Ausgabe 46

  • Voller Vorfreude schlug ich die letzte Ausgabe jenes weltbekannten Szene-Magazines aus Zwickau auf und hoffte auf ein wenig seichte Lektüre. Doch was mußte ich feststellen: Er, dessen Name nicht genannt werden darf, ist in Fleisch und Blut zurück gekehrt und weit und breit kein Albus Dumbledore um mich zu erretten ... :rofl:


    Ich schloß die Zeitung schleunigst wieder, nahm auf den Schock erstmal ein Gläschen "Felix Felicitas" zu mir und begann dann wieder zu lesen. Dieses Mal von hinten. Nanu, Kritik zum ITT mit entsprechenden Stellungnahmen von InterTrab und WVD - na da schau mal einer guck ... Blätter ... NEIN !!! Entweder wurde ich von Serverus Snape beschissen oder Felix wirkt doch nicht ... :heuli2:


    Hat es dieses bekannte Blatt aus dem Herzen der Trabi-Gemeinde wirklich nötig, sich auf das Niveau solcher Leute zu begeben ???


    Vielleicht wäre es ratsam, wenn die Macher jenes großen sächsischen Verlages sich wieder mehr auf die Ursprünge der Zeitung zurück besinnen, als es ein Informationsmedium von Trabi-Fahrern für Trabi-Fahrer war, als solches auch angenommen wurde und groß geworden ist. Auch ein gewisser Einfluß von Seiten jenes Vereins der vom Namen her die internationale Trabantszene repräsentiert - schließlich handelt es sich hier um das offizielle Vereinsorgan (zumindest wurde das mal so propagiert - aber bekanntlich ist ja nix so alt wie historische Aussagen) - oder auch nur eine größere Kundennähe (z.B. durch eine wieder häufigere Präsenz des Redaktionsteams außerhalb der Westsachsenmetropole) könnten hier vielleicht hilfreich sein.
    Schließlich ist das Magazin noch immer jenes mit der größten Verbreitungsdichte in der Szene.


    Möglicherweise bahnt sich hier aber auch etwas anderes - viel bedenklicheres - an, denn bei genauerer Betrachtung könnte man zu der Erkenntnis kommen, daß die Interessen jener Verlagsgruppe, jenes Vereins und ihm, dessen Name nicht genannt werden darf, also die Vermarktung des Events "Trabant" unter der Prämisse der Gewinnmaximierung gar nicht so weit auseinander liegen. Entsteht hier eine neue "Achse des Bösen" und der CIA hat's noch gar nicht gemerkt ? DAS wäre fatal. :staun:

    Wenn einer 'ne schöne Stunde verschenk,
    weil er an Ärger von gestern denkt
    oder an Sorgen von morgen,
    der tut mir leid ...


    Mein Name ist Nase, ich weiß Bescheid

  • Schön geschrieben - wirklich. warst nicht der einzige, der sich über diese Seite geärgert hat.
    Sicher ist auch an Marketinginteressen etwas dran.


    Aber das eigentliche Problem liegt ganz woanders:
    Es fehlen Zuschriften und Einsendungen von Artikeln, Beiträgen etc. Also muß das Heft mit Vorhandenem gefüllt werden. Und da er, der nicht genannt werden darf, jede Gelegenheit nutzt um sich groß in Szene zu setzen, liegen von IHM selbstverständlich Einsendungen vor. :zwinkerer: :zwinkerer:


    Ich fand es wiederum schon recht ansehnlich, wie kritische Meinungen zum ITT veröffentlicht wurden. Das ist (verglichen mit den letzten Jahren) schon etwas neues. Ob diese dann auch etwas bewirken, ist eine andere Sache. Denn letztlich kann der herausgebende Verein kaum noch etwas beeinflussen, nach 13 Jahren und zunehmender Kommerziialisierung.

  • Stimmt es denn wirklich das es dort so schlimm ist? Wollte eigentlich nächstes Jahr mit meiner kleinen Tochter dahin fahren, aber das habe ich mir nach den berichten dann doch anders überlegt.

    Am Ende des Westens qualmt eine kleine trabifahne :raser:

  • hmm ok also, ich war jetz ein paar jahre in folge dort und bin der meinung das es schon teilweise sehr kaotisch ist, aber man läuft ja zb nicht den ganzen tag den hauptweg (dort wo die mit den autos langfahren) entlang (dort muss man aber wirklich ganz schön aufpassen), krach gibt es bei fast jedem großen Fahrzeug treffen den ein paar "idioten" sind immer dabei, ausserdem kann ich es niemanden verübeln das er feiern will und dieses jahr war die security im festzelt zb sehr präsent!
    Allerdings ist es richtig das etwas mehr für kinder angeboten werden könnte um das ganze etwas familien freundlicher zu gestalten, aber da wurde ja bereits mehrfach besserung für nächstes jahr versprochen.
    bleibt also abzuwarten in wie weit änderungen vorgenommen werden.
    Wir werden allerdings wie immer hinfahren zumal es anlässlich des Trabi geburtstages sicherlich einige besondere Programmpunkte und Schmuckstücke zu bewundern gibt.

  • achja noch was, wer ist den nun eigentlich "der dessen name nicht genannt werden darf" und warum darf der name dieses jemand nich genannt werden?

  • Denk mal D-R*** :zwinkerer:


    und weil ihn keiner leiden kann :hä: :hä:hab mich in der sache mal etwas weiter gebildet. :zwinkerer:

  • hab gestern den Fernsehbeitrag mit "IHM" beim MDR gesehen....


    So ein Schmarrrn!!!!!! :zornig: :zornig: :roteaugen: :tkopf:


    Was der von sich gegeben hat hat... ohne Worte...

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Finde es auch nicht gut wenn gewisse Leute in der Supertrabi ein Forum bekommen so wie der hier nicht genannte, um sich in der Supertrabi zu Präsentieren liegt aber nicht an InterTrab e.V. die Haben nur einfluss auf den bereich, Mit Deinem Trabant auf Du und Du, denn das sind die Offiziellen Vereinsseiten.

  • @Deli:
    Vielen Dank für die Blumen. :hmm:


    Habe versucht mich so eindeutig wie möglich zu äußern ohne dem Schicksal von Hugo zu erliegen. Bislang hab' ich noch keine Post aus Hamburg ... :staun:


    Das mit der "Beitragsflut" kommt mir irgendwie bekannt vor. Darunter leidet nicht nur jenes Heft aus Westsachsen, sondern auch wir (Clubmagazin) sowie diverse andere Publikationen (IFA-Journal / Wartburg-Signale etc.) ...
    Ob man jedoch zwecks "Füllen" des Heftes dann wirklich auf Heiße Luft von jenem Herren zurück greifen muß, oder ob man lieber ein dünneres Heft bringt, ich weiß nicht. :augendreh:
    Diese Frage ist für jeden Redakteur wie die Wahl zwischen Pest und Cholera, aber in unserem Heft hat Lord Voldemord nix zu suchen :grinsi:

    Wenn einer 'ne schöne Stunde verschenk,
    weil er an Ärger von gestern denkt
    oder an Sorgen von morgen,
    der tut mir leid ...


    Mein Name ist Nase, ich weiß Bescheid

  • Hallo Florian,


    vielen Dank für die Aufklärung. Damit ist zumindest der Verein rehabilitiert :top: :grinser:

    Wenn einer 'ne schöne Stunde verschenk,
    weil er an Ärger von gestern denkt
    oder an Sorgen von morgen,
    der tut mir leid ...


    Mein Name ist Nase, ich weiß Bescheid

  • Das sehe ich anders.


    Immerhin ist die SuperTrabi angeblich das VEREINSMAGAZIN von Intertrab e.V. Wieso hat dieser Verein in seinem eigenen Magazin nur einen Teil der inhaltlichen Verantwortung?
    Wer trägt denn dieselbe für den Rest des Heftes, bitteschön??? Wer bestimmt denn, was sonst noch drinsteht? :hä: :hä: :hä:


    Das Heft hat eine vorgegebene Seitenzahl - und die sollte möglichst gefüllt werden. Ist klar, daß man dann nimmt was man kriegen kann. Zumindest wenn andere Inhalte fehlen.

  • Wenn Du Supertrabi bezieher bist und im Impressum schaust sind alle Deine Fragen beantwortet.Solltest Du aber keine Supertrabi beziehen schau mal bei einem Deiner Kolegen nach der die Zeitung bekommt. Ansonsten bin ich gerne bereit Dir eine Supertrabi kostenlos zuzusenden.
    Mfg. Blaue Wolke :zwinkerer: :zwinkerer: :zwinkerer: :grinsi:

    Edited 2 times, last by Blaue Wolke ().

  • also auf ausgabe 43 stand vorn noch gross drauf "vereinszeitschrift des internationalen trabantregister e.v."


    öhm.... wie jetzt? nun doch nicht? oder kunden-täuschung???
    hmmm, oder entscheidet man sich je nachdem wie mans gern hätte?
    kommt mir bekannt vor :D


    und in einer ausgabe vor paar jahren wurde ein artkel von mir abgedruckt... ich hatte aufgerufen, gegen das vorhaben eines gewissen herren zu protestieren... ja und ich hab auch flugblätter in zwickau verteilt... ja und die organisatoren vom itt haben den herrn dann ausgeladen... und ich konnte viele fans für die initiative "NEIN! zur sinnlosen zerstörung von kulturgut" gewinnen... sogar die supertrabi...


    um so verwunderlicher nun die erkenntnis, dass man sichs in zwickau wieder mal anders überlegt hat...


    und wieder einmal mehr bin ich stolz, mit der trabi-zeitung.de noch nicht dem schicksal erlegen zu sein.... das lied zu singen, welches das meiste geld bringt... ich bin und bleibe unkommerziell!!


    ähm, fällt mir noch am rande ein... stand doch auch in einer früheren ausgabe der supertrabi, die leute mögen sich gedulden, man könne nicht alles drucken was eingesendet wird... es wäre zu viel.... ähm, auch nur täuschung oder geht selbst diesem medium jetzt die leserschaft und die interessierten mitarbeiter verloren???


    nase: ich glaub, wir beide haben was das zuliefern von artikeln angeht, das gleiche problem... die supertrabi allerdings hat n ganz anderes... welches nur gleich zu sein scheint ;)

  • Ein ewig Gestriges Thema und Total ausgelutscht. Man sollte sich mehr auf andere dinge konzentrieren wie Feinstaub und wie wir unseren Trabi am leben Halten ansonsten ist er bald Ausgestorben wie die Dinosaurier. Ach und vieleicht sollte man ja mal einen schritt aufeinander zugehn, um das gemeinsame Ziel Kulturgut Trabant zu erhalten, nicht aus den Augen zu verlieren. Wir haben doch das gleiche Ziel, warum unnötige Energie auf den falschen Baustellen verschwenden. In unwichtige dinge, wir wollen doch dasselbe, oder ???. Trabi Fahren und Spaß haben.
    Ein Wort noch zu Hugo. Beim Thema des nicht nennenswerten bin ich vollkommen Deiner Meinung. Es gibt also doch Themen wo es funktionieren könnte, man muss nur wollen. An mir soll es nicht liegen, wenigstens in einigen dingen ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Alles andere ist dem Trabant nicht dienlich.
    Mit 2 Taktgruß
    Blaue Wolke
    :zwinkerer: :zwinkerer: :zwinkerer:

  • @Blaue Wolke:
    Ich ziehe meinen Hut. :top:


    HUGO:
    Auch wenn zwischen Dir und den bekannten Personen 'ne Menge Porzellan zerschlagen wurde - vielleicht kann man ja in gewissen Sachfragen einen Neuanfang wagen ohne sich gleich an die Gurgel zu gehen. :hmm:
    Das man mit Alleinvertretungsansprüchen nicht weiter kommt, hat eine bekannte - jetzt unter anderem Namen firmierende Partei - vor 17 Jahren in etwa um die gleiche zeit herum ja auch mitbekommen. :staun:

    Wenn einer 'ne schöne Stunde verschenk,
    weil er an Ärger von gestern denkt
    oder an Sorgen von morgen,
    der tut mir leid ...


    Mein Name ist Nase, ich weiß Bescheid

    Edited once, last by Nase ().

  • Mir hat die Trabistory auf MDR sehr gut gefallen. Ein paar neue Gesichter gab es auch zu sehen. Am besten fand ich die Filmberichte aus der DDR Zeit.


    Guten Rutsch!! für alle, die mich aus der Zeit noch kennen, als viele von denen, die in diesem Forum klug schreiben, damals noch gar nicht schreiben konnten..


    Andreas Köhler