Irre Preise! (Wer wird als erster reich?)

  • Ja klar, ohne Frage. Die genialsten Nichtseriensitze waren Wichers Vollschalen. Aber bisher finde ich die Sitze im Trabant OK, auch wenn es Mal eine längere Tour war. Allein die Aufsteckkopfstützen werde ich dann öfters nutzen. Aber die muss ich erstmal neu beziehen lassen und vorher mit mir einige werden was ich im Innenraum will.


    Fragen über Fragen ^^ Oder einfach Luxussorgen.

  • Zumal dort keine normale Streuscheibe vom P50 /60 reinpasst. Da ist sicher auch mal eine speziell dafür angefertigte drin gewesen und ohne dieser wird es schon nicht ganz einfach und dann noch dieser Preis.

  • Die schon in den 60ern im DDS kritisierten Schädelspalter....

  • An den Rückleuchten vielleicht nicht ganz so gefährlich.

  • Wenn du von hinten helmlos mit dem Motorrad heran fährst, um deinen Kopf daran zu drücken ändert sich gegebenenfalls die Perspektive....

  • Wobei auch die damaligen Helme.... Nu ja...

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Zu der Zeit gab es noch keine Helmpflicht....

  • Das ist klar. Aber solch eine Rückleuchte hatte nun auch nicht nur eine Halbwertszeit von einigen Monaten.

    Ich kann mich noch daran erinnern, wie mein Vater wetterte, dass er nun auch auf der S50 einen Helm tragen musste. Müsste so 86/87 gewesen sein, ohne nachzugooglen. Und ja, für Motorräder kam die Pflicht schon eher.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

    Einmal editiert, zuletzt von Fahrfusshebel ()

  • Ich kann mich auch noch erinnern wie das zu DDR Zeiten war mit der Helmpflicht.

    Erst kam es für Motorräder,bei Mopeds zuerst nur für den Fahrer und Sozius durft

    am Anfang noch ohne mitfahren. Wann das genau war weiß ich auch nicht mehr,

    aber ich konnte ende der 70er noch Moped ohne fahren.

  • Moped kam erst in den 80ern - und da auch nicht gleich zu Anfang. Meine Helmpflicht anno '80 war lediglich eine elterlich auferlegte, die sich auf einen helmlosen Unfall meiner Schwester begründete.

    Anfänglich sollte ich Vaters potthässliche mehrfarbige Halbschale aufsetzen - da habe ich die Karre lieber noch 2-3 Tage stehen lassen, bis ein halbwegs aufsetzbares Modell besorgt war -weil ich mich nicht zum Gespött der zahlreichen Jugendlichen in der Nachbarschaft machen wollte. ;)

    Etwas später hab ich dann einen der begehrten Pneumant-Integralhelme ergatttert - ab da war die Helmwelt i.O.. :)

  • Und jetzt sind die Eierschalen begehrt. So ändern sich die Zeiten.

    War es beim Motorrad nicht auch so, daß der Sozius anfangs keinen Helm brauchte.

    Ein tolles Gefühl war es schon:

    Sonnenbrille, wehende Haare, Ärmel hochgekrempelt und Jeans :lach:

    (wie wurden die wildledernen Kletterschuhe genannt ?)

  • Du hast schon vollkommen Recht :top::top::top:


    Zu DDR-Zeiten fuhr ich mit dem Bus zur Arbeit. Er hielt gerade an der Haltestelle, als es krachte.

    Der Busfahrer sprang raus und forderte uns Fahrgäste ebenfalls mit auf, um zu helfen.

    Gleichzeitig hielten zwei Shigullies in denen jeweils Ehepaare saßen - Ärzte.

    Bessere 1. Hilfe ging nicht, doch es hat nichts genutzt.

    Trotz Integralhelm verstarb der junge Mann an seinen Kopfverletzungen

    und hinterließ eine schwangere Frau.

  • Im Nachhinein konnte ich die Angst meiner Eltern um ihren Nachwuchs dann auch sehr gut nachvollziehen. Aber anfänglich fühlte man sich natürlich einfach nur drangsaliert, wo doch "alle" anderen schließlich ohne Helm rumdüsen durften. Typische Teenie-Denke eben, von 12 bis Mittag. ;)

  • Bin mit 15 Jahren auf der SR2 ohne Helm gefahren und in einer Kurve gestürzt. Nichts passiert, die SR2 blieb ganz. 8o


    Spaß beiseite. Ohne Helm würde ich heute natürlich nicht mehr fahren. Auch auf der Skipiste wahrscheinlich nicht, seit Michals Unfall......gab mir doch irgendwie zu denken. Warum wahrscheinlich auch auf der Skipiste nicht mehr? Es lag nicht nur an Schumis Unfall, sondern auch daran, das ich inzwischen selbst Vater wurde. Da wird man 1. ruhiger und 2. kommt man zu bestimmten Dingen erstmal nicht mehr, so war ich auch eh bis heute nicht mehr auf der Piste. Aber wenn doch mal wieder, dann ganz bestimmt nur mit Helm.

    Ach ja. Lang ist's her. Die Preise der Skipässe dürften sich seit dem letzten Mal auch deutlich erhöht haben.

  • Es tut mir leid, aber habt ihr noch alle Tassen im Schrank????? =O =O <X

    nicht mal der Versand ist Inklusive :D

    Werkzeugtasche mit Zubehör

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    4 Mal editiert, zuletzt von 600ter ()

  • Oh Sorry, das habe ich nicht beachtet..... :D :D

  • In manchen Köpfen ist halt die galoppierende Inflation wie vor 100 Jahren schon komplett angekommen.