Kübel - haste keinen, bauste dir einen

  • Schweißgerät steht im Auto, mal sehen ob ich es morgen schaffe zum Schweißspezi. Spätestens am Wochenende will ich weiter machen.

  • Wer hat schon ein Schweißgerät als Namensvetter 8)


    Mein Opa brutzelt Elektrode mit einem benjamin Trafo herum. Ein Meister seines Fachs mit dem lächerlichen Gerät.



    VG

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*

  • Wer hat schon ein Schweißgerät als Namensvetter 8)

    Ob das so viel Ehre ist?

    Gegen Fronius, Lorch, Rehm, EWM usw ist "benjamin" ja doch nur untere Schublade. :P

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Als ich Montag dort war hab ich auch von der Firma Benjamin geile Geräte stehen sehen. Meins war damals mittlere Preisklasse. Ist jetzt mittlerweile auch schon 20 Jahre alt.

    Ab 1,5mm kann man damit prima schweißen und auch Eisenträger hab ich damit schon geschweißt.

  • Ich persönlich schweiße lieber mit mehr Strom.

    Da ich aber spätestens nach 1cm durchsacken würde punkte ich Dünnblech lieber.

  • Grundsätzlich sind mir auf Stoß durchgeschweißte Nähte am liebsten.

    Überlappte gepunktet Bleche sind irgendwann immer Gammelstellen.

    Ich war heute noch mal beim Schweißspezi, leider hatte er die passende 0,6er Vorschubrolle für mein Gerät nicht mehr da. Muss er bestellen.

    Dann habe ich eben noch Draht umgespult da er auch nur 15kg Rollen 0,6er hatte.

    Wie gut doch Trabiteile auch für andere Dinge verwendbar sind.

  • Es ging nicht darum so Punkte hintereinander zu setzen.

    Viel mehr darum, auch bei Schweißungen auf Stoß, Punkte zu setzen die ineinander verlaufen.

    Bei durchziehen ohne absetzen läufst du ja Gefahr ein Loch zu produzieren, so in etwa wie oben auf deinem Bild.

    Das soll verhindert werden in dem du die Schweißung kurz unterbrichst.

    Das ist leichter erklärt als getan. Und es sieht am Ende nicht so "perfekt" aus wie in einem Rutsch durchgezogen, aber es verhindert dieses "Geklecker" mit zu wenig Strom und man hat auch deutlich weniger Schleifarbeit.

  • Das habe ich ja größtenteils auch so gemacht, immer stückchenweise und wie du schon sagst, sieht nicht so gut aus.

    Auf dem Bild die Kamm Naht z. B sind 4 verschiedene Bleche aneinander auf 1,5cm.


  • ;)

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Punkt an Punkt nennt sich Pilgerschritt.

    Kann man ja mal googeln. Und das Ergebnis sieht bei weitem nicht schlecht aus.

    Nur wenn man etwas falsch macht...


    Dir ist bewusst, daß der Draht mit System gespult wurde?

  • Das um spülen habe ich schon oft gemacht. Wichtig ist halt das die Spule immer möglichst gleichmäßig gewickelt wird, damit beim späteren abrollen keine Schlaufen entstehen und sich der Draht verheddert. Da mache ich einfach eine drum und dann möglichst Lage für Lage immer hin und her.

  • Mal ganz blöde Frage, wo gehen eigentlich die Kabel lang nach hinten? Sind die einfach nur unter der Fußmatte oder werden die durch den Schweller gefädelt?

  • Prima, ich danke dir. Gedacht habe ich mir das ja so auch und habe auf der linken Seite die Innenbleche auch noch nicht dran. Dann werde ich gleich beim Schweißen einen Fädeldraht hinein legen.

  • Habe mal noch die Sitze aus meinem 600er Kombi geholt die ich eigentlich schon vor 22 Jahren für dieses Projekt fertig hatte.

    Und jetzt mal eben Sitzprobe. 😃

  • Porter Erdbeer war auch mit dabei 😃

    Ganz ernst war die Aktion nicht aber sowas braucht man halt auch mal.

    Die Halter für die Sitzbank müssen natürlich auch noch angeschweißt werden.

  • Durch die Seitenteile.......


    [attach='104222','none','true'][/attach

    Tim, da fehlt bei dir aber scheinbar noch ein Gummistopfen vorne um die Kabel herum.

  • Das mag durchaus sein wenn man für andere ein Foto knipst und alles beiseite macht damit man auch was sieht. ;)

  • Du hast extra deshalb den Stopfen rausgeholt. Vielen Dank nochmal für deine Mühe aber das wäre nicht unbedingt nötig gewesen.

    Ich habe gerade eben versucht einen Draht durch das Profil um den Radkasten zu fädeln, ist mir aber noch nicht gelungen. Werde mir morgen mal den Glasfaserfädler vom Elektriker borgen. Wenn ich die Kabel dort lang bekomme und dann hinten durch den Heckboden Träger wäre das die eleganteste Lösung.

    Dann habe ich nur noch die kurzen Stücke zu den Lampen und Hängerkupplung.