Trabant Treffen 2021 in Moskau?

  • Ich glaube nu ist langsam gut mit OT.

  • Аржлох 8o


    Aber de döfemer au problemlos schwyzerdütsch schriibe im Forum - isch ja au nur en dütsche Dialekt.

    Ich nix verstehe.

    Meine Antwort ist nicht der Weisheit letzter Schluss. :)

  • kann man doch relativ gut lesen, nur das 3te Wort scheint spanisch zu sein :/

  • So fürchte dich und fliehe fort, mein geliebtes Standarddeutsch....


    Deine weit entfernten und mutierten Vettern nahen!


    Wahrscheinlich fühlt sich der normale SARS Cov 2 Virus jetzt genauso...

  • Mal ernsthafte Neuinfektionen zum Thema wieder.

    Ich habe eben mit dem Organisator der geplanten Aktion telefoniert. Im Moment gibt es immer mehr Intetessenten, nachdem er und seine Leute zuerst nur als Spinner bezeichnet wurden.

    Die Route steht ja schon fest, 22. Mai gehts über die Ostsee, ca. 150km vor Moskau wird sich mit einem Trabiclub getroffen, direkt auf den Roten Platz geht es nicht, wie hier schon festgestellt wurde, aber nach Moskau auf jeden Fall. Im Moment kommen definitiv 4 Leute fest schonmal mit, ein Mechaniker ist dabei. Jeder sollte sein Auto so versichern, das im schlimmsten Falle das Auto bis an die EU-Grenze abgeschleppt werden kann. Es gibt kein Begleitfahrzeug, aber niemand wird zurückgelassen.

    Zwei der Leute waren mit einem Trabi schon bis Armenien gereist. Visa müssten natürlich noch beantragt werden.

    Leztes Jahr wurde wirklich wegen Corona alles abgesagt, der Plan für dieses Jahr steht.

    Wer den Organisator sprechen will, möge mich bitte nach seiner Handynummer fagen, will sie hier nicht einfach veröffentlichen. Ist ein netter Berliner,muss man keine Scheu haben, sehr aufgeschlossen der Mann und meint es wirklich ernst. Über Anrufe würde er sich sehr freuen, er ist Feuer und Flamme.

  • Ne, mein Handy.

    Sollte Neuigkeiten heißen.

    Mein japanisches Handy für den spanischen Markt macht in Deutschland nicht immer was es soll, erst recht nicht im russischen Thema.

  • Deluxe hatte zumindest damit geliebäugelt.

    Ich persönlich nicht. Mir ist der zweiwöchige Trip zu weit, zu lang und zu abenteuerlich, da bin ich ganz ehrlich. Die Familie kann und will ich auch nicht so lange zurücklassen. Ich denke so geht es vielen.

    Falls jemand mitfährt, bitte berichten.

  • Auf so einer langen Strecke kann schon einiges Schief gehen wodurch die Planung ziemlich aus dem Ruder laufen kann.

    Wenn ich meinen 601er fertig hätte würde ich da vielleicht mitmachen, mit meinem P50K tu ich mir das nicht an.