das Auffanglager Anzusehen. und Ihr werdet es nicht glauben was ich da gesehen habe einen Trabi nach dem anderen :verwirrt:so viel habe ich noch nicht auf einem Haufen gesehen, außer bein Treffen in Zwicke. :top:
    Ja das waren meine ersten Erlebnisse, zu Mauerfall.Drei Monate später standen diese schönen Trabis auf den Schrott Plätzen!! :heul:
    im Wessi Land.


    Grüße
    Dieter

    Am 18.06 bis 19.06 .2022findet das, 26. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de



    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

    Einmal editiert, zuletzt von Pemsel ()

  • Hallo,


    ich saß damals als 7 jähriger mit meinen Eltern vorm Fernseher in Karl-Marx-Stadt :grinser: und wir haben uns gespannt das geschehen in Berlin angeschaut. Damals kam mir das alles sehr unwirklich vor. Man hat erst viel später realisiert was da eigentlich abgelaufen ist.


    Wir sind dann auch mit unserem papyrusweißen '82er 601S nach Hof gefahren und haben daß Begrüßungsgeld in Empfang genommen. Meine Eltern haben mir dann in einem nahegelegenen Spielzeugladen einen Mercedes W123 Polizeiwagen mit Blaulicht und Sirene in 1:24 gekauft. Den habe ich bis heute noch... :top:


    Kurz darauf konnte Mein Vater seinen neuen Trabant 1.1 L (Nullserie in Papyrusweiß) für 19.000 OM in Zwickau in Empfang nehmen. Dann wurde dann auch gleich komplett mit Elaskon behandelt wie man es bei den Vorgängern schon tat.


    Der wurde dann 92 verkauft...in Top Zustand....


    Wenn ich den nur wieder bekommen könnte... :heul:


    Leifi.

    Einmal editiert, zuletzt von leifiG60 ()

  • Am 18.06 bis 19.06 .2022findet das, 26. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de



    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Hai :winker:


    So wie ich es gesagt habe.Nach der wende wurde doch alles Ost- Zeug verkauft oder weck geworfen, und heute sind alle verückt auf die allten Sachen.Oder ist es nicht so??Was heute alles gesammelt wir ist wahnsinn!!
    Gruß
    dieter

    Am 18.06 bis 19.06 .2022findet das, 26. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de



    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Du hast ja was dazwischen gemogelt... :lach: Ist mir erst gar nicht aufgefallen...


    Wie recht du hast. Wie gerne ich die "alten" Autos meine Eltern und Großeltern hätte. Waren alle top gepflegt und absolut rostfrei.


    Nurmal ne kleine Auflistung:


    MZ BK350 in rot mit Stoye Beiwagen
    MZ TS 150 '74 rot (hab ja jetzt wieder eine)
    Jawa 350 '54 (hab ja jetzt wieder eine)
    Trabant P50 Kombi blau-weiß mit Hänger
    Trabant P601 '68 weiß mit rotem Dach
    Trabant P601 '77 blau mit weißem Dach
    Trabant P601S '82 pypyrusweiß
    Trabant P601S '85 deluxe champagnerbeige mit weißem Dach
    Trabant 1.1 L Vorserie papyrusweiß


    Würde gerne mal wissen was daraus geworden ist.


    Leifi.

  • Hai :winker:
    Toll diese schönen Fahrzeuge, :top:wäre schon was dabei da könnte mann heulen :heul: die zu besitzen!!
    Gib doch mal ne FAHNDUNG auf wer, wo, was ,davon hatt??Da müßtet du aber die Fg. Nr haben dann ginge das über Flensburg. :hä:
    Gruß
    Dieter

    Am 18.06 bis 19.06 .2022findet das, 26. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de



    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Zitat

    Original von Pemsel
    Hai :winker:
    Toll diese schönen Fahrzeuge, :top:wäre schon was dabei da könnte mann heulen :heul: die zu besitzen!!
    Gib doch mal ne FAHNDUNG auf wer, wo, was ,davon hatt??Da müßtet du aber die Fg. Nr haben dann ginge das über Flensburg. :hä:
    Gruß
    Dieter


    Die Fahrgestellnummern sollte ich finden...Meine Familie besteht aus "Sammlern" da wird nix weggeschmissen... :lach: Hab erst letztens bei meinem Opa ne Quittung für Ersatzteile aus den 70igern gefunden... :staun: Alles fein säuberlich sortiert und abgeheftet...


    MfG Leif.

  • An den Tag an sich kann ich mich auch nicht mehr erinnern, da war ich noch zu klein (Müßte vieleicht mal alte Fotoalben durchblättern, da kommt die Erinnerung vielleicht zurück).


    Aber ich weiß noch was ich von meinem "Begrüßungsgeld" bekommen habe. Und zwar was das ein großer Metall-Mähdresscher von SIKU, der auch noch irgendwo in einem Karton auf dem Dachboden wohnt.


    Meine Eltern haben sich damals zusammen ein richtig gutes Radio, mit Doppel-Kasettendeck und allem drum und dran gekauft. Und das hängt noch bis heute bei uns in der Küche und harrt der Dinge die da kommen.


    Von unseren 2 Trabis is nach der Wende nur der blaue weggekommen. Der gelbe lief bis letztes Jahr beinahe täglich im harten Alltagsbetrieb.


    Gruß, Waldmoos.

  • Zitat

    Original von leifiG60


    Die Fahrgestellnummern sollte ich finden...Meine Familie besteht aus "Sammlern" da wird nix weggeschmissen... :lach: Hab erst letztens bei meinem Opa ne Quittung für Ersatzteile aus den 70igern gefunden... :staun: Alles fein säuberlich sortiert und abgeheftet...


    MfG Leif.


    Hai :winker:
    habe ich auch letztes eine Quittung gefunden,beim ausmisten ,haste die PREISE gesehen absolut der Wahnsinn,oder?? :grinsi: :staun:
    Gruß
    Dieter

    Am 18.06 bis 19.06 .2022findet das, 26. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de



    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

    Einmal editiert, zuletzt von Pemsel ()

  • also genau vor 17 jahren hat meine mutter gesacht:
    son dreck... dann nehm ich halt wieder pille ..
    (wegen staat für kinder is nich mehr und so :zwinkerer: - alles wird anders stimmung)


    nur gut, dass ich da scho uffe welt war... und zwar genau 5 jahre :grinser: :grinser: :grinser:



    :winker:

  • Hey, wir haben den Zaunpfahl bemerkt und gratulieren Dir auch alle ganz herzlich, Joey A! :ballons:


    Zum Thema:


    Wenn das bereits am 9.11.89 war, dass David Hasselhoff in seinem Blink-Blink-Anzug auf der Mauer stand und "Looking for Freedom" sang, dann kann ich mich auch noch zumindest punktuell an diesen Tag erinnern
    (Vermute aber, dass das ein paar Tage später war?! War damals auch erst 9 Jahre alt).


    Auf jeden Fall war hier, bzw. in meiner Familie eine sehr "festliche" Stimmung - also man spürte, dass etwas sehr Besonderes und eigentlich Unmögliches passiert war.
    Achja, und der Fernseher lief den ganzen Tag - auch wenn ich jetzt nicht mehr weiss, ob das ein Werktag oder am WE war, aber den ganzen Tag Fernsehen gab es unter normalen Umständen nicht. :zwinkerer:
    Wir waren wahrscheinlich nicht weniger überrascht, als alle anderen auch, aber gepaart mit den Eindrücken, die ich bis dahin als Kind von der DDR hatte, war das alles schon sehr heftig.


    Wenn ich es als Kind überhaupt so konkret mitbekommen habe, dann basierte mein "Gefühl" zur DDR auf Erzählungen meiner Eltern und Großeltern und den Paketen, die wir zur Weihnachtszeit immer zur Verwandtschaft "rübergeschickt" haben.
    Da waren dann neben Leerkassetten, Strumpfhosen und Lebkuchen auch Clementinen drin (und an mehr erinnere ich mich nicht, bzw. die Verwandschaft hat auch vorher schon spezielle Wünsche geäußert).


    Jedenfalls hab ich dann öfters gehört und einmal selbst erlebt, dass so ein Päckchen aufgerissen zurückkam und nur noch die ollen Clementinen drin waren.
    Naja, vielleicht schwer, so einen Eindruck zu beschreiben, aber gepaart mit Sachen wie Grenzanlagen, Wachtürmen, Reiseverbot, am Telefon hört einer mit usw, hatte ich wohl als Kind einen recht bedrohlichen Eindruck von der DDR (man darf keine Kassetten rüberschicken :staun: ) und da kann man sich ja vorstellen, dass ich den Mauerfall auch in jungen Jahren schon deutlich mitbekommen habe.

  • Wir haben mit der Clique damals noch bei uns vor der Kaufhalle rumgelungert und viel diskutiert...


    Dann gabs noch ne "Riemenrunde" aufm Motorrad... ansonsten war nicht viel an dem Tag.... noch ein wenig Fernsehen... :grinser: :zwinkerer:


    Begrüßungsgeld gabs dann 2 Wochen später. Da sind wir mit unserem 12/88 er 1.3 er "Ploing"-Wartburg nach Gefrees gefahren - in Bayern gabs ja ein wenig mehr Kohle :top: Das wurde komplett gespart, und auf einer späteren Tour "in den Westen" für einen Integralhelm ausgegeben - übrigens eine lebensrettende Maßnahme. Diesen Helm hatte ich dann nämlich bei meinem schweren Sturz mit der 150er Etz auf... :winker:


    :eismen:


    Herzlichen Glühschlumpf zum Burzeltach Joey. :eismen: :bigbeer: :prost::geschenk: :davidsmiley: :HBirthday: :überraschung: :hunger: :dj:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • wie ich diesen tag erlebt hab? geschlafen, gegessen und in die windel gemacht.
    muss direkt ma meine mutter fragen, was sie mir vom begrüßungsgeld gekauft hat

    ich hasse das leben u das leben hasst mich!

  • war damals im krankenhaus und kam erst paar tage später raus.
    von dort schien alles irgendwo anders zu sein, was die im radio erzählt haben und fernsehen gabs nich.
    im krankenhaus war alles wie immer. :schnarchnase:
    wieder draussen wollte mein bruder mit mir in westen kucken???? :hä: dann dachte ich, vielleicht stimmts ja doch und bin mit. :verwirrter:aber geld hab ich keins ausgegeben, das war viel später für fahrscheine um die grenze mal von der anderen seite zu sehen aber nicht am übergang, sondern in stillen ecken hinter den häusern. die waren glücklicher mit mauer dort und wie aufm dorf jeder kannte jeden und alle ham mich angeglotzt auf der straße. :traurig:
    mein bruder hat in einer serviette eingewickelt n 5dm-stück in die hand bekommen am übergang von wildfremden leuten :schock:und meine mutter glaub ich ein päckchen kaffee!
    war alles sehr komisch, vorher war meine kleine welt in ordnung. ich hab nich verstanden warum die das gemacht haben. brot kaufen brauchten wir nich im westen und anzuziehen hatten wir auch, also was sollten wir mit 5dm?????
    wir brauchten nichts von drüben, weil wir gar nichts wirklich vermisst haben. erst der markt hat später bedürfnisse geweckt. ich hab damals nicht daran gedacht endlich den pelikan- füller und den scout-rucksack von unserem klassenprimus auch haben zu können. war jetzt nich mehr wichtig, glaub ich. :hmm:

    Mehr Power - mehr Raum - bessere Storries - Barkas!

  • Tja, meine Familie saß auf der anderen Seite der Mauer
    und wir waren eine erste Anlaufstelle für viele - also
    die illustre Runde die bei uns etwa ab dem 5. November
    aufschlug.
    Den Anfang machte ein entfernter Vetter, der über die
    Tschecheslowakei geflohen war. Also mit einer Schwalbe zur
    Prager Botschaft und dann Wuppertal als Zielort angegeben.
    Als dann 2 Tage später unsere parteitreuen Verwandten
    auftauchten die auf einmal eine Ausreisegenehmigung bekommen
    hatten, haben wir den Ersten bei Freunden untergebracht -
    und den anderen nichts über den Aufenthalt mitgeteilt.
    Da war ja noch ziemlich unklar, wie das alles weitergehen
    sollte. Am 9. hingen wir dann alle abends vorm Fernseher.


    Aber das war ja nicht die Fragestellung.


    Somit das erste, was hier (voller Stolz) eingekauft worden ist,
    war ein Werkzeugkasten für 60 DM.


    Bis März hatten wir etwa 30 verschiedene Besucher, also
    Verwandte und Bekannte da, meine Mutter hat glaube
    ich Buch geführt.



    Am meisten habe ich dann dem Wartburg meiner Tante hinterher
    getrauert, der von ihren Söhnen 1990/91 verheizt worden ist,
    als ich jetzt bei Barkas-Harald so einen in der Halle sah,
    wäre fast mein Bedürfnis zum Kauf geweckt worden...

  • Ich weiß noch genau, was ich an jenem Abend gemacht habe: bis ca. 0.00 Fußboden gestrichen u.a. im Haus - Nachwuchs war unterwegs und wir wollten bald einziehen. Wie durch einen Zufall hatte ich an jenem Abend NICHT das Dampfradio an ("Bernau" Röhrenradio - hab ich heute noch, irren Sound hat das Teil!) - und bin somit "unwissend ins Bett gegangen.
    Am nächsten Abend sind wir (Kumpel/-line und ich) dann in die Kreisstadt ins VPKA, um uns ein Visum zu holen - man wollte ja nicht umsonst zur Grenze fahren... :grinser:). Dort herrschte eine unglaublich frohe und optimistische Stimmung - das war fast noch besser, als dann das erste Mal Berlin West! :top:
    Wirklich dort hin bin ich dann erst am Sa gefahren - Menschenmassen ohne Ende - hab noch schöne Dias von der "Prozession" auf dem Ku´damm. (u.a. ein Trabi Kombi - mit Lippenstift auf´s Heckfenster gemalt: "Wir lieben Euch!" mit Herzchen. (- Das sollte sich dann bald ändern... :lach:)
    Vom ersten Geld habe ich mir u.a. einen schicken Jogging-Anzug gekauft - der kostete 35 nDM und ein Drittel konnte man in Ost bezahlen. Und Penatencreme hab ich mitgebracht - für das erwartete Baby. Die hab ich in der APOTHEKE (!) gekauft - wir waren ja mitunter ziemlich dumm damals... :zwinkerer:

  • Zitat

    Original von Rainman
    ...ist die Mauer gefallen.


    jepp, ganz grosse klasse!!!


    Zitat

    Original von Rainman
    Wie habt ihr diesen Tag erlebt? Was habt ihr euch von eurem ersten "Westgeld" gekauft :grinser: :zwinkerer:?


    gebannt vor dem fernseher gehockt. war alles superspannend.
    ausserdem war ich fürchterlich neidisch auf die arbeitskollegen die spontan mit dem auto nach berlin gefahren sind. :heuli2:


    naja, westgeld hatte ich schon immer! :grinsi:



    lg
    olaf





    ps.
    @joey
    ich wünsche dir alles liebe und gute zum geburtstag. natürlich auch viele tolle geschenke usw.! :grinser:

    ich verlasse die pappengarage hier!
    vielen dank an alle die mir geholfen haben und die ich teilweise persönlich kennenlernen durfte!


    wer mit mir in kontakt treten möchte tut das bitte über


    kerlautomat@lycos.de