Trabi fährt nicht rückwärts

  • Moin,


    mach einfach mal alle Silente lose, also Motor unten, Getriebe vorn und Getriebe hinten (bitte beide Muttern! - auch wenns schwerfällt). Dann einfach mal an der Motor/Getriebeeinheit "wackeln", so dass sich die Silente in den Langlöchern eine Position suchen, die ihnen gefällt... Nu alle Muttis wieder festziehen und das Rückwärtsfahren sollte funktionieren, weil alles halbwegs verspannungsfrei aufgehangen ist...


    Vielleicht funktionierts ja. :winker:


    Grüße
    RonnyB

  • Quote

    Original von TOOM-5
    der kupplungsautomat war beim festziehen der M6-schrauben an den federfingern oder wie man das nennt eingezogen.


    sprich, die finger am kupplungsautomat waren nicht entspannt sonder n angespannt oder so.



    also da hätten wir ja schon fast das Problem :zwinkerer:


    Ich nehme an, das du den Kupplungsautomat beim einbauen nicht gleichmässig über kreuz nach und nach festgezogen hast, sondern gleich eine Schraube nach der anderen ganz fest gezogen hast.


    Dabei ist dir der Automat etwas aus der Zentrierung der Schwungscheibe gerutscht und liegt einseitig auf.


    Das hast du nicht mitbekommen und einfach die Schrauben weiter fest gezogen und dabei den Automat an der Stelle etwas eingezogen.


    Dabei hast du dir den Automaten verzogen und er liegt nicht plan an und dadurch kommt es beim einkuppeln zu dem besagtem Ruckeln. :verwirrt:



    Was die Rille im Getriebe anbelangt, kann ich mir nicht erklären wie das passieren sollte :hä:


    Da sind zwar am Getriebe und Motor Passtifte die ein genaues fluchten von Motor und Getriebe ermöglichen sollen, doch selbst, wenn die nicht da wären (sind sie bei dir überhaupt da? :augendreh:) sollte der Motor und Getriebe durch die Schrauben noch soweit fluchten, das da nix schleifen tut.


    Ein fahren und Kuppeln ist natürlich bei nicht genau fluchtenen Gehäusen nicht oder schlecht möglich.


    Könnte auch noch zu deinem Ruckeln beitragen :dududu:

  • Hi Andi


    Stimmt,da geb ich dir zu 95% recht mit der kupplung!hab se ni über kreuz festgezogen,aber (nu die 5% :grinser:)!der automat is komplett eingezogen,weil er ca. 1-2mm luft zur schwungscheibe hat.hab ich gestern gemerkt.denn normalerweise müsste er ja richtig in der führung liegen wenn man ihn nur drauf"steckt",oder?aber warum gings da im 601er??dass versteh ich ja nicht :staun: :staun: :staun:
    achja,die passtifte sind dran :zwinker:

  • Quote

    bin kein hobbyschrauber und weis was ich tu


    Ach so. Ich bin aber Laie. Sehr interessant wie Profis dieses Problem angehen. Eigentlich wolle ich in diesem Thema etwas lernen. Kann ich das? Bin gespannt wie dies hier endet.

  • wer sagt hier was von PROFI? :verwirrt: :verwirrt:man kann ja ni alles wissen!
    wollt damit nur sagen,dass ich nu schon seit ca.10 jahren an autos schraube(fast nur trabi) und mir so ein problem noch NIE bekannt war bzw ist.selbst nem werkstattmeister is sowas komisch.naja is mir ja auch egal.hoffe ma,es klappt doch noch,dass er auch richtig rückwärts fährt.is ja auch nicht der erste,den ich von grundauf aufbaue.

    Edited once, last by TOOM-5 ().

  • NA GUT DA SICH JA SOO VIELE DAFÜR INTERESIEREN :zwinkerer:
    Also....habe heut mal ne neue kupplung samt automat und alle silentblöcke ausgetauscht.danach noch die halterung am getriebe hinten,drucklager und extra noch mal die antriebe!nur leider ohne erfolg!bis mir nach zig mal fluchen,ärgern,nochmal nachgrübeln und fast ne halbe stunde in den motorraum staunen,aufgefallen ist,dass das kupplungsseil ziehmlich straff gespannt ist!also hab ich es mal lockerer (die stellschraube)getreht.obwohl noch genug luft war!!!und was meint ihr,was da los war?? :zwinkerer:genau...es wurde besser!!also hab ich das seil mal ausgebaut und es gegen eins vom 601er gehalten.da hab ich aber gestaunt!! :staun: :staun: :staun: :staun:es war nicht nur hinüber,sondern auch nen knappen cm kürzer! :staun:hab dann das vom 601er(ein NEUES!!)eingebaut,3-4 mal nachgestellt,und siehe da.....er fährt!! :staun: :staun:
    Könnt euch garnicht vorstellen,wie ich da gejubelt habe! :huepfer: :huepfer: :huepfer:
    ALSO LEUTE,ICH KANN EUCH ECHT NICHT GENUG FÜR EURE HILFE DANKEN!!!! :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top:
    OHNE EUCH WÄR ICH JETZT NOCH AM SUCHEN & GRÜBELN!!
    DANKE,DANKE....DANKE :top: :top: :top:

  • na glückwunsch...


    kleine ursache=grosse wirkung...wie immer


    dann viel spass beim cruisen..

  • DANKE,aber bis dahin ists noch ein LAAAAAAAAAAAAAANGER WEG!
    Schau mal bitte in meine gallerie,da isser. :zwinkerer:
    aber das GRÖSSTE PROBLEM IS ERSTMA WEG! :grinsi: :grinsi: :grinsi: :grinsi:

  • machst du da lacktechnisch noch was oder bleibt der so.....rustikal? sonst: nett :winker:

  • danke....


    na logo ist momentan obenrum schwarz lackiert und wird jetzt im winter fertig geschweist (schweller, und oben wo die kotflügel draufgeschraubt werden).


    danach wird alles nochmal fein gemacht und dann werd ich mal sehen welchen look und welche farbe.


    sobald ich neue bilder hab, werd ich sie reinstellen. also lasst euch überraschen...


    mit freundlichen 2-takt grüßen und vielen dankeschön


    bis bald :winker: :winker: :winker: :winker: :winker: :winker: :winker: :top:

  • Hey Leute...
    hab doch noch en anliegen.wurde letztens leider ni beantwortet.is es normal.dass der kupplungsautomat beim anhalten etwa 2-3mm absteht und beim festschrauben sich zusammenzieht??hab schon mehrere kupplungsscheiben & automaten versucht.immerwieder das selbe. :hä:
    :hä: :hä:

  • Ja, das ist genau richtig so, denn der Automat soll ja die Mitnehmerscheibe schön gegen die Schwungmasse drücken :top:



    Deshalb steht der Automat beim anhalten erstmal ein paar mm ab, je mehr desto besser ist das. Beim anschrauben wird der Automat dann gegen die Mitnehmerscheibe gedrückt und die Tellerfeder gespannt und zieht sich innen am Ausrücker etwas ein.



    Wenn du jetzt auf das Kupplungspedal tritts, drückt das Ausrücklager (Graphitring am Getriebe) innen auf die Kupplung und drückt die Tellerferder noch mehr in Richtung Motor ein und somit hebt sich aussen der Ring des Automaten und gibt die Mitnehmerscheibe frei und die Kupplung ist getrennt.



    Soviel zum funktionieren der Kupplung :zwinkerer: :winker:

  • Da isis ja GUT,dacht schon es is auch defekt.denn bei meinem 601er hats das ni soooo eingezogen. :staun:


    DANKE Andi :top: :winker: