Lichtmaschine reinigen

  • Da hilft nur ausbauen, vollständig zerlegen und dann entweder strahlen oder ganz profan mit Pinsel und Reinigungsflüssigkeit wie Waschbenzin oder Kalt/Bremsenreiniger.


    Im eingebauten Zustand macht es bei dem Verschmutzungsgrad keinen Sinn mehr von außen da ran zu gehen.

  • Ok


    Kann irgendwas durch die Flüssigkeit kaputt gehen?

    Gibt es noch etwas zu beachten?

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.

  • Die habe ich abgebaut.

    Die Befestigungsmutter war nur lose drauf geschraubt.

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.

  • Ok


    Kann irgendwas durch die Flüssigkeit kaputt gehen?

    Gibt es noch etwas zu beachten?

    Wenn sie zerlegt ist, kann man natürlich nur die reinen Gehäuseteile mechanisch beanspruchen, sprich z.B. strahlen oder drahtbürsten.

    Teile wie die Spulen und den Anker, sowie die Elektronikteile bitte nur mit Flüssigkeit und Pinsel.

    Und....die Flüssigkeit sollte nicht zu "scharf" sein das sie den Lack/Beschichtung auf den Drahtwicklungen anlößt.

  • Etwas Benzin zum lösen des Schmutzes sollte reichen, dann mit Bremsenreiniger abspülen.

    Das Problem sind die Lager. Die sollten davon nichts abbekommen. Besser wäre dann gleich ein Austausch, weil die alten sicher schon ein paar Duschen mit Benzin bekommen haben.

  • Wenn die Lichtmaschine so aussieht, dann ist das ja nicht von zwei, drei Tagen. Insofern würde ich so einen Schmutzklumpen sowieso vollständig machen, also auch die Lager, Kohlen und was sonst noch anfällt auswechseln.

  • Ich habe noch eine andere Lichtmaschine da, ob diese noch funktioniert weiß ich leider nicht und ausprobieren kann ich es momentan auch nicht.

    Bei dieser ist noch ein Kondensator dran. Ist der zum entstören?

    Kontakte sauber machen, einbauen und bei der nächsten Gelegenheit probieren?


    Tim ich bin unschuldig. Ich bin den Trabant bisher noch nicht auf der Straße gefahren. Momentan bin ich beim vorbereiten fürn TÜV/Zulassung.

  • Ds geht ja nicht um Schuld, nur darum was sinnvoll erscheint wenn man sowieso dabei ist.


    Der Versuchsaufbau zum Lima testen ist recht einfach. Bohrmaschine mit Adapter für eine 21/22 Nuss (je nach Mutter), Batterie 12V, Schraubstock oder andere Einrichtung zum fixieren der Lima, Prüflampe und bestenfalls noch ein Multimeter.


    Lima einspannen, Plus Lima mit Batt. verbinden, Minus Batt. mit Limagehäuse verbinden. Prüflampe an Batt. Plus und den Kontakt am Regler (sollte dann wie im Auto leuchten). Multimeter an die Batterie.


    Dann mit der Bohrmaschine ran und los. Dabei sollte dann die Prüflampe ab Drehzahl x ausgehen (man merkt dabei in der Bohrmaschine den Widerstand und das sie dann schwerer drehen muss) und am Multimeter sollte die Spannung auf knapp über 14V steigen.


    So und nicht anders teste ich bei mir die Drehstrom Limas auch.

  • So lass ich die auch auf keinen Fall so. Geht am Ende noch was kaputt.

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.

  • Wenn du Bremsenreiniger nimmst, sollte dieser acetonfrei sein. Nicht, dass der lackisolierte Kupferdraht auf unerwünschte Weise leitend wird 😉

  • Danke für eure Tipps.


    Die andere Lichtmaschine habe ich erfolgreich getestet.

    Entweder ich tausche die oder ich mache eingebaute noch weiter sauber.


    Sorry das ich mich die Woche über nicht gemeldet habe. Bei mir war es die Woche etwas stressig.

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.

  • Ich habe denke den Grund für die verdreckte/verölte Lichtmaschiene gefunden.



    Ich brauche mal eueren Rat.


    Am Wochenende habe ich festgestellt das meine Pappe wenn sie kalt ist, teilweise nur auf einen Zylinder läuft.

    Vorhin habe ich dann mal die Motorverkleidung entfernt, und festgestellt dass die Fußdichtung(en) platt sind. Man erkennt frisches Öl.

    Passt das zum Fehlerbild vom WE?


    Wo bekomme ich folgender Ersatzteile in guter Qualität? Bei möglichst wenigen Händlern?

    -Dichtungssatz Motor

    -Dichtungssatz Vergaser H1-1

    -Lagersatz Drehsromlichtmaschine

    -Halbmond Drehstromlichtmaschiene

    -Kohlen Drehstromlichtmaschine?

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.

  • Ich mache eine Wette das es nicht die Fussdichtungen sind. Zu 90% ist das entweder der Kopf, der Krümmer oder tatsächlich über die Stehbolzen/Schrauben die den Kopf halten.

  • Oder so wie an einem Motor in meinem 600er vor einigen Jahren mit einem Loch im Gehäuse (Gußfehler)

  • Tim du machst mir Angst.

    Wieso Krümmer?

    Wie kann ich rausfinden an welchem Teil es liegt?


    Krapproter du machst mir noch mehr Angst.

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.

    Edited once, last by 4orCATs ().