Vergesst ihr auch euren Hochzeitstag und was bedeutet die Ehe heute noch?

  • Die finanzielle Absicherung des Partners ist ein echter Vorteil der Ehe. Das wars für mich dann aber auch. Mit U40 denke ich heute und auch morgen nicht im Traum daran zu heiraten. Meine Partnerin sieht das zum Glück auch so. Das wir uns in höherem Alter mal trauen, ja vielleicht, will ich nicht ausschließen. Das hat dann aber wie gesagt rein finanzielle Gründe.


    Was ist den der Trauschein wert? Genau nichts, im Gegenteil, möchte man getrennter wege gehen kostet es eher noch. Solange man sich liebt bleibt man zusammen, ist das nicht mehr gegeben, ja dann geht man eh getrennter wege, Eheschein hin oder her.

  • "Wir“ müssen renovieren, „wir“ müssen einkaufen, „wir“ wollen in den Urlaub, „wir“ wollen was unternehmen...


    Wenn man selbst reflektiert, dass man für etwas Koitus sich nicht solchen Stress aussetzten will, der sollte sich eingestehen, dass ein Leben allein besser zu einem passt."


    Wer die Sache so auffasst, hat vielleicht einen nicht ganz so tauglichen Reflektor......

    Das klingt nach "kouitusorientierten Beziehungen".....


    Dafür braucht man weder einen Trauschein noch Kinder.


    Es allein darauf zu reduzieren, greift schon deutlich zu kurz.


    Aber auch hier gilt wie immer: es darf jeder nach seiner Fasson.....

  • Beim Pflegedienst, bei dem ich bis letzten Sommer gearbeitet hatte, hatten wir alte Leute die sich schon vor vielen Jahren vom Ehepartner getrennt aber nie scheiden lassen haben.

    Auch diese Möglichkeit gibt es und kann funktionieren.

    Auch das muss jeder selber wissen.

  • Aber wenn ich mir - als "alter Ehekrüppel" :lach: - z.B. vorstellen soll, alleine Essen, ins Kino oder z.B. in Urlaub zu fahren, dass abends zu Hause niemand ist... - kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. Und will es auch gar nicht... :zwinkerer:

    Da sind wir Menschen zum Glück unterschiedlich. Natürlich möchte ich alleine in Urlaub fahren - ich soll mich doch erholen.

    Es gibt eben auch Menschen, für die es das schönste auf der Welt ist nicht an etwas festzuhalten, was jederzeit weg laufen kann.

  • Es gab bis dato noch keinen einzigen gemeinsam verbrachten Urlaub, in dem wir uns nicht erholt hätten... :winker:


    Ob diese, Deine (ziemlich einseitig negative ) Sichtweise auf die Partnerschaft nun wirklich "das schönste auf der Welt ist", oder doch nur Egozentrik par Excellence, mag jeder für sich selbst entscheiden.

    "nicht an etwas festhalten, was jederzeit weglaufen kann" klingt für mich irgendwie nach deutlich weniger Selbstsicherheit/ Selbstvertrauen, als hier zur Schau gestellt wird. :scratchchin: Kann natürlich täuschen... :zwinkerer:

  • fahrgast, wer oder was du bist/denkst, ist hinlänglich durch deine vielen Post´bekannt.

    Du kennst Wabant nicht, sonst würde hier öffentlich dein Urteil (wenn auch wie immer luftig verschleiert) über sein(e) Selbstvertrauen/Selbstsicherheit nicht kundgetan.

    "Egozentrik par excellence" solltest du überdenken, kann man nur hinwerfen, wenn man seine Eigene im Griff hat.

    Ich kann mich täuschen, aber irgentwie ist alles negativ, was nicht in dein Weltbild passt.


    Ich seh dies alles nicht so ernst, aber leider sinkt m.E. das nichttechnische Niveau hier schon erheblich im Laufe der Zeit.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Danke für dein Engagement, aber wir schweifen vom Thema ab. Ich werde mich einfach dem Thema nicht weiter äußern, im Endeffekt bin ich hierbei eh nur der Blinde, der von der Farbe redet.

  • Meiner Einschätzung nach bist du einfach nur ein "gebranntes Kind". Insofern gehe ich von entsprechender Erfahrung aus. Und genau die haben in dir dein Bild auf die Sache geformt. Sowas ist ist dann freilich nur schwer wieder in eine andere Bahn zu bringen. Wenn man dann damit gut fährt, warum nicht. Ob das gut oder schlecht ist muss ja am Ende jeder für sich selber bewerten.


    Ich selber mache in meiner aktuellen Ehe auch einiges anders als in der Ersten und ich fahre damit sehr gut und es funktioniert.

    Ganz besonders das Finanzielle. Ich habe nach der ersten Ehe noch gut 10 Jahre gebraucht, denn daraus entstandenen Schuldberg abzutragen. Den Fehler es nochmal soweit kommen zu lassen werde ich auf Grund dieser Erfahrung nie wieder begehen.

    Glücklicherweise lief auch der Versorgungsausgleich nach damals nur 5 Jahren gegen Null und wurde aufgehoben.


    Ich kann diesbezüglich die Haltung von Wabant nachvollziehen. Warum sollte man sich soetwas antun. Aber vielleicht triffst du ja auch irgendwann dein richtiges passendes Gegenstück.

    Hätte ich die 2. beim 1. Mal getroffen.......so wär mir einiges erspart geblieben.

  • Wobei auch hier die Erfahrung den Unterschied macht. Und die gibt's nicht geschenkt.


    Insofern sind das alles Hypothesen.


    Wer sich aber derart im öffentlichen Bereich zu so einem Thema positioniert, hat überhaupt nur noch sehr eingeschränkte Möglichkeiten, sich das Gegenteil zu erarbeiten.


    Was heißt denn jemanden nicht zu kennen?

    Wenn jemand anhand seiner mehrjährigen Forenpräsenz beurteilt wird (ist im gleichen Beitrag ja in eine andere Richtung ganz klar passiert) muss sich die entsprechende Person, die solche Positionen in einnimmt, gegebenenfalls auch mal etwas argumentatorischen Gegenwind gefallen lassen.


    Und wer solche komplexen Themen mit einer gewissen Polemik auf so wenig reduziert, ist vielleicht genau aufgrund der absichtlich gewählten Formulierung sehr gut einzuschätzen.... 🤔


    Und auch da gilt wieder der Verweis auf den genannten Beitrag mit dem Hinweis zu anderen Usern: es ist ja nicht der erste Beitrag, der hier formuliert wurde und den einen oder anderen unterstellten Rückschluss zulässt.....


    Zumal ja auch hier schon galt: neuer Name, neues Glück.

  • Ich mag meinen neuen Nachnamen - ist ein Buchstabe kürzer als der Geburtsname :)


    Ich kenne beide Seiten und bin mit der neuen Seite sehr glücklich - Mein Mann glaub ich auch. Jetzt kommt die neue Herausforderung: nach über 5 Jahren (in kleinen Schritten) zusammenziehen :huh:^^

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Na, dann wird es doch erst spannend ^^ .

  • Ein neuer (virtueller) Name resultiert ja vielleicht manchmal einfach nur daraus, dass nach Jahren der Abstinenz sowohl das Passwort, als auch die alte Mailadresse abhanden gekommen waren. ;)

    Anne : meine bessere Hälfte war damals auch heilfroh, ihren ellenlang-sperrigen Geburtsnamen gegen einen deutlich einfacheren eintauschen zu können. Darüber gab's damals irgendwie auch nie eine Diskussion. :)

    "Egozentrik par excellence" solltest du überdenken, kann man nur hinwerfen, wenn man seine Eigene im Griff hat.

    Ich kann mich täuschen, aber irgentwie ist alles negativ, was nicht in dein Weltbild passt.


    Ich seh dies alles nicht so ernst, aber leider sinkt m.E. das nichttechnische Niveau hier schon erheblich im Laufe der Zeit.

    Tut es das - oder ist vielleicht einfach nur "irgendwie alles negativ" was ich (und einige andere) schreibe(n), weil es nicht in DEIN Weltbild passt ?

    Den Eindruck macht es für mich zumindest, zum x-ten Male... :S

    (von sonderlich ausgeprägter Toleranz gg.über zu Deiner eigenen konträren Meinungen zeugt das ja nun irgendwie auch wieder nicht... ;) )

    Vorschlag zur Güte:

    Überlese doch meine Beiträge zukünftig einfach, wenn die so fürchterlich sind und dem von Dir erwünschten Niveau nicht entsprechen. Der Nickname steht ja immer dabei...:)


    Egozentrik oder eine gewisse ausgeprägte Sturheit - der Übergang ist fließend, da will ich mich mal gar nicht ausschließen... 8o

    Andererseits sprechen über 3 Jahrzehnte Ehe auch für eine gewisse Kompromiss fähigkeit (beiderseits, versteht sich :) ).


    Ich sehe das übrigens "auch (gar) nicht so ernst", wie Du es scheinbar aufgefasst hast.

    Wollte Wabant keinesfalls mein partnerschaftliches Lebensmodell aufzwingen (falls das wirklich so rübergekommen sein sollte...) - Andererseits hat er schließlich nicht nur das Ehemodell, sondern generell das einer festen Partnerschaft so drastisch und generell negiert, dass man darauf auch dementsprechend klar antworten dürfen sollte, wenn man es ganz anders lebt und erlebt hat.

    Es geht hier letztlich nur um freien Meinungsaustausch - machen kann es doch glücklicherweise ein jeder trotzdem genau so, wie er selber es möchte. :)

  • Ich gebe zu, kurz bevor ich mit meiner Zukünftigen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen bin, wir hielt uns vorher überwiegend in ihrer Wohnung auf, bin ich noch mehrmals alleine über Stunden in meine Wohnung geflüchtet. Keine genau Ahnung warum. Abschied nehmen vom alten Leben? Kalte Füße? Habe das Zusammenziehen und alles was dann kam zum Glück nicht bereut. Alles ist gut verlaufen. :) Familie gegründert, Ehe, Garten gekauft, Boot nach Rostock umverlegt, Katzen, Trabi, Urlaube....ect.

    Ist viel geworden, da kann man schonmal den Hochzeitstag vergessen. :saint:

  • Ich mag meinen neuen Nachnamen - ist ein Buchstabe kürzer als der Geburtsname :)

    Liebe Anne, ich wünsche euch beiden alles Gute ...
    Zeit ist zwar relativ, sie vergeht aber rasend schnell. Macht was draus.

  • Anne : meine bessere Hälfte war damals auch heilfroh, ihren ellenlang-sperrigen Geburtsnamen gegen einen deutlich einfacheren eintauschen zu können. Darüber gab's damals irgendwie auch nie eine Diskussion. :)

    Stimmt, „fahrgast“ ist schon ein kurzer Nachnahme. :top:


    Anne, euch alles Gute.

  • ist ein Buchstabe kürzer als der Geburtsname

    Aber auch nur, weil sie Dir beim Geburtsname keinen Umlaut genehmigt haben, sondern die sperrige Konstruktion mit "e". :grinser:



    Ein neuer (virtueller) Name resultiert ja vielleicht manchmal einfach nur daraus, dass nach Jahren der Abstinenz sowohl das Passwort, als auch die alte Mailadresse abhanden gekommen waren.

    Ich glaube, da ging es weniger um Deinen neuen (virtuellen) Namen - der Kollege Wabant trat hier früher auch unter anderem Namen auf.

    Aber was de Mailadresse betrifft: Kann es sein, daß dies der Grund für die nicht angekommene Mail aus dem Nachbarthread ist?

  • kurze Offtopic:

    Quote

    Jedes Mitglied darf sich nur einmal registrieren! Danach immer über den gleichen Nickname einloggen!

    Quelle: http://pf31.pappenforum.de/wcf/disclaimer/


    Richtig:

    heckman löschen - Fahrfußhebel neu

    dgutschner löschen - Wabant neu


    Falsch:

    Standard Passwort bzw. E-Mail vergessen - Fahrgast neu.

    Rein Theoretisch müsste der Standard-user gelöscht werden.


    P.S. Auch wenn Hegeautrabi mal wieder zurück kommen möchte, so ist dies mit einem neuen Benutzernamen möglich.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Wenn einem die Zugangsdaten abhanden gekommen sind, wie soll man es dann löschen? Man kann im Nachhinein höchstens einen Moderator darum bitten es zu tun.

  • Ok, wie sollte es dann gehen?