HP 401 Reifendruck

  • Hallo und guten Abend.

    Bin neu hier und denke ich mal im richtigen Forum.


    Ich bekomme nächste Woche einen HP 401 mit Deckel von 1988.


    Jetzt habe ich "3.00x8" Felgen und "5.70/5.00-8 6PR 77M" Reifen bestellt und frage mich wie ihr das mit dem Reifendruck macht.


    Wiegt ihr jedes einzelne Teil oder habt ihr alle ne PKW Wage? ^^


    Im Heft steht:

    Zitat

    Nutzmasse (pro Rad) 4.00-8 5.00-8

    100 kg 150 KPa 1.5 Bar 150 KPa 1.5 Bar

    150 kg 200 KPa 2.0 Bar 190 KPa 1.9 Bar

    Schaue ich hier dann müsste ich ja 3.5 Bar drauf hauen:

    Reifen Luftdruck Tabelle


    Was ist mit "Nutzmasse pro Rad" gemeint?

    Habt ihr Erfahrungswerte bzw was macht ihr bei wie viel Kilo Zuladung rein?


    Dann steht da noch:

    Zitat

    Bei einer maximalen Zuladung darf die Kugelkupplung an Fahrzeug nicht

    mehr als 50 kg nach unten belastet werde. Als Mindeststützlast werden jedoch

    4% der Anhängerlast gefordert.

    Stellt ihr da ne Personenwaage drunter?

  • Hi und Willkommen im Forum!


    "Nutzmasse pro Rad" meint im Prinzip genau das was da steht. Der Anhänger hat zwei Räder, ergo teilt sich deine zugeladene Masse an sich durch zwei, linkes und rechtes Rad, gleichmäßige Lastverteilung vorrausgesetzt. Packst du da 300kg Sand auf den Anhänger dann ergeben sich grob die erwähnten 150kg pro Rad.



    Ich sag jetzt mal lapidar, bei mir ist da viel "erfahrenes Bauchgefühl" dabei. Was man so aufläd sollte man ja in etwa einschätzen können. Ob der Reifendruck passt merkt man dann spätestens beim Fahren. Zu hoher Luftdruck und der Anhänger hoppelt bei jeder kleinen Bodenwelle, zu niedriger Druck und die Reifen werden plattgedrückt. Das sieht man deutlich. Ich persönlich fahre meist mit etwa 1,5 Bar umher, allerdings mach ich den HP auch seltenst bis zur absoluten Grenzlast voll.


    Stützlast ist auch so ne Sache, man kann beim Beladen natürlich eine Stützlastwaage oder eine Personenwaage zur Ermittlung selbiger verwenden und nicht wenige machen das auch. Aber wenn du schonmal versucht hast einen 50kg Sack Zement mit einer Hand anzuheben kannst du dir in etwa vorstellen wie sich ein Anhänger mit 50kg Stützlast anfühlt, wenn man ihn an der Kupplung anhebt.


    4% des tatsächlichen Anhängergewichtes sind beim HP 401 und voller Beladung 16kg, bei gleichmäßiger und sinnvoller Ladungsverteilung ist das eigentlich immer drin. Wenn man natürlich eine Schwere Last hinter die Achse packt nicht, ebenso wenn man vor der Achse das ganze Gewicht an die vordere Bordwand lehnt, dann sind die 50kg auch schnell überschritten.



    MfG

    Matze


    P.S. Warum eigentlich solch "große" Reifen auf dem Anhänger? Normal sind doch 4.00-8 meine ich? War das ein Export?

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

    2 Mal editiert, zuletzt von Simsonmatze ()

  • Gefühlt erhöht sich in letzter Zeit die Menge derer, denen die originalen Reifen einfach zu spillerig sind.

  • Da 5.00-8 in der Bedienungsanleitung steht sollte das doch original sein?

    Ich hab aufm Calibra vorne 245 und hinten 275.

    Darum wollte ich keine Asphalttrennscheiben am Hänger und ich hab die Felgen plus Reifen günstig bekommen. 4.00-8 Reifen für die Felgen die dabei sind wären nur 30€ günstiger gewesen.


    Eigentlich möchte ich wenn der Calibra restauriert wird dem Klaufix ein paar 195/50B-10 spendieren.


    Was ich auch noch nicht raus gefunden habe ist was für eine Variante das ist.

    A, B, C, D...

    Im Thread "Entwicklung von HP 280 - 350 - 400 - 401 - 402 - 410" geht das nicht hervor.

    Meiner hat Deckel aber keine Heckklappe.

  • 401D


    Aber manchmal sagen Bilder deutlich mehr als Worte....

  • Ich dachte D wäre immer mit Klappe.


    Das ist wohl vom 402 und bei dem steht bei D auch mit abnehmenbarer Rückwand:


    Das ist meiner:



    2 Mal editiert, zuletzt von MrGlasspoole () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von MrGlasspoole mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Eigentlich möchte ich wenn der Calibra restauriert wird dem Klaufix ein paar 195/50B-10 spendieren.

    Da hätte Ich bedenken, das durch die breiten Felgen die man benötigt die Hebelwirkung auf die Schwingen zu hoch wird und sich bei Beladung alles verbiegt.

  • D heißt mit Deckel.


    Die Wanne bekam in der Produktion die Löcher für die Scharniere gestanzt, erhielt aber keine Löcher für die Planenknöpfe.


    Die Heckklappe war optional, beim Export wohl deutlich häufiger als bei den Inlandsvarianten.


    Es müsste noch geprüft werden, ob dies Zielmarktabhängig war.


    Da 401 und 402 ab 1987 parallel produziert wurden, gab es jeweils D-Versionen mit und ohne Klappe.

  • Gabs unterschiedliche Ausführungen beim 401 was die Rücklichter und Nummernschild betrifft bzw wo die angebracht waren?


    Sorry für solche Fragen. Muss immer alles ganz genau wissen :)

    Möchte mich möglichst am Original orientieren - steh nicht so auf extrem verbastelt.

    Man findet zwar einige Bilder im Web aber man weiß ja nicht was original oder geändert ist.


    MOSi, danke für die Aufklärung.

    Da hätte Ich bedenken, das durch die breiten Felgen die man benötigt die Hebelwirkung auf die Schwingen zu hoch wird und sich bei Beladung alles verbiegt.

    So weit habe ich nicht gedacht.

    Hab nur den gesehen und dachte es sei ohne weiteres möglich:

    VEB Stema Anhänger HP 350.01
    VEB Stema Anhänger HP 350.01 passend für Trabant oder Quad gebraucht zu verkaufen ; Erstzulassung...,VEB Stema Anhänger HP 350.01 in Rheinland-Pfalz - Bad…
    www.ebay-kleinanzeigen.de


    Die einzigen Felgen die ich gefunden habe die halbwegs zu meinen ollen vom Calibra passen sind die Starmag Alloy 6x10:



    Aufm Calibra hab ich die (PLS Evolution):

  • Möchte mich möglichst am Original orientieren - steh nicht so auf extrem verbastelt.


    Eigentlich möchte ich wenn der Calibra restauriert wird dem Klaufix ein paar 195/50B-10 spendieren.

    Wiederspricht sich das nicht?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Das ist der aktuelle grasssierende "Hotwheel-Effekt"


    Aber selbst die Felgen und Reifen vom 402 sind nur 3.25 x 8 / 5.00x8

  • Bei mir ist das kein aktueller Effekt. Mein Calibra hat die Reifen seit den 90er :P


    Der hier hat 16.5x6.5-8 drauf. Das sieht schon gut aus und würde passen.

    Ist nur die Frage was das für ne Felgengröße ist.

  • Der hier hat 16.5x6.5-8 drauf. Das sieht schon gut aus und würde passen.

    Ist nur die Frage was das für ne Felgengröße ist.

    Das musst du den Besitzer des Anhängers fragen.


    Zum Thema originale (8 Zoll) Anhänger bekommst du hier kompetente Antworten.

    Zum Thema Hotwheels bei HP Anhängern bis du eher bei Facebook o.ä. aufgehoben.

    Ich bezweifel auch, dass der rote HP 350 die Rad-Reifen Kombination eingetragen hat. Ich würde das vorher mit der TÜV/ Dekras/ KÜS Prüfer meines Vertrauen besprechen.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • UMR, grade wollte ich es schreiben das ichs rausgefunden habe mit den 5.50A-8H2.

    Aber gut, dann habe ich noch mal eine Bestätigung.


    Sind das Starco Felgen bei dir?


    Weiß jemand wie breit der 401 ist wenn man die Räder und Kotflügel demontiert?

    Möchte zum Transport nen möglichst kleinen Hänger leihen.

  • Denk daran, dass auch ohne Räder und Radkästen die Achsen noch "raus" gucken:


    Ansonten:

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de