Hosenträgergurte

  • Wie die eingebaut werden, wurde ja schon oft diskutiert.
    Ich spiele mit dem Gedanken mir welche einzubauen. (Wenn ich nen ordentlichen Schweißer gefunden habe) Dazu fällt mir ein wie müsse die angeschweist werden mit Gas (und wer kann mir das machen)


    Ich wollte gern diese Autmotikgurte reinbauen. Da hängen aber irgendwelche KAbel mit dran, wie und wo muss ich die anklemmen? Und was bewirken die genau.
    Muss ich die überhaupt anklemmen?
    Wie siehts mit eintragen aus?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Geschweisst?? Garnicht!! Nur hinten pro Seite ein Loch bohren, von unten grosse U scheibe Schraube durch, durchs Bodenblech, H Gurt drauf noch ne U scheibe Mutti und festziehen So habe ich es zumindest, nach den Doblina Beckengurt papieren. Eintragung ohne Probleme.
    Die elektrische normal nach Plan anklemmen, habe nur starre, daher keine ahnung wie die elektrischen angeschlossen werden, dürfte aber kein problem sein

  • Müssten glaub ich eigendlich nur 2 Kabels dran sein + un - .
    Von der Gurtrolle gehen 2 kabel in das gelbe Kästchen das muss (mit ner Wasserwage) ausgerichtet werden und irgenwo versteckt anschrauben. Is ne Kugel drinn die gibt Kontakt z.B. bei nem seitlichen Überschlag un macht den Gurtstraffer aktiv.
    Beim Trabser 2 Löcher bohren,mit 2 Stahlplatten pro Loch (unten, oben) festschrauben. Vorne orginal Befestigungspunkte + Schrauben nutzen.
    Mein Tüver hat damals gesagt solang der Orginal Gurt noch drin ist muss man diese Gurte NICHT eintragen.

    Doppelkerz
    Die Kraft der 2 Kerzen


    :greenmen:

  • Am besten werde ich da mit der Dekra telefonieren und sagen was die sagen.
    Erstmal Danke. für weitere Anregungen bin ich gern offen...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Der technische Überwacher sieht die Gurte immer gerne mit Verstärkungsplatten ( ca. 100x100x3-5mm) verbaut. Am Bodenblech verschweißt oder mit Gurt verschraubt ist dabei fast egal.Befestigungen mit U-Scheiben würde ich mir im Bewußtsein der eigenen Sicherheit aus dem Kopf schlagen. Prüfer des "Vertrauens" hin oder her...


    m.f.G.matjes

  • Quote

    Original von Drehschieber
    ...von unten grosse U scheibe...


    wenn der ausdruck grosse U Scheibe nicht reicht dann eben eine RIESSENGROSSE!! Oder ne Platte kommt eigentlich auf das selbe raus

  • Quote

    Original von Trabimarn
    Is ne Kugel drinn die gibt Kontakt z.B. bei nem seitlichen Überschlag un macht den Gurtstraffer aktiv.


    Das hat mich hauptsächlich interessiert.


    Klingt zwar jetzt blöd, aber die Seitenteile brauch man nur mit´m Sitz verschrauben? Habe die E 30 Sitze drin.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • als Westwagenfahrer würd ich mal sagen, ausreichend grosse dicke und breite Scheibe... und dann gf. mit Schutzgasgerät anpunkten.... dick meine ich so3-4mm. Die Gurtrolle oben kriegt Masse von der Karosserie und Plus vom Schaltautomaten, also dem gelben Kästchen mit der Rollkugel.
    Ans gelbe Kästchen gehen ein Zündungs-Plus-Kabel-Klemme 15 und eine Masseleitung.
    Das bedeutet, dass der Gurt nur bei eingeschalteter Zündung frei bewegbar ist, bei Aus sperrt und keinen Strom verbraucht.

  • Quote

    Original von PlasteCarJoe
    Das bedeutet, dass der Gurt nur bei eingeschalteter Zündung frei bewegbar ist, bei Aus sperrt und keinen Strom verbraucht.


    Also muss ich mich erst abschnallen, bevor ich die Zündung ausmache, weil ich sonst nicht mehr raus komme?? :hä: :hä:

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Quote

    Original von Anne


    Also muss ich mich erst abschnallen, bevor ich die Zündung ausmache, weil ich sonst nicht mehr raus komme?? :hä: :hä:



    Richtig :top:


    Ich habe in meinen Sommertrabi auch einen Satz H-gurte eingebaut, und die habe Ich über den Lichtschalter angeschlossen. Klingt vielleicht Blöd, aber dann Vergesse Ich jedenfalls nicht den Licht einzuschalten! Und da Licht rund um die Uhr, bei uns in DK, Pflícht ist, bekomme Ich jetzt dafür keine Bussgelder mehr. :grinsi:
    Es hat auch den vorteil, das ich jederzeit die Zündung ausmachen kann, und immernoch aus´m Gurt komme! :top:

  • Wenn man eine gewisse Altersgrenze noch nicht überschritten hat kommt man auch bei ausgeschalteter Zündung noch aus dem Gurt. Bissl beweglich muss man vielleicht sein :zwinkerer:
    Nur rein wird ohne Zündung nix, weil sich der Gurt ja wieder aufrollt, auch wenn die Zündung aus ist.l

  • Sven 2:


    Na Ja, wenn für dich !28! Alt ist :augendreh: Na dann binn Ich eben Alt!! :grinser:


    Meinen Beweggrund für den Gurt einschalten übers Licht, habe Ich ja schon erwähnt. Hat nix mit alt sein zu tun, ist eben ein bisschen Praktischer als jedes mal als So´n Chinesischer Schlangenmensch aus den Gurt herraus Krabbeln zu müssen!!

  • Anne: Gurtpunkte niemals Schweissen. Hat was mit Materialaufhärtung zu tun.

    Kacke auf dem Trabidach wird erst bei 180 flach. :hä:


    ifa-ig-sachsen

  • @GTO: Ich habe doch nie behauptet, dass DU alt bist. Ich hab doch nur gesagt, dass man auch so aus dem Gurt kommt. Also bitte nicht falsch verstehen. :winker:

  • Verstärkungsplatten mußten sogar so um 2000 `rum (so war`s bei mir) sogar im Schein (laut DTMSB-Handbuch) eingetragen sein.Zumindest im Motorsport. Und das kann ja für`n Serienbetrieb nicht verkehrt sein.


    m.f.G.

  • Marcus: Deine Gurtpunkte(Bild) sind zum Beispiel keine vom Werk oder vom KBA/KTA abgenommenen. Das kann nur ein Dekraprüfer selber so verantworten.

    Kacke auf dem Trabidach wird erst bei 180 flach. :hä:


    ifa-ig-sachsen

  • In der Betriebs- und Einbauanleitung steht klar beschrieben, wo die zulässigen Befestigungspunkte liegen. Ich hab da mal einen Scan der betreffenden Seite gemacht:


    [Blocked Image: http://www.trabiteam.de/images/2006/pompom/schroth_befestigungspunkte.jpg]


    Da steht auch, dass es keine zulässigen Befestigungspunte für den Beckengurt an der B-Säule gibt. Ergo müssen die woanders hin. Hier meine Frage, ob diese dann an die Sitzkonsole des Sportsitzes angeschraubt werden? Sieht m.E. jedenfalls danach aus.