Meine Baustelle

  • Hi!


    Das sieht nach bisschen Arbeit aus, aber nix woran man verzweifeln müsste bisher.


    Kannst du noch was zum Auto erzählen? Rein nach den Bildern tippe ich auf einen Sonderwunsch vom Frühjahr 1980, Januar/Februar?



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Hallo Alex,


    Da hast du dir ja was vorgenommen. Das wird einmal das volle Programm, wie es aussieht. Bin mal gespannt, was nach dem Strahlen übrig bleibt, von der Karosse.


    Restaurierungsprojekte sind hier im Forum in letzter Zeit etwas rar geworden, daher würde ich mich freuen, wenn du uns hier regelmäßig auf dem Laufenden hältst, vor allem auch mit Bildern. Und keine Hemmungen, auch wenn es Jahre dauert. Viele hier wird das sicher interessieren. Und bei Fragen: einfach fragen.


    Frohes Schaffen und viele Grüße

    Steffen

  • Im Brief steht 1985,mein Plan ist:

    alles auseinander bauen

    Strahlen

    Dann kommt er in das Drehgestell

    und dann Schweißen,Schweißen Schweißen.


    Weis einer von euch was das für ein Teil beim ersten Bild am Getriebe ist.

    Edited once, last by Trabant alex: Ein Beitrag von Trabant alex mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Das ist ein Hycomatgetriebe. Und was du da siehst ist die Hydraulikpumpe, die durch die Getriebeantriebswelle von der Kurbelwelle aus angetrieben wird.

    Entweder wars mal ein Hycomat oder einer hat einfach ein Hycogetriebe genommen und auf Normalkupplung umgebaut (das geht). Die Pumpe ist da noch stillgelegt dran als Blinddeckel.


    DDR Brief oder was Neueres? Im DDR Brief Bj. 1985 kann auch ein noch im 4. Quartal 1984 gebauter Wagen sein.

  • Tim , jetzt musst du mir aber mal verraten was du erkannt hast, was dich so zielstrebig auf '84 hat schließen lassen.


    Für mich sah dasauf dem zweiten Foto nach runden Stoßstangen aus, da es die laut Trabant Original nur bis Anfang 1980 gegeben hat kam ich im Zusammenhang mit der Champagnerbeigen Lackierung auf einen frühen '80er.



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Ich sehe ein mosungelben Kombi mit Mäusekino, ohne EBZA, Tankanzeige vielleicht nachgerüstet oder deluxe (anderes farbenes Dach spräche für deluxe), brauner Sitz, Purschaumlenkrad, Kippschalter......

    Alles in allem ordne ich den zwischen 84 und Anfang 85 ein.

    Auf die Stoßstangen hab ich garnicht geschaut.


    ALEX, steht auf dem Typenschild 601 KX (H)?

    Die Hycoschaltstange ist auch noch drin. Und bei genauem Hinsehen erkennt man auch den umgebauten Kupplungshebel. Es war ganz sicher mal ein Hycomat, der auf normale Kupplung umgebaut wurde.

  • Wenn es ein Hykromat war ,dann stellt sich die Fage ob ich den zurück bauen soll oder nicht

    was meint Ihr.

  • Das ist ganz allein deine Entscheidung. Wenns wieder Hycomat werden soll, wird einfach entsprechend teurer. Kann durchaus 1-2T€ mehr kosten bis alles wieder voll funktionstüchtig Hyco ist.

  • Ja gut dann müsste man sich die Brocken alle zusammen kaufen,im Auto ist nicht viel drin.

    Ist den so ein Hykromat was besonderes.

  • Das Ding heißt Hycomat. Besonders liegt im Auge des Betrachters. Kann man haben, muss man aber nicht. Wenn du auf seltene Sachen stehst dann nur zu.

    Oft gibts die sicher nicht mehr.

  • Gut, das Bild der Stoßstange von oben hat dann also getäuscht. Aber Monsungelb? Da haben wir wohl ne stark abweichende Farbwahrnehmung ^^ Gut, könnte sein je länger ich das Bild durch die Heckklappe betrachte desto gelber wird es. :/ Naja egal. Danke für deine Erläuterung Tim Da muss ich wohl noch deutlicher auf die Details achten.


    Trabant alex


    Ich persönlich würde den nach Möglichkeit auch wieder nen Hycomat draus machen. Vielleicht ist es aber einfacher, den erstmal so wieder in Ordnung zu bringen, nebenbei die Hyco-spezifischen Teile zu sammeln und dann wenn alles zusammen ist mal umzurüsten.




    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • 99,9% Monsungelb, jedenfalls nach meinem Farbempfinden, besonders was Motor- und Innenraum angeht wo weniger ausgeblichen ist.

    Das ist alles in allem viel zu gelb für Champagnerbeige.


    Zwei Hauptbauteile Hyco sind ja da. Getriebegehäuse und Schaltstange. Ob die Kurbelwelle noch Hyco ist sieht man erst wenn der Motor raus ist. Ansonsten sind es die Anbauteile des Hyco die fehlen. Also Elektrik, Hydraulikschläuche und Vorratsbehälter, Hydraulikzylinder, Kupplungshebel, die Pedalerie im Innenraum.


    Mit etwas Suchen kann man das alles bekommen...kostet halt...Geld und Zeit. Schlachter mit Gesamtpaket sind eher selten, aber ab und zu werden auch mal fast vollständige Hycopakete angeboten.


    Zuerst muss man sich halt dafür oder dagegen entscheiden.

  • Da mein Trabant einst auch ein Hycomat war und das auch erst in der neuen Heimat bekannt wurde, habe ich damals ebenfalls eine Zeit darüber nachgedacht diesen wieder funktionsfähig zu bekommen.


    Generell kann ich dir empfehlen Dich dazu im Whims und auch hier im Board zur Technik zu belesen. Zum einen sind die Teile nicht immer einfach zu bekommen (eher ein Komplettfahrzeug) und zum anderen konnte ich für meinen Teil zwischen den Zeilen lesen, dass die Technik recht intensiv in der Wartung ist. Da bei mir die Welle aber schon weg war und das letzte Überbleibsel die Getriebepumpe und Motornummer war, habe ich ihn als Schalter gelassen.


    Wenn Du die Spritzwand unter dem Tank richtig sauber machst, findest Du evtl. sogar noch so eine Werksmarkierung mit der Kennzeichnung V4, ca. A5 groß.


    Im übrigens bin ich auch für Monsungelb, wenn auch sehr ausgeblichen. Für das Champagnerbeige ist es zu gelbstichig.


    Ein Kumpel aus Leipzig hat vor ein paar Jahren einen aus der Gisag gerettet, der sah von der Verwitterung auch so aus und es war Monsungelb. Eine wunderschöne Farbe im übrigen.


    Kleiner Spaß am Rande, aus dem F8 könnte man nein schönen Ostrod bauen. Entweder mit nem EMW oder Horch Sechszylinder oder gleich ner Wabumaschine mit Melkusgenen. ;)


    Viel Spaß weiterhin mit deinen Projekten.


    Kai

  • Hallo und Danke für eure Anteilnahme,ich habe heute mich ein wenig Umgeschaut.

    Und bin zu einer Entscheidung gekommen,Er wird so Aufgebaut wir man Ihn Ausgeliefert hat.

    Also als Hycomat, habe heute schon das eine und andere Teil gekauft.

    Also es geht vorran.

  • So wartungsintensiv ist das gar nicht....


    Die Einstellung ist wichtig, danach ist erstmal für etliche 1000km alles chic.

  • Restaurierungsprojekte sind hier im Forum in letzter Zeit etwas rar geworden,

    Da hast Du Recht.

    Aber ich kann Dir auch sagen, warum das so ist: Weil es in der Vergangenheit immer die selben 5-8 Hanseln waren, die ihre Restaurierungen hier dokumentiert haben. Und wenn die im Moment nichts machen, gerade alles fertig haben oder keine Lust, es im Forum zu dokumentieren, wird es eben schnell dünn.

    Das ist schade, da stimme ich Dir zu. Wäre aber lösbar, wenn sich mehr Leute einen Ruck gäben. Gemacht wird ja genug in diesen Zeiten.


    Er wird so Aufgebaut wir man Ihn Ausgeliefert hat.

    Goldrichtige Entscheidung. Das wird arbeitsintensiv, die Karosse wird Dir viel "Freude" bereiten, aber es ist machbar. Mach unbedingt auch das Dach runter - beim Kombi lauert darunter oft das Grauen.

    Und einen monsungelben Universal mit Hycomat gibt's auch nicht mehr an jeder Ecke.

    Viel Erfolg. :top::top:

  • "Restaurierungsprojekte sind hier im Forum in letzter Zeit etwas rar geworden,"


    Stimmt, wie schon oben angemerkt.


    Andererseits sind die hier im Gegensatz zu anderen Plattformen aller Couleur jederzeit einsehbar und gelegentlich auch der Ersteller noch ansprechbar.


    Zu gewissen Maßnahmen und Durchführungswegen besteht ja auch häufig ein Konsens.


    Monsungelbe und Hycos stehen schon lange nicht mehr an jeder Ecke. Von daher.....


    Hier schon - aber als monsungelbe LS und als KXH.