Trabant vergaser 28 HB 3-1E

  • Hallo liebe Freunde

    Ich habe mir 2 Blockvergaser besorgt einmal der 3-1E und einmal den 2-3. Meine Frage wäre was das E bei dem 3-1 bedeutet und welcher der beiden besser ist für mein 26 PS motor.

    Lg

  • Das hättest du per Suche auch gefunden. ;)

    Das E bedeutet, dass der Vergaser aus der Ersatzteilproduktion stammt. Das war zur Unterscheidung, da Ersatzvergaser und direkt im Werk montierte Vergaser zum Teil unterschiedlich lange Garantien hatten.

    Rein bautechnisch unterscheidet den Vergaser mit und ohne E in der Bezeichnung nichts. Sie sind 100% identisch.


    Der 2-3 war für den 23 PS Motor und wurde bis 1967 verbaut. Insofern sollte klar sein welchen du besser nehmen sollst. :)

    Im Grunde würde der 2-3 am Motor auch laufen, aber schon mit seinen nur 2 Schrauben am Deckel der Schwimmerkammer gibt's immer wieder Dichtheitsprobleme. Das wurde nicht umsonst auf 3 Schrauben geändert.

  • Du danke für die Rückmeldung, Das macht nicht jeder, aber es wird sehr geschätzt.

  • Der 2-3 bräuchte doch für den 26 PS-Motor auch die passende 115er HD oder?

  • Ich glaube es in einem älteren Whims oder Reperaturhandbuch gelesen zu haben. Ich hab den 2-3 auch drin, einfach weil der als Neuteil vorhanden war, den hat mir jemand passend bedüst und der läuft astrein. Kerzenbild passt, Verbrauch je nach Fahrweise rund 7,5 Liter. Das einstellen ist dank der Krümmer Heizung etwas speziell und wenn mein 28 1-1 fertig ist kommt der auch wieder rein.

  • Probiert es aus und belest euch vorher was zu beachten ist.

  • Der 2-3 ist ein 28 HB wie alle folgenden und von Hause aus mit einer 115er HD, da muss man nichts ändern.

    Die Nachteile sind eher der schon erwähnte Deckel mit nur 2 Schrauben und der nicht vorhandene Stutzen für den Überlaufschlauch, sowie der Winkel der DK-Anschlagschraube zum Standgas einstellen.


    Einen solchen 2-3 würd ich nur noch da ran schrauben wo er original auch dran war. Ohne den Ablaufschlauch gehört dann auch so ein Abtropfschutz mit ran, damit der abtropfende Sprit nicht die ganze Zeit die Lima vollsifft.

  • Das stimmt allerdings, Schlauch und Gefäß habe ich dran, sonst hätte der Prüfer gemeckert.

  • Was denn für ein Gefäß?

  • Ich hab einfach nen Schlauch in eine versteckt verbaute Dose (0,1l Coladose) verlegt. Wurde bisher aber nur einmal gebraucht weil ich zu blöd war. Die paar Tropfen sind längst verdampft und 0,1l muss man erstmal voll bekommen.

  • Ich meinte eher so etwas. Das ist eine späte Version. Die früheren waren noch etwas breiter und dickere schwarze Plaste.



    Das gehört u.a. beim 2-3 mit ran. Es sei den man rüstet den Stutzen nach.

  • So ein Teil habe ich irgendwo auch liegen, hab mich ehrlicher weise nicht weiter damit befasst aufgrund der Behältnislösung.

  • Ist es eigentlich wichtig den passenden vergaser für das Baujahr des Motors zu verwenden oder spielt das keine Rolle? Passend zb unter allen die für einen 26 PS Motor waren.

  • Hast denn du die Beiträge hier nicht gelesen. Dann hätte sich die Frage doch erledigt.

    Der jeweilige Vergaser muss nur richtig abgestimmt sein.

    Es sei denn du bekommst einen der ersten Trabantvergaser in die Finger, dann wird das nichts, der ist 2mm kleiner im Durchmesser.

  • Du kannst auch fragen, die Antwort steht aber tatsächlich schon zweifach im Tread. Und auch der Sparvergaser funktioniert technisch intakt tadellos.