83er Universal Delle am Kofferraumschloss

  • Moin zusammen,

    mein 83 Universal Projekt nimmt Gestalt an. Schweiß- und Schlosser-Arbeiten sind am Laufen.

    Was mir aufgefallen ist und ich nicht weiß ob es Original ist, eine Delle, Vertiefung vom Blech ca. 8 cm am Kofferraumschloss.

    Frage gehört das so, oder muss die auch ausgebeult werden. Sieht relativ gleichmäßig aus.

    Kein Verzug an der Kennzeichenbeleuchtung sichtbar.


    Was sagt Ihr dazu?


    Danke

  • Die Vertiefung ist mir nicht bekannt. Beim letzten Blech war dort alles glatt.

    Ich denke wenn sie dich nicht stört kannst du es so belassen. Bei geschlossener Klappe sieht man auch nichts von.


    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Ich denke wenn sie dich nicht stört kannst du es so belassen. Bei geschlossener Klappe sieht man auch nichts von.

    und was passiert mit Wasser das dorthin kommt, sich in der Vertiefung sammelt, und dann eventuell den Kofferraum anfeuchtet? Bei einem Neuaufbau würde ich Sachen sie nicht so sein sollen immer richten.

  • Wie gut kommt man denn von unten ran?

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Okay,

    vertrau mal, dass dort keine Delle oder Vertiefung hingehört. Stehendes Wasser ist ein echtes Thema und ob die Heckklappe richtig geschlossen hat, kann ich nicht sagen, war im Urzustand schon weggebaut, womöglich gerade deshalb.

    Sieht eher schlecht aus mit mal schnell rausdrücken. Ich gehe davon aus, damit man gescheit rankommt und einen Hebel ansetzen kann, muss die Schlosshalterung erst mal weg.


    Und ich sehe gerade auf dem Bild von Schuster, bei mir fehlt das Blechteil links für die Heckklappenfeder.


    Hat jemad so etwas rumliegen das er mir überlassen kann, gibts die Halterung als Ersatzteil?

    Danke

  • Stehendes Wasser ist ein echtes Thema

    An der Stelle? Wenn da Wasser steht, dann ist der Heckklappengummi schon nicht in Ordnung, denn der sitzt auf der Kante davor.

    Ich kann nicht mal richtig erkennen wo da die Beule ist. :schulterzuck:

    Wenns stört, spachteln/zinnen, oder Spotter ran und ziehen/glätten zinnen.

  • Auf jeden Fall erstmal Sandstrahlen. So gammelig wie das da aussieht ist die Delle dann vielleicht nur das kleinere Problem.

  • Ja besser. Schweißpunkte aufmachen, Innenblech leicht weg drücken, Hebel rein und ausbeulen. :)

  • Ich hätte auch noch Heckbleche rumliegen, falls Bedarf besteht.

  • Wofür sind denn diese Schweißpunkte?

    Heckblech - das auf dem Bild z. B.

  • Ok, jetzt nach den letzten Fotos würde ich das auch nicht so lassen!

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Wofür sind denn diese Schweißpunkte?

    sieht fast aus wie neues Blech auf altes gelegt, und dann innen nochmal verschweißt?

  • Ich habs nur gedacht aber gar nicht getraut es auszusprechen.

  • Ich hoffe mal nicht...

  • Wenn doch dann wäre das ja nur links , aber dadurch wird es auch nicht besser.

  • Nu traut er sich gar nicht mehr zu antworten.

    Ich habe auch schon schlimmeres gesehen.

    Mein Askona damals kurz nach der Wende, da wurden auch auf die durchgerosteten Radläufe neue Bleche mit Blndnieten drüber gepopt und dann noch eine 1cm dicke Spachtelschicht drüber. Und das bei einem großen Autohaus im Westen.

    Pfuschen können auch die Profis.

  • Jau aber da waren das auch billige Kisten die günstig weiter gereicht wurden.

    Wenn ein Auto restauriert wird kann man ruhig ordentlich arbeiten. ;)

  • Tut es rosten, ab in Osten.....


    Genug sind drauf reingefallen.