Frage zu Heckklappenscharnieren

  • Ich hab mal wieder eine Frage. Ich war heute meinen Autowagen waschen. Seitdem halten die Scharniere nicht mehr von allein und die Klappe saust auch viel schneller zu.


    Nun meine Fragen. Kann das mit dem Waschen in Verbindung stehen oder ist es Zufall?

    Und kann ich sie wieder zu ordnungsgemäßer Funktion bringen?

  • Meist ist das Verschleiß, wie man an deinen Kofferklappenscharnieren gut erkennen kann.

    Da helfen eigentlich nur neue Scharniere.

    Man kann sich noch eine Zeit damit helfen, indem man die Scharniere nachbiegt

    Das ist aber keine langfristige Lösung.

  • Verschleiß? Wo sieht man denn da Verschleiß? Hab die vor vllt 2 oder 3 Jahren gekauft, als unbenutzte Lagerware. Und so sahen sie für mich auch aus.

  • Verschlissen ist da der Gummi. Es gab mal den Gummi und den Niet einzeln. Findet man heute nicht mehr.

    Zeitweilig hilft den Gummi 90° zu drehen und mittig mit einem großem Kabelbinder oder Draht vorzuspannen.

    Ansonsten ist es wie mit vielen Gummis, die sind einfach zu alt, auch als Neuteile über 30 Jahre alt.


    Man müsste mal solche Gummis besorgen und sich Niete fertigen und kann dann ein paar Schaniere überholen.

  • Du hast vergessen die Scharniere zu schmieren.


    Auf beiden Bildern sieht man besonders an der rechten "Nase" des oberen Scharnierteiles, dass sie stark abgenutzt ist. Die linke Seite wird nicht viel anders aussehen, jedoch kommt es auf den Bildern nicht so rüber. Der (noch gute) Gummi kann die Heckklappe nicht halten, wenn die Form der Metallteile nicht mehr vorhanden ist. Wie es scheint, sind da nochmal neue Scharniere fällig.

  • Ok danke für die Tipps. Ich werd mich mal um Ersatz kümmern

  • Bei Krtekracing gibt’s einen Nachbau, den ich mal im 76er installiert habe.


    Ich habe auch schon den Niet ausgebohrt und mit Schraube und selbstsichernder Mutter ersetzt. Dann kann man den Verschleiss durch nachspannen etwas ausgleichen.

  • Habe ich am 89er auch schon eine ganze Weile so. Inzw. ist aber das Ende des nutzbringenden Verstellbereiches erreicht.

    Zum Glück sind noch 2-3 'neue' Orig.sätze auf Lager (aus Zeiten, wo's die noch für'n Appel und 'n Ei gab. Lange her... ?( )

  • Es müsste doch möglich sein, die Gummis durch Spiralfedern zu ersetzen.



    Bleibt die Frage, mit welcher Kraft man kalkuliert. Klick


    MfG

    hjs

  • ich denke es sollte auch möglich sein die Gummis gegen heutige pp oder pu Sachen zu ersetzen, womit dann natürlich die Haltbarkeit steigt. Die bekommt man ja in verschiedenen härteklassen. Mein Hauptproblem ist eher die Scharniere hinterher wieder vernünftig und optisch ansprechend zu vermieten.

  • Für mich ist das ein Verschleißteil, welches in guter Qualität hergestellt wird. Wenn die nicht mehr halten, fliegen die weg und es kommen zwei neue rein....

  • ... zu vermieten.

    An wen denn? Und was soll es kosten? ;)^^^^^^



    Spaß beiseite. Ich denke das Hauptproblem ist nicht immer der Gummi. Wenn die Scharniere immer trocken waren, also nie geschmiert wurden, dann sind die Rastnasen so verschlissen, dass auch eine Feder keine Abhilfe mehr bringen dürfte. Bei hjs dürften die Rastnasen noch gut aussehen, bei stolhack sind sie verschlissen. Vielleicht ist sogar ein neues Gelenk, die bessere alternative. Ahnlich wie Krtek es gelöst hat.

  • Für mich ist das ein Verschleißteil, welches in guter Qualität hergestellt wird.

    Verschleißteile ja, aber wo wird das aus aktueller Produktion in guter Qualität angeboten?

  • Mein Hauptproblem ist eher die Scharniere hinterher wieder vernünftig und optisch ansprechend zu vermieten.

    Wozu vern(m)ieten, kann man doch au schrauben.


  • wo hast die den gefunden?

    Könnte optische eine gute Lösung sein :thumbup:

  • Das sind "Buchschrauben" oder "Chicago-Schrauben" gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.


    Oder Hülsenmuttern würden bestimmt auch gehen, mit einen stück Gewindestange dazwischen:


  • Das Vernieten dürfte kein Problem sein. Mit einem zurecht gesägten Stück Rohr, zwei Stahlkugeln (Durchmesser wie Rohr oder geringfügig größer) und einem Schraubstock dürfte es kein Problem sein, die Verbindung wie original aussehen zu lassen.

  • Original sind Hohlniete. Da riskiert man, dass die sich mittendrin durchbiegen. Man sollte 6-er Stahldraht nehmen und von beiden Seiten anbohren.

  • Original sind Hohlniete.

    Wo sind Hohlniete am Heckklappenscharnier? Nach meinem Verständnis finden sich Hohlniete u.a. an den Kotflügeln.


    Da steht zwar original, sehen aber wie die Nachbaudinger aus, die ich gekauft habe.

    Waren wahscheinlich doch originale. Wären es Nachbauten, dann wären sie sicher lieferbar. Selbst bei TW (die wahrscheinlich am meisten Nachfertigen lassen) sind keine Scharniere im Sortiment zu finden (oder ich habe sie übersehen).