Kennfeldzündanlage Trabitronic

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • @ hotwheelz
    Tschuldigung, muss noch einmal nachfragen.
    Leider sind meine Kenntnisse der ungarischen Sprache und der Elektronik nicht all zu sehr ausgeprägt.


    Aber soviel verstehe ich. Diese Drehwinkelerfassung wandelt den Drehwinkel der Kurbelwelle in ein elektrisches Signal um. Das Signal wird so verstärkt, dass es von anderen elektronischen Baugruppen verarbeitet werden kann. Von einem Zündungssteuerungsgerät oder einer zentralen Steuereinheit (Motor – Management).
    Aber eben nicht von einer ESE-2H ( Die stellt die Arbeitsspannung für die Hallgeber zu Verfügung und wertet die Signale der Hallgeber direkt aus ) !!!!


    Von einem „Steuergerät“ kann ich dort eigentlich nichts erkennen. :(


    Der nette Nebeneffekt, dass dieses Signal auch direkt von einer Zündspule verarbeitet werden kann, liegt meines Erachtens nach nicht im Interesse des Erfinders.
    Hajo

  • Bei der Ungarnzuendung sind die Schalttransistoren fuer die Zuendspulen (die sich ja bei der originalen EBZA in der "BlackBox" befinden) mit auf der Geberplatine montiert. Es ist bei der ungarischen Loesung so gewollt, dass man die Zuendspulen direkt daran anschliesst.


    Was mir aber bisher bei allen Nachbau-Geberteilen, die mir so unter die Haende gekommen sind, negativ aufgefallen ist: Im Gegensatz zum originalen EBZA-Geberteil besitzt keines davon eine Entkopplung von den Drehschwingungen der Kurbelwelle. Man kann sich das so vorstellen, das bei Lastwechseln der Unterbrechernocken durch die vom Keilriemen uebertragenen dynamischen Kraefte ein wenig "eiert". Zusaetzlich kommt beim Ein- und Auskuppeln noch ein gewisses axiales Spiel der Kurbelwelle zum tragen. Und beide Erscheinungen fuehren zu Verschiebungen des ZZP im Fahrbetrieb.


    Um die genannten Nachteile zu beseitigen, wurde damals am originalen Geberteil das "Schiebestueck" vorgesehen - ein wichtiges Konstruktionsmerkmal, welches ich bei zeitgenoessischen Loesungen leider vermisse.

  • Hi Leute,


    ich klick mich mal dazwischen :thumbsup:


    Und zwar habe ich 2 Fragen.


    Ich habe in meinem Trabi eine elektronische Zündung die macht aber Probleme.


    Wenn ich mir eine gebrauchte elektronikzündung einbaue muß ich diese nochmal einstellen?


    Oder kann ich diese einfach einbauen und losfahren?


    Ich habe noch nie eine Zündung eingestellt ich habe absolut keine Ahnung wie ich das mache.


    Gruß Roberto

    [align=center] :thumbsup: Sachsenring statt Ehering :thumbsup:

  • du bist zwar im falschen Thema, da es hier nicht um die Serienzündung geht, aber ich antworte trotzdem mal. Eigentlich musst du die Zündung einstellen, aber wenn du eine gebrauchte hast und kein Stroboskop dann dreh die Grundplatte einfach so hin, wie die Abdrücke der Schrauben waren, das hat bei mir fast immer so gepasst.

  • Das sollte aber nur die Notfalllösung für unterwegs sein ;) , eine Zündung wird etweder mit dem Stroboskop oder mit der Messuhr vernünftig eingestellt. Hierzu findest du aber in der Suche mehr als genug :)

  • Ich hab mal ne ganz dezente Frage.
    Ich habe eine Gebrauchte MBZA beim Kumpel gekauft.
    Diese habe ich Ihm damals eingebaut, er hat den Zündzeitpunkt verstellt, MBZA lief nicht mehr richtig, er fand es alles doof und baute Sie aus.
    Ich hab mir nun in DD ein neuen alltagswagen eingebaut.
    Nun meine Frage.


    Ich habe hier kein PC, der mit dem Diagnose Interface komuniziert.
    Wenn ich also die EBZA auf 8mm einstelle, die Mbza anklemme läuft die ja also auch.
    Nur funktioniert die einwandfrei, auch wenn z.b. der Fehlerspicher was anzeigt? Kann diesen hier nicht auswerten / löschen!?


    Also nochmal in kurz:
    Funkt. MBZA einwandfrei, auch wenn Fehlerspeicher was anzeigt und ich diesen derzeit nicht leeren kann?

  • Naja, du kannst nicht jede X-beliebige Geberplatte nehmen, da ja auf der Geberplatte ein zusätzlicher Entstörkondensator aufgelötet werden muß!


    Das Steuerteil ist nicht alles und wie willst du ohne Interface den Zündzeitpunkt einstellen?

    ick hab mir fürn richtiges Auto entschiedn


    :thumbup: IFA INST :thumbup:

  • Ich habe bei meinen anderen Trabi schon weit mehr als 30.000km mit MBZA ohne Entstörgedöhns drauf und die läuft ohne Probleme!


    Ohne Interface den ZzP einstellen:
    EBZA einfach drin lassen ... Statt 3mm vor OT nun einfach genau 8mm vor OT einstellen.


    MBZA dranklemmen und dann funkzt es... wie machen es denn die, die den Typ haben, wo keine Schnittstelle vorhanden ist?
    Die können die Ruhestromabschaltung auch nicht einfach ausschalten. :huh:

  • Hallo
    meine Ebza macht mir probleme, dauernd faellt ein Zylinder aus.
    Ich hab schon Zündspulen Zündkabel und Stecker ausgetauscht also kann nur noch die Ebza die ursache dafuer sein.
    Jetzt hab ich ueberlegt die Ebza gegen ne Trabitronic Typ M auszutauschen.
    Lohnt sich das? hat wer Erfahrungen mit der ? oder sollte ich einfach wieder ne alte EBZA reinbauen?


    mfg
    JOJOGS

  • Hast du auch den Geber gewechselt? Stecker/Kabel geprüft? Nicht, dass da irgendwo was hakt. ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • jo auch der geber ist neu, stecker hab ich auch paar mal ausgetauscht.


    mfg
    jojogs

  • @ JOJOGS: Du wohnst ja direkt bei Postkugel um die Ecke, er haust in Goslar-Hahnenklee. Am besten fragst du ihn mal direkt :thumbsup:


    Ich habe die MBZA schon eine ganze Weile drin und alles ist bestens. Aus meiner Sicht lohnt es sich auf jeden Fall :thumbup:


    Mit der EBZA hatte ich damals zwar auch nie Probleme - deshalb kann ich auch zu deinem Fehler nichts sagen, aber bei dir könnte es allenfalls einer der beiden Transistoren sein. Die sollen angeblich gerne mal das Zeitliche segnen.

  • ... wenn es ni hier her gehören sollte, dann bitte verschieben :rolleyes:


    ... gibt es mitlerweile auch ne TTR-Software die für Windows Mobile geeignet ist ?


    hab ein HTC Xda mit W-mobile 6.1 und wenn das funktionieren würde wär das schon nicht schlecht ...

    Born in GDR !



    WIR SIND DAS VOLK !!!



    Man muß immer das tun, was man nicht lassen kann.


    Goethe

  • Da fragst du am besten mal Thomas (allias Postkugel) persönlich, er ist immer äußerst hilfsbereit und gibt dir sicher ne Auskunft.



    Ich würde einfach probieren mal alles auf deinem HTC zu installieren und schauen ob es läuft,alternativ könntest du dir hier auch mal die TTRCom Software ziehen und auf dem HTC probieren.


    Mir stellt sich allerdings die Frage wie du deine Trabitronic mit dem HTC verbinden willst, selbst wenn alles laufen sollte auf diesem Betriebssystem.

  • das verbinden ist ni das problem ... usb-anschluss :thumbsup:

    Born in GDR !



    WIR SIND DAS VOLK !!!



    Man muß immer das tun, was man nicht lassen kann.


    Goethe

  • Lieber warten als gar keine. Wir sind ja in einem alter, wo man auf gutes Material auch mal warten kann!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage