Führerschein-Umtausch

  • Bis 2033 müssen Millionen von Führerscheinen, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden sind, umgetauscht werden. Da kommt einiges auf die Führerscheininhaber zu. Besonders die Älteren müssen bereits bis zum 19. Januar 2022 getauscht haben.


    Was passiert, wenn man die Umtauschfrist verpasst? Dann droht ein Verwarnungsgeld in Höhe von zehn Euro. Anders als bei Lkw- und Bus-Führerscheinen begeht man damit aber keine Straftat“, sagt ADAC-Jurist Jost Kärger. Größere Probleme könne es aber bei Verkehrskontrollen im Ausland geben.


    Hier gibt es mehr zu lesen (Quellen: saechsische.de, 15.03.2021 und ADAC, 15.03.2021)

    wann_der_fuehrerschein_umzutauschen_ist_sz_15032021.pdf

    fuehrerscheinklassen_alt_und_neu_adac_15032021.pdf)

  • Einige werden auf doof tun und sagen das unter Ablaufdatum (4b) nur ein Strich gemacht wurde. Aber der Versuch wird nichts bringen.

  • Und weiter wird die Kuh gemolken!

  • Ein Vertrag ist nur so lange unbefristet bis er von einer Seite gekündigt wird.

    Deine Fahrerlaubnis ist auch weiterhin unbefristet gültig, dein Führerschein nicht.


    Du kannst ja versuchen dagegen vorzugehen wenn es dich stört. Viel Erfolg :winker:

  • Du kannst ja versuchen dagegen vorzugehen wenn es dich stört. Viel Erfolg :winker:

    Mach ich doch nicht. Im Moment ist es nur blöd, da bei uns sämtliche behördliche Stellen sich regelrecht vor der Öffentlichkeit abgeriegelt haben.

    Aber es gilt ja: "Was passiert, wenn man die Umtauschfrist verpasst? Dann droht ein Verwarnungsgeld in Höhe von zehn Euro." Ist ja so durchaus auch noch erträglich. :zwinkerer:

  • Das Thema ist seit Jahren bekannt, die Fristen auch. Wenn man jetzt erst aktiv wird muss man natürlich auf Grund der aktuellen Lage mit Verzögerungen rechnen.

    Jetzt ist ja auch nur eine Gruppe (geb. 1953-58) dran. Das werden pro Zulassungsbezirk ja keine Millionen sein......

    Bei uns gehts aktuell mit Termin ganz normal. Man muss natürlich etwas Zeit (2; 3 Wochen) einplanen.

  • Ich gehöre bestimmt zu denen, die bis zum Schluß wieder warten. Perso war letztes Jahr auch schon seit Wochen abgelaufen, musste deswegen aber nichts extra zahlen. Glück gehabt. Passiert mir irgendwie bei allen Karten, dieses Jahr war es die EC-Karte, letztes Jahr der Perso, davor die KV-Karte..

  • KV und EC Karten bekommt man doch vor Ablauf neue zugesendet. Mein FZ brauche Ich auch erst bis 2031 umtauschen, habe ja 2010 erst einen neuen bekommen wegen Diebstahl.

  • Ja natürlich bekam auch ich die rechtzeitig zugeschickt. Aber die kamen nicht rechtzeitig in mein Portomonnaie...

    Weiß auch nicht woran das immer liegt. :D

  • Foto auf meinem Führerschein sieht eh nicht vorzeigbar aus.

    Meist ist es so, daß wenn man anfängt sein Paßbild wirklich zu ähneln, man sich schon sorgen machen darf.


  • Das ist mal eine clevere Idee. :bigbeer: :prost:

    Ich merke schon, ich kann hier noch viel lernen. :winker:

  • Achtet beim Tausch vor allem auf die korrekte Übernahme der Klassen. 7,5 T, Anhängerklauseln etc.

    Bei meinem Jahrgang wurde da schon oft an einiges nicht gedacht.

  • Ich hab schon vor 4 Jahren auf Plastekarte gewechselt, weil ich sonst keinen internationalen Führerschein bekommen hätte.


    Aber meine Frau wird ihren DDR-Führerschein wahrscheinlich nur unter Zwang umtauschen.

    Der Witz ist:

    Sie bekam im März 1991, also ein halbes Jahr nach der Wiedervereinigung, noch einen DDR-Führerschein ausgestellt. :grinser:

    Das Ding ist somit gleich eine doppelte Rarität, weil es außer dem Faktor DDR auch noch das Dokument eines Staates ist, den es am Ausstelldatum gar nicht mehr gab.

    Und da sie ja fast immer Trabant fährt und das alles so schön zusammenpaßt, zaubert es den Kontrollorganen ggf. ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie ihren Schein zückt.

  • Cool, vielleicht steht auf meinem Neuen dann mehr drauf als jetzt. 8o Kurz bevor ich meinen gemacht habe, wurde schon ganz viel wegrationalisiert.

  • Cool, vielleicht steht auf meinem Neuen dann mehr drauf als jetzt.

    Kommt darauf an, wann du den aktuellen erworben hast. Der (rosa) DDR-Führerschein aus den 80ern entsprach im wesentlichen den heutigen EU-Führerscheinklassen. Mit dem Einigungsvertrag wurde der dem 1990 gültigen BRD-Führerschein gleichgestellt. Wenn du damals die üblichen Klassen A, B, M erworben hattest, kriegst du heute automatisch auch diese ganzen "Add-Ons" (C1, BE, C1E und L) dazu.

  • Deluxe wenn soll sie ihn sich wieder Aushändigen lassen, wenn er entwertet ist, dann hat sie wenigstens das Andenken.

  • Ich werde wohl nicht mehr am Umtausch teilnehmen, denn ich habe noch eine Fahrerlaubnis

    mit den Klassen 1 u. 5.

    2033 werde ich, wenn ich Glück habe, gefahren. :)


    Was ich mit den Klassen fahren darf bzw. nicht fahren darf weiß ich auch nicht zu 100 %.

    Ich bin mal von noch sehr jungen Polizisten angehalten worden, und die hatten jemals weder

    solche Fahrerlaubnis gesehen, noch konnten die mit den Klassen 1 u. 5 was anfangen.