Zündpunkteinstellgerät Zündzeitpunkt

  • Hallo
    ich habe mir voller Stolz auf derm OMMMA ein Zündpunkteinstellgerät gekauft. Außerdem noch noch ein Teil mit Blitzen (Stroboskob) oder wie das Teil heißt. Beide Original DDR zur Einstellung des Zündzeitpunktes. Leider haben beide keine Bedienungsanleitung. Tja, kannte die Dinger vorher nicht (immer mit dem Schraubendreher geschätzt). Jetze wollte ich es mit dem Zündpunkteinstellgerät versuchen, nur es ging nicht. Bei EBAY geguckt und festgestellt, es fehlen die 2 St. Meßeinsätze - die Dinger, die eine Verlängerung des Dorns darstellen und erst gewährleisten, dass die Messuhr die Kolben erreicht. Son Käse. Kann mir jemand verraten wo man solche bekommt? Oder kann mir jemand die Maße verraten, dann lasse ich mir die beim Schlosser anfertigen.


    Außerdem, bei meinem Zündpunkteinstellgerät sind noch mehrere Klemmen (runde Dinger) dabei, wozu sind die denn?


    Wäre super, wenn jemand mir die Bedienungsanleitung für das Zündpunkteinstellgerät und das Stroboskob zur Verfügung stellen könnte.


    Ach ja, wenn jemand in Peine ist und sich diese beiden Geräte ausleihen möchte, kein Problem.

  • Von den Meßeinsätzen habe ich auch nur selbstgemachte (2Stück, etwas entspr. Gewinde mit jeweils 24mm und 36mm Verlängerung angelötet, siehe schlechtem Bild..)
    Mehr brauchts eigentlich nicht, die Uhr erklärt sich von selbst. Schau ins WHIMS wie man Zündung statisch einstellt.


    Dynamisch (Stroboskop) hab ich meine Autos (U.-Zündung und Ebza) noch nicht eingestellt, da das für mich nicht relevant ist. Braucht noch jemand ein Stroboskop?



    Sorry fürs schlechte Bild, seit der Neueinrichtung meines Rechners fehlt mir PaintShopPro :heul: muß mir erstmal behelfen

    Edited once, last by heckman ().

  • Klemmen, runde Dinger? Vielleicht die Spreizvorrichtung für den Fliehkraftversteller? :hä: Bei meiner Messuhr gehörten die Velängerungen dazu! :top: Bei Einstellung mit Stroposkop brauchst du keine Messuhr. Motor muss ja laufen. :zwinkerer:

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Also Meßuhr ist um den ZZP zu finden un dann zB an der Keilriemenscheibe zu markieren...


    Dann kannste per Stroboskop diese schauen ob der Motor mit dem richtigen ZZP läuft ( Die Markierung an Riemenscheibe und Gehäuse übereimstimmen)