Frage zu Aschenbecher und Schallschluckhaube

  • Hallo, ich möchte meinen Trabant von 1972 möglichst baujahrkonform gestalten. Welcher Aschenbecher wurde denn 1972 verbaut?

    Noch die alte Variante mit dem "Hügel" im Deckel,oder die kantige Version,die es bis zum Schluß gab? Ich habe in der Historie bei Trabant-original.de nichts dazu finden können.

    Und wurden 1972 noch Trabant ohne Schallschluckhaube am Kühlluftgehäuse ausgeliefert oder hat der Vorbesitzer die irgendwann mal entfernt?

  • Da das neue Armaturenbrett erst 1974 kam und mithin der kantige Ascher, gab es 1972 noch den mit runden Deckel.


    Die Schallschluckhaube wurde 31.12.1969 eingeführt. FIN Limo 1319075, Uni 1576219. Sie ist heute recht selten für die Baujahre, wo das Kühlluftgehäuse noch den seitlichen Abgang hat, da dort der Ausschnitt für eben jenes Rohr in der Matte anders ist.

    (im Bild oben alt unten neu)



    Es war Teil eines Paketes an Geräuschsenkungsmaßnahmen, zu der auch das Lüfterrad mit Nabenverkleidung (eine Halbkugel aus Blech) zum 02.02.1970 und die Beschichtung mit Antidröhn für hinteren Abdeckblech des Kühlluftgehäuses zählt.

    Den Lüfter gabs nur ein Jahr und er wurde zum 15.05.1971 in Plaste umgestellt.


    Edited 3 times, last by Tim ().

  • "Da das neue Armaturenbrett erst 1974 kam und mithin der kantige Ascher, gab es 1972 noch den mit runden Deckel."


    Wobei dieser dann keinen glatten Deckel mehr, sondern einen bereits rauhen runden Deckel haben sollte.

  • Okay, also hat der 72er Aschenbecher einen Deckel mit diesem Buckel,aber eine rauhe Kunststoffoberfläche.

    Kann ich die neue Variante der Schallschluckhaube trotzdem verwenden,falls ich keine alte bekomme?

  • Der Ausschnitt für das Abgangsrohr stimmt nicht. Klar kannst du sie raufmachen, aber sie steht dann an der Stelle hoch.

    Möglich wäre sie da auszuschneiden und die Naht neu zu ziehen. Bleibt aber dann vorne immernoch der Bogen für das Rohr was nicht da ist.


    Hier gäbe es nach Bild zu urteilen die Richtige, ich würde aber vorher fragen ob es nur ein Beispielbild ist oder ob es wirklich genau die zu sehende Matte gibt. Du kannst gerne ggf. mein Bild oben verwenden, falls gefragt wird wo der Unterschied sein soll.


    https://wt-fundus.de/shop/scha…atte-kuehler-trabant-601/

  • Verwenden kann man die sicher, müsste man dann etwas zurecht schneiden. Wenn man es aber original haben möchte dann passt das nicht sonderlich.

  • Schau mal ich hab meinen Text editiert mit Link.

  • Ich hatte einen bei Kleinanzeigen angeschrieben,da stand nur VB.

    Er wollte 148 € inkl. Versand 😂

    Ich bekomme jetzt von einem anderen Verkäufer bedeutend günstiger nur den Deckel und montiere den auf das Unterteil von meinem "neumodischen" Ascher. Muß das Unterteil nur etwas rundfeilen an den Ecken.

    Solche Preise für einen Aschenbecher zu bezahlen,bin ich nicht bereit.🙄Dann lieber improvisieren

  • Es werden auch 3D-prints angeboten. Aber auch nicht für drei Groschen.

  • Jim Panse ,was ja auch völlig okay ist. Allein schon,um diesen unverschämten Preisvorstellungen etwas entgegen zu setzen.

    Ich hätte auch kein Problem damit,einen nachgedruckten Aschenbecher zu verbauen,wenn man es nicht auf den ersten Blick sieht

  • Bei den 3D Prints ist aber vielfach das Problem, das das Armaturenbrett mitunter der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und sich diese Druckteile gerade in dunklen Farben dann soweit aufheizen, das sie sich verziehen

  • In der schlimmen Zeit der seltsamen Preise ist tauschen manchmal eine sinnvolle Alternative....