Warum gibt es heute so wenig Restaurierungsberichte

  • Dieser Thread ist entstanden durch Auslagerung aus einem anderen Thema. (Tim)


    Vielleicht sind die Leute aber auch einfach nicht mehr kritikfähig...

    Wenn mir im Forum einer erklären würde, wie das mit der Schweißerei besser ginge, dann tue ich das nicht als Gemecker ab.


    Man muß sowas vielleicht auch mal vertragen können.

    Als ich damals die alles andere als optimale Not-Technik-Instandsetzung meines 89ers gepostet habe, mußte ich mir Kritik doch auch gefallen lassen - nur mal als Beispiel. Der Kollege vom Bodensee sparte damals nicht mit kritischen Bemerkungen über die nicht demontierte Beplankung. Objektiv völlig berechtigt.

    Das Auto fährt heute noch, die Pappen waren immer noch nicht ab, aber wenn die Limousine fertig ist wird genau das passieren.


    Aber weil mal einer sowas sagt, verabschiede ich mich doch aber nicht davon, mal was von dem zu zeigen, was hier so gemacht wird. Oder verlasse, wie andere, gar das Forum... ;) ;)

  • Aus meiner Sicht gesehen mache ich keine Restaurationsberichte, weil ich die Zeit dafür schlicht nicht mehr aufwenden mag. Ich baue lieber und werde schneller fertig. Man kann ja nebenbei mal was posten, aber einen fundierten, kompletten Bericht....

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Genau so gehts mir auch. Als ich vor nunmehr 4 Jahren die "rollende Restaurierung" des 77ers begann, hatte ich auch vor, ein Thema darüber zu eröffnen. Fotos hätte ich genug, meist waren sie hauptsächlich zur Dokumentation für mich selbst gedacht.


    Aber wenn ich nur alle paar Wochenenden mal zum werkeln komme, und hin und wieder mal eine Woche Urlaub, dann bin ich froh, wenn ich überhaupt einen Fortschritt sehe. In den letzten beiden Jahren ist fast gar nichts mehr passiert, weil ich in der Saison endlich mal fahren statt schrauben wollte.


    Um das Ganze so aufzubereiten, dass es auch jemand Fremdes lesen mag, fehlt mir schlicht und ergreifend Zeit und Muße.


    Angst vor unbequemer Kritik hatte ich jedenfalls nie. Ganz im Gegenteil, ich würde mich sogar darüber freuen, mehr Feedback von erfahrenen Kollegen zu bekommen.


    Gruß Steffen

  • Fast der einzige der sich Mühe gegeben hat brauchbare Tipps zu geben war Tim.

    Ansonsten kamen doch nur seltsame Ansagen aus denen man alles und nichts schließen kann wie z. B. zuletzt "zu heiß, Feuerwerk, usw"

    Und solche tollen Ausschmückungen wie man beim Ausweiden mit der Galle umzugehen hat ist vielleicht für irgendwen lustig, führen aber in diesem Thema nicht zu neuen Erkenntnissen.

    Kritik nehme ich gerne entgegen wenn derjenige auch brauchbare Lösungsansätze liefern kann.

    Ein neues besseres Schweißgerät ist bei mir zur Zeit im Budget nicht drin, was vielleicht bessere Nähte produziert.

    Ich werde bei Gelegenheit mal einem Profi über die Schulter schauen um mir da meine Fähigkeiten zu verbessern.

  • 0l

    Seit längerer Zeit fällt auf, daß hier im Forum keine neuen Restaurierungs-Threads mehr gestartet werden. Warum, weiß ich nicht so recht, denn ich kann mir nicht vorstellen, daß derzeit niemand etwas in Arbeit hat. :hä:

    Schön wenn man Moderator ist und die nicht genehmen Antworten auf die Fragen gleich am Beginn dieses Themas einfach rausschmeißen kann

  • Ich habe jetzt ein eingenes Thema draus gemacht, weil ich meine das auch diese Aussage das Thema eigentlich eher stört, denn es ist zu erwarten, dass auch daraus eine OT-Diskussion erwächst.


    Wenn du die Stoßhörner meinst, dann ist die Diskussion dazu sicher berechtigt, aber doch in so einem Bericht eher deplatziert.

    Der Leser möchte doch Bilder sehen und Arbeitsfortschritte lesen.

    Ob man dann innerhalb des Berichtes darüber diskutieren muss ob das Werk oder der Vertrieb die Hörner ran gemacht hat, ist meiner Meinung nach uninteressant und behindert nur den Genuss am Bericht.


    Mit genehm oder nicht hat das eigentlich weniger zu tun. Wenn du innerhalb des Berichtes von Deluxe eine (berechtigte) Kritik vorträgst, so wird er das als Moderator sicher nicht löschen.


    Und die Frage zu den Hörnern wurde ja auch nicht rausgeschmissen, sondern nur verschoben in ein dafür passenderes Thema.

  • Wenn die Kritik in unkonsruktives Gemecker ausartet, dann sag ich mir: Am A.... vorbei führt auch ein Weg. Ich bin alt genug, dass ich das aushalten und drüber stehen kann. So etwas in einem geschriebenen Forum auszudiskutieren, ist schlicht nicht möglich und verursacht höchstens Frust.

  • Schön wenn man Moderator ist und die nicht genehmen Antworten auf die Fragen gleich am Beginn dieses Themas einfach rausschmeißen kann

    Das, verehrter Kollege, möchte ich mir doch sehr verbitten.

    Wir versuchen hier, etwas thematische Ordnung zu halten und deshalb wurde lediglich neu sortiert, aber ganz und gar nichts rausgeschmissen!!!


    Wenn es jetzt soweit ist, daß selbst einfachste Moderatorentätigkeit nicht mehr genehm ist, dann können wir hier auch dichtmachen.

  • Ich habe lediglich auf deine Frage im ersten Absatz deines neu eröffneten Themas geantwortet. Und das dann die Antwort als nicht zum Thema passend aussortiert wird, ist für mich nicht nachvollziehbar.

  • Du auch

    (das du dich wunderst das keiner mehr Berichte schreibt)

  • Jetzt komm ich leider nicht mehr mit. Welche Antwort wurde wo aussortiert? Die erste Anwort im Restaurierungsbericht ist doch vorhanden und auch nicht deaktiviert. Und editiert wurde sie auch nicht.

    Die könnte man sogar im Grunde hierher kopieren als Eröffnungsbeitrag.

  • Privaten Frust habe ich keinen und was sollte ich da zelebrieren?

    Wenn ein Thema auseinander gerissen wird und einige den Überblick verlieren dafür kann ich nichts.

  • Hier muss man aber doch sagen, dass der Ursprung sich zu genau drei Themen entwickelt hat.

    1.) Deluxe sein Restaurierungsbericht

    2.) die Frage warum es jene Bericht nur noch selten gibt

    3.) wo und wie kamen Hörner an die Stoßstange


    Natürlich hat alles irgendwo seine Verkettung, aber es sind auch alles unterschiedliche Schwerpunkte, die nach unserer Auffassung in diesem Fall getrennt behandelt werden sollten.


    Und das insbesondere wenn es um solche Restaurationsberichte geht. Wir meinen das es am Ende (den wir handeln da ja auch vorausschauend und nicht nur im Bezug auf den Augenblick) für den Leser deutlich angenehmer ist, wenn er nach Abschluss der Restauration und dem dann theoretischen Ende des Berichts, nicht seitenlange Randdiskussionen lesen muss, die nicht selten auch eine Ansammlung von Hören/Sagen, Meinungen und Befindlichkeiten darstellen.


    Und ja, beim trennen kommt es dann vor, dass die Leser die von Anfang an dabei waren, mal den Überblick verlieren und sich etwas Verwirrung einstellen kann.

    Aber keine Sorge, dafür sind wir ja ein Moderatorenteam und helfen dann dabei den Überblick zu behalten. :)


    Wir haben also jetzt im vorliegenden Fall aus einem Thema drei gemacht.

    Wir haben nun einen Restaurationsblog, ein Thema Stoßstangenhörner (das schon verher existierte und erweitert wurde) und hier jetzt eine Diskussion um die Frage warum die Restaurationsberichte weniger geworden sind.


    Es wurde bei der Aufspaltung weder etwas rausgeschmissen/gelöscht oder weggelassen.

    Und wenn es Anmerkungen oder Hinweise gibt, das die eine oder andere Anwort doch besser im Thema 1 und nicht im Thrma 2 aufgehoben ist, dann einfach Bescheid sagen. Manchmal wird eine Antwort auch kopiert und existiert dann in zwei Themen, einfach weil die Anwort nach dem Trennen immernoch zu beiden Themen passt/gehört.


    Insofern bitte auch um Nachsicht wenn die Moderatorenarbeit nicht immer perfekt und wirklich für jeden Einzelnen passend ist.

    Es klingt auch immer viel freundlicher wenn man die Festellung der Veränderung in eine Frage formuliert und nicht einfach nur sagt: "Schön das der Moderator meine Antwort rausgeschmissen hat".

    Viel besser würde klingen: "War meine Antwort unangenehm das sie rausgeschmissen wurde?"

    Wenn das dann zeitgemäß noch mit dem --》 :hä:

    untermauert wird, dann wird jeder der Moderatoren immer gern für Aufklärung sorgen und nicht das Gefühl haben das ihm schon wieder ans Bein gepinkelt wurde.


    Auch ist der Moderator viel eher bereit seine eigene Arbeit zu überdenken und zu korrigieren, wenn man ihn freundlich und höflich auf eine Unstimmigkeit hinweißt und bestenfalls auch gleich einen passenden Lösungvorschlag anbietet.

    Das macht viel mehr Spaß im Umgang miteinander als mit provokativem Unterton die Ansage zu machen das die Entscheidung/Massnahme der Moderation einem nicht gefällt.


    Am Ende ist der Moderator auch nur ein Mensch, der unter Umständen dann mit dem gleichen Wind zurückbläßt der ihm entgegen weht. ;)

  • Und zum eigentlichen Thema der weniger werdenen Restaurationsberichte, sehe ich mehrere Faktoren die am Ende dafür sorgen das die Berichte ausbleiben.


    Einer der schon genannt wurde ist die Zeit. Viele müssen sich die Zeit für die Restauration mühsam abringen. Dann auch noch einen bebilderten Bericht dazu im Internet mit Fortschritten und Neuigkeiten ist offenbar für einen Großteil nicht mehr darstellbar. Und der ein oder andere hat auch an so einen Bericht einen eigenen Anspruch, der dazu führen kann, dass es garkeinen Bericht gibt, weil die eigenen Standards dafür nicht erreicht werden.


    Um dafür ein Beispiel zu geben. Mein Motorthread ist ein Blog auf dem es nicht jeden Tag etwas neues gibt, weil schon allein die Recherchearbeit einen nicht unerheblichen zeitlichen Anspruch hat.

    Dazu versuche ich die Fotos bestmöglich (für mich als absoluten Fotoamateur) zu erstellen, gerade auch was Hintergrund und Beleuchtung angeht.

    Das dauert dann auch schon mal Monate bis etwas so aufbereitet ist das man es veröffentlichen kann.

    Ich stelle z.B. dafür seit Wochen Material für die Kupplungen zusammen, frage bei Freunden und Bekannten nach Bildern von Teilen die ich nicht habe, die aber zur Evolution dazu gehören. Dazu werden seitenweise Unterlagen durchstöbert.

    Es sind bei jedem Thema z.B. die 616 SRI mit tausenden Seiten (die ich nicht auswenig kann) die durchforstet werden, um alle Information die es dazu gibt zusammen zu tragen.

    Das ist nicht in 5 Minuten gemacht und am Ende kann man sowas nur mit Leidenschaft durchziehen, denn bezahlt wird die investierte Zeit nicht. Die einzige Freude ist dann, als Belohnung eine positive Reaktion in Form der heute üblichen Daumen und Pokale zu erhalten.


    Wenn nun jemand ähnlich viel in einen Restaurationsbericht an Zeit und Mühe steckt, dann ist eine mögliche Kritik die einen Mangel aufzeigen soll, erstmal wie ein Schlag ins Gesicht.

    Daher ist es meiner Ansicht nach auch wichtig, dass eben die Kritik "sanft" zu platzieren und bestenfalls in eine Frageform gebracht wird, um dem Berichtenden zu einer Antwort zu bewegen.

    Oder die Kritik wird mit einem Änderungs/Lösungsvorschlag unterbreitet, um so einfach den freundlichen Umgang zu erhalten.


    Viel zu oft wird die Kritik leider einfach profan in eine Aussage gepackt, die den Ersteller wenig motiviert weiter zu machen.

    Um am Ende bleiben dann eben die Berichte ganz aus.


    Dazu kommt, dass so ein Forum wie das PF in die Jahre gekommen ist und viele heute andere Medien nutzen um zu zeigen was sie machen. Das sind dann youtube, Facebook, Twitter und andere Plattformen ganz vorn dabei.

    Und nur ein paar "Oldtimer" wie Kollege Deluxe nutzen dann ein Forum der alten Schule und laden Bilder hoch und schreiben echte Texte in gutem Deutsch dazu.


    Am Ende ist es eine Verkettung vieler Umstände die dazu führen das die Berichte nicht mehr so zahlreich sind wie frührer. Vor 20 Jahren gab es primär nur die Foren um zu zeigen was los ist. Heute ist die Medienlandschaft so vielfälltig, dass die Foren etwas ins Hintertreffen geraten sind.

    Und ganz ehrlich erwarte ich auch nicht das sie aus der Nische wieder rauskommen.

    Das ist eben so, auch wenn viele (einschließlich mir) das Schade finden.

    Dem kann man nur entgegensteuern, wenn man sich selber auch einen Ruck gibt und wieder mehr solcher Berichte erstellt.


    Und nein, meiner Meinung nach darf dabei alles gezeigt werden, egal ob Vollrestauration oder auch die sogenannte rollende Restauration.

    Alles hat seinen Reiz und seine Liebhaber.


    Und nun Feuer frei. :top: