Gesetzesänderung zum Verbot von Oldtimern

  • Ich hab noch 1 oder 2 Stück in OVP zu liegen, die hebe ich mir lieber für schlechtere Zeiten auf,

    Die gibt es doch in jedem Tante-Emma-Laden?

    Ab wo gibt es noch Tante-Emma-Läden?

  • Strom ran und erhitzen - und schon ist er fertig, der Edelstahlkatalysator.....

  • Und was sollen die dir in den schlechteren Zeiten helfen?

    Die Stinker werden verboten, du baust dir einen U-Kat ran und darfst dann wieder fahren....klingt ja nett....ist wohl aber eher absolut unwahrscheinlich.

    Ist wohl so schon mal in einen Entwurf eingeflossen, das Fahrzeuge mit U-Kat von Fahrverboten ausgeschlossen werden sollten.

  • Echt? Ok dann würde es Sinn machen. Aber von wann war dieser Entwurf?

  • Ich hatte es erst diese Jahr gelesen, war ein Entwurf auf Bundesebene.

  • Ob die (preiswert bzw. für lau erstandenen) Dinger mal was nützen werden, steht natürlich derzeitig noch in den Sternen. Schaden wird es ggf. aber auch nicht, schon welche am Lager zu haben. Wohin die Preisentwicklung im tatsächlichen E-Fall gehen würde, ist leicht zu erraten.

    Und genau für diesen imaginären E(rnst)-Fall heb ich mir die Dinger auf, noch darf man ja schließlich ohne... ;)

  • Meinst Du 'Mohm' ... ein blasses Lila? Neben Eierschal, Schilf und russisch Grün eine Farbe des K2000 von Loriot? ^^

  • Meinst Du 'Mohm' ... ein blasses Lila? Neben Eierschal, Schilf und russisch Grün eine Farbe des K2000 von Loriot? ^^

    ...wenn schon Loriot, dann bitte Mauve.

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • Interessant finde ich neben ganzen "1% (!) des (deutschen) Fahrzeugbestandes" vor allem die "0,1% der Gesamtfahrleistung aller Fzge.". Beides zeigt, wie irrelevant wir in Sachen Klima und Umwelt sind, eigentlich...


    Dennoch wird sich insbesondere am Umweltzonen-Privileg immer wieder gerne hochgezogen - und das wird m.E. wohl auch das erste sein, dem es an den Kragen geht (mit viel Glück hoffentlich wenigstens mit Ausnahmeregelungen für UZ-Bewohner mit Oldtimer).


    Ebenfalls bemerkenswert die Äußerung, dass es sich bei den Oldtimer-km i.d.R. um (unnötige)

    "Genuss-Fahrten zu Hobbyzwecken" handelt, , nicht um solche,

    "die sowieso gemacht werden müssten" (z.B. zur Arbeit).

    Als (immer noch) Alltagsfahrer kann man sich da zumindest einigermaßen entspannt zurücklehnen

    - und das erst recht und vor allen Dingen, wenn man den eigenen Schadstoffausstoss mal ins Verhältnis zu dem mächtig gewaltigen (500000 t ?!) dieser irrsinnigen Weltraum-Lustreise setzt, die gestern ihren 1. (glasklar klimaschädlichen) Zyklus "erfolgreich" beendet hat.

    Eine Reise von Leuten für Leute, die mit ihren vielen Mrd. offenbar einfach nicht mehr wissen, wohin... :verwirrt:

    Kritische Berichterstattung hierzu muss man suchen... :/

  • mal ins Verhältnis zu dem mächtig gewaltigen (500000 t ?!) dieser irrsinnigen Weltraum-Lustreise setzt, die gestern ihren 1. (glasklar klimaschädlichen) Zyklus "erfolgreich" beendet hat.

    Eigentlich müßte man dieser Ausstoß auf das Konto seiner Elektrofahrzeuge setzen können. Sowas setzt die Subventionierung der Elektroautos in ein ganz anderes Licht.

  • Wenns kommt...dann kommts und ändern werden wir es sowieso kaum.

    Bis dahin am besten:



    So macht das Trabantfahren viel mehr Freude, als wenn man immer hochschaut um vermeintliche Assgeier zu erblicken.

  • Spaßfahrten macht man nicht nur mit Oldtimern, die meisten dieser Fahrten finden auch mit den Alltagsautos statt. Wurde leider im Artikel nicht klargestellt.

    Statt immer neue Abgasnormen zu erlassen, sollte man Verbrauchshöchstwerte festlegen. Obwohl, zur Zeit regelt das der Preis an der Tanke von selbst, dachte vorhin ich gucke nicht richtig, 20 Cent mehr als vorgestern. Ich fahre nachher mit dem Fahrrad zur Arbeit, macht hin und zurück 22 km.

  • Die Grauzone dazu ist bekanntlich nicht eben klein... ;)

    Für mich ist diese Einschränkung jedenfalls einer der Hauptgründe, diese Zul.form bis auf weiteres nicht in Betracht zu ziehen.


    Tim :

    Tja, aber durch:

    Bis dahin am besten:


    erscheint manches sicherlich einfacher, BESSER wird dadurch aber definitiv auch nichts! - Mit der Steigerung dieser Vogel Strauß-Taktik via

    "und ändern werden wir es sowieso kaum"

    gibt man den Kampf doch schon vorab verloren, obwohl der eigentlich noch gar nicht richtig angefangen hat! :/


    P.S.: Warum denkst Du eigentlich immer, MIT solchen Gedanken/dem sich Eingestehen der dem Hobby drohenden Gefahren müsse das Trabantfahren

    weniger Spaß machen? :hä:

    Bei mir ist genau das Gegenteil der Fall: ich genieße in Anbetracht dessen jede einzelne (immer noch unbehinderte!) Trabantfahrt umso mehr, sehr viel intensiver und bewusster als vorher sogar! :top: