Anschluss eines Bremslichtkontrollrelais mit Kontrollleuchte

  • Hallo zusammen.


    Ich habe auf meinem Dachboden noch ein Bremslichtkontrollrelais mit passender Kontrollleuchte gefunden. Leider gibt es dazu keine Anleitung, wie das anzuschließen ist. Kann mir von euch jemand helfen? Ich vermute, das irgendwo ein Kabel vom Bremslichtschalter kommen muss (aber welches davon), ein Kabel zur Kontrollleuchte, und ein Kabel zu den Bremslichtern. Aber wo bekommt er denn Maße? Es gibt ja nur 3 Anschlüsse. Oder holt er sich die Maße über die Befestigung? Vielleicht kann mir ja jemand ne Zeichnung für Blöde machen. 🤪🤪🤪


    Danke für eure Hilfe schonmal im Voraus.


    LG. Olaf.

  • Eine halbe Minute Suchmaschine.



    Aif deinem Bild hast du den Rückfahrlichtschalter am Getriebe. Schau eher am HBZ und da das Kabel was unbetätigt stromlos ist geht dann zum Relais.

  • Also trenne ich das stromlose Kabel, wo bei dann das eine Ende, dass vom BLS kommt an Klemme 84 geht und das andere Ende an Klemme 84 a, oder?


    Und was ist mit der Kontrollleuchte? Da steht nirgends was von + und -, auch keine Klemmnummern. Ist + und - dann egal? Die Beiden Klemmen sind ja auch unterschiedlich hoch. Hat das eine Bedeutung?


    Tut mir leid, wenn ich gerade ein bisschen dämlich rüber komme, aber Elektrik ist einfach nicht so meine Stärke.


    LG. Olaf

  • Bei deiner gezeigten Kontrollleuchte ist es eigentlich egal wo + und - angeschlossen werden. Normalerweise ist Plus der Fusskontakt und Minus die Fassung.

  • Ok, vielen Dank für eure Hilfe

  • Wenn mich nicht alles täuscht, dann zeigt das Bild 3 aber nicht den Bremslichtschalter! Das müsste der Schalter für den Rückfahrscheinwerfer sein!


    Der Bremslichschalter ist direkt am Hauptbremszylinder eingeschraubt.

  • Auch das war mein Fehler. Mea culpa 😔


    Mit eurer Hilfe konnte ich jedenfalls am Wochenende das Bremslichtkontrollrelais einbauen und es funktioniert wunderbar. Vielen Dank nochmal für eure Hilfe. :thumbsup:

  • Wenn mich nicht alles täuscht, dann zeigt das Bild 3 aber nicht den Bremslichtschalter! Das müsste der Schalter für den Rückfahrscheinwerfer sein!


    Der Bremslichschalter ist direkt am Hauptbremszylinder eingeschraubt.

    Diesen Hinweis nochmal zu geben würde zeigen das du die Beiträge vor deinem nicht (genau) gelesen hast. ;)

  • Doppelt hält besser... :lach:


    Zu den Kontrollrelais wäre noch anzumerken, dass man die tunlichst von Magnetquellen fern halten sollte.

    Habe seinerzeit mal einem Kumpel eins eingebaut und das funktionierte einfach nicht. Der hatte 2 (westliche) Kugelboxen unter dem A.brett, die linke davon saß direkt neben diesem K.relais .

    Diesen Zusammenhang haben wir damals erst geschnallt, als das nach Reklamation erhaltene neue Relais auch nicht funktionierte. Etwas weiter weg montiert und alles war gut. :zwinkerer:

  • Da in meinem Auto kein Radio verbaut ist, und auch sonst keine Boxen (wie zB Bluetooth Lautsprecher oder Ähnliches) verbaut sind und werden, mache ich mir darüber keine Gedanken. Aber trotzdem danke für den Tipp.

  • Diesen Hinweis nochmal zu geben würde zeigen das du die Beiträge vor deinem nicht (genau) gelesen hast. ;)

    Ich bitte tunlichst um Nachsicht. Der Hinweis von Tim sah für mich irgendwie wie eine Signatur aus, ich habe nach der abgebildeten DienstageMontageanleitung nicht weitergelesen.

  • Ich habe mir jetzt ein zweites Kontrollrelais mit Kontrollleuchte gekauft, welches für das Bremslicht am Anhänger sein soll. Da das Kabel für die Anhängerbremsleuchten allerdings von denen im Trabi direkt abgehen, hab ich mir ein zusätzliches Kabel vom Relais (Klemme 84a) zur Anhängersteckdose gelegt. Leider funktioniert es nicht. Relais untereinander getauscht, beide Relais funktionieren. Leuchtobst funktioniert auch auf beiden. Kann es sein, dass das Kabel, welches ich extra gelegt habe mit 0,75 mm² einen zu geringen Querschnitt hat? Ich frage lieber, bevor ich es wieder rausziehe, und es daran nachher doch nicht liegt. Welchen Querschnitt würdet ihr empfehlen?


    LG Olaf

  • Wenn der Strom nicht reicht (z.B. wenn eine Ruecklichtlampe defekt ist) blitzt die Kontrollampe kurz auf. Wenn die ueberhauot nicht leuchtet, ist was anderes faul. Nimm doch einfach mal 2 Gluehlampen 12V/21W parallel und schliesse die direkt an das Relais an, damit Du siehst, ob es wirklich am Kabelstrang liegt.

  • Der Strom für die Bremsleuchten muss durch das Relais geführt werden.... das heist von den Bremsleuchten am Auto zum Relais... vom Relais zur Anhängersteckdose. Als Querschnitt mind. 1,5mm²

  • Kann es sein, dass das Kabel, welches ich extra gelegt habe mit 0,75 mm² einen zu geringen Querschnitt hat? Ich frage lieber, bevor ich es wieder rausziehe, und es daran nachher doch nicht liegt. Welchen Querschnitt würdet ihr empfehlen?

    Am günstigsten ist es, wenn Du das Relais im Motorraum unterbringst und es direkt aus dem Bremslichtschalter versorgst. Dann hast Du nur die eine Strippe zur Anhängerdose und musst die Rücklichter nicht anzapfen.

    Deine 0,75 würden eigentlich reichen. Bei geschätzen vier Metern Länge bleibt ein Drittel Volt auf der Strecke. Das addiert sich aber noch mit diversen Übergangswiderständen, so dass Du Andis Rat befolgen könntest.

  • Der Strom für die Bremsleuchten muss durch das Relais geführt werden.... das heist von den Bremsleuchten am Auto zum Relais... vom Relais zur Anhängersteckdose. Als Querschnitt mind. 1,5mm²

    Mein Aufbau sieht wie folgt aus:


    Das Kabel vom Bremslichtschalter geht (über eine Abzweigung) in BEIDE Relais. Von dort ausgeht je Relais ein Kabel zur entsprechenden Kontrollleuchte und ein Kabel zu den Bremslichtern. Also hat quasi jedes Relais seinen eigenen Ausgang zu seinen Bremslichtern. Nur den Eingang vom Bremslichtschalter teilen sie sich.


    Wenn ich das von Andi richtig verstanden habe, soll ich vom Bremslichtschalter in Relais Z(ugfahrzeug) gehen und von dort aus zu den Bremslichtern Z. Von dort aus geht dann wieder ein Kabel an Relais A(nhänger) und zwar auf die Klemme, wo bis jetzt der Eingang vom Bremslichtschalter dran ist, und wieder zurück zur Anhängersteckdose. Und das ganze mit mindestens 1,5 mm². Richtig?

  • Gestatte mir bitte die blöden Fragen: "Hattest Du während der Fehlersuche den Hänger angestöüselt?

    Leuchteten am Hänger die Bremlichter?

    Nimm Dir ein Stück Leitung und verbinde Batterieplaus der Reihe nach mit den Anschlüssen des Relais. Dabei siehst Du, ob Kontrolllampe und Hängerleuchten richtig angeschlossen sind.

  • Mein Aufbau sieht wie folgt aus:


    Das Kabel vom Bremslichtschalter geht (über eine Abzweigung) in BEIDE Relais. Von dort ausgeht je Relais ein Kabel zur entsprechenden Kontrollleuchte und ein Kabel zu den Bremslichtern. Also hat quasi jedes Relais seinen eigenen Ausgang zu seinen Bremslichtern. Nur den Eingang vom Bremslichtschalter teilen sie sich.


    Wenn ich das von Andi richtig verstanden habe, soll ich vom Bremslichtschalter in Relais Z(ugfahrzeug) gehen und von dort aus zu den Bremslichtern Z. Von dort aus geht dann wieder ein Kabel an Relais A(nhänger) und zwar auf die Klemme, wo bis jetzt der Eingang vom Bremslichtschalter dran ist, und wieder zurück zur Anhängersteckdose. Und das ganze mit mindestens 1,5 mm². Richtig?

    Also wenn die Fahrzeugbremsleuchten schon durch ein Kontrollrelais gehen dann dürfen aber die Anhängerbremslichter nicht wie du oben geschrieben hast von den Fahrzeugbremsleuchten abgehen.


    So wie du geschrieben hast mit den gemeinsamen Eingang und getrennten Ausgängen ist schon richtig.

    Du hast auch an den Kontrollrelais nicht 84 mit 84a verwechselt? Die 0,75mm² gehen jetzt aber nicht von vorn bis hinten zur Anhängersteckdose als Leitung für die Anhängerbremsleuchten? Das könnte den Strom soweit drosseln das das Relais nicht anspricht.

    enjoy the silence

    Edited once, last by Andi ().