CO2-Steuer-2021

  • Schnee im Mai lässt sich ganz sicher wissenschaftlich mit der Klimaerwärmung erklären.


    ... ist allerdings auch nicht das erste Mal seit den letzten 3 Jahrzehnten.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*

  • Der Spuk mit den riesigen Schneeflocken ist jetzt auch schon wieder vorüber und Nahtlos in Regen übergegangen. Wird ja auch dringend gebraucht

  • Ja, wir haben mal wieder ein naßkaltes Frühjahr - nach mehreren heißn, trockenen.


    Nun wird ja von den Klimaschlaumeiern immer erklärt, man dürfe Klima nicht mit Wetter verwechseln. Da frage ich mich: Warum tun die selber das? Kaum ist es mal warm und trocken, verkaufen sie uns das als Klima. Es ist aber Wetter.


    Und außerdem:

    Klima ist IMMER das Ergebnis von Wetter, nur über einen längeren Zeitraum betrachtet. Was anderes ist das doch nicht.


    Wir leben in einem freien, entfesselten und nahezu unregulierten Kapitalismus. Da sollte man zumindest hellhörig werden, wenn Politik, Wirtschaft und Medien sich in einer Richtung einig sind. Denn es wird mit dem Klimawandel und dem vorgeblichen Versuch, ihn aufhalten zu wollen, vor allem eins: Geld verdient. Es werden Profite gemacht - und das ist mittlerweile ein Milliardenmarkt.


    Also Obacht, wenn das Kapital 300 % wittert gibt es kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens. Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere.


    Ist nicht von mir, ist von Dunnings und wurde gelegentlich von Marx zitiert...

    Und die Jungs hatten damals Recht und haben heute immer noch Recht. Weil sich an den Funktionsmechanismen nichts geändert hat. Und weil das Regulativ namens "soziale Marktwirtschaft" seit 30 Jahren wieder rückentwickelt wird zur freien Marktwirtschaft. Und das ist ein System, in dem das Kapital nicht Regeln unterworfen wird, sondern in dem das Kapital die Regeln bestimmt.

  • Unübersehbar - wenn man denn richtig hinguckt... (und nicht nur in die - heutzutage in mehrfacher Hinsicht zumeist sehr flache - Röhre guckt. ;)


    Hier schneit's schon ne 3/4h , geschlossene Schneedecke erreicht, Temp. von gut 3 auf knapp über 0 gefallen. :verwirrt:

  • Spätestens am WE, wenn wir (voraussichtlich nur als Intermezzo) mal Richtung 30°C gehen, wird es überall wieder losgehen... Klimasommer, Erderhitzung, bla bla bla


    Statt sich mal mit den wesentlichen Fragen zu beschäftigen, nämlich wie wir als Menschheit gedenken, uns an den ja nunmal vorhandenen Klimawandel anzupassen, fabuliert mal lieber über weitergehende Klimaschutzmaßnahmen, noch strenger, noch härter, noch teurer, noch schneller, ja der Klimaschutz kennt genau wie der Kapitalismus keine Obergrenze bei den Superlativen. Und Frau M. empfiehlt der Welt eine CO2-Steuer nach deutschem Vorbild. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen...


    Ist ja auch egal. Jeder, der Zweifel anmeldet, egal ob Wissenschaftler oder Pöbel auf der Straße, ist doch mindestens unseriös, wenn nicht sogar ein Leugner oder Wirrkopf. Alles nur Einzelmeinungen. Tausendfach...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Das es des Kaisers Rede mal so weit und vor allem so lange schafft.....

  • Akku, hat eben noch eine zu geringe Energiedichte im Vergleich zum Flüssigtreibstoff...

    Ergibt sich die Frage, ob eine angemessene Energiedichte überhaupt erreicht werden kann.

    Beim Trabant fahren wir Kohlenwasserstoffe spazieren. Die Energie wird freigesetzt, inden die Brühe mit der allgegenwärtigen Luft reagiert. Das bedeutet ganz einfach, dass wir nur einen Teil der Energie transportieren. Und bei der Elektrizität muss eben komplett alles mit.

    Aber mit Pfuisick kommen wir den GrünInnen lieber nicht

    Genau.

  • Hier schneit's schon ne 3/4h , geschlossene Schneedecke erreicht, Temp. von gut 3 auf knapp über 0 gefallen. :verwirrt:

    Kannst den Schnee dieses Mal behalten. :P

    Im Winter hätte und hatte ich ihn schön gefunden, aber jetzt nicht mehr.

    Herrentag scheint auch lausig zu werden. :(

  • Wieso? Gibs bei Euch Leute die Ärger machen?

    Auf jeden Fall sind bei dieser Klimaveränderung weniger Leute unterwegs.


    Jetzt fällt mir ein warum wir so viel Co2 erzeugen. Das Klima ist schuld daran, warum muss es auch so kalt sein? So heizen wir mehr, fahren mehr Auto statt Fahrrad... 8o

  • Mir fiel gerade noch ein, an der Uni Rostock, ja, irgendwie bin ich da mal ohne Erfolg reingeraten, hatten wir einen Prof, der zeigte uns Langzeitstatistiken zum Klima, nicht wie so oft üblich die letzten 200 Jahre nur, sondern von etlichen 10tsd Jahren oder mehr. Daraus ging hervor, das wir am Übergang einer Kälteperieode zu einer Warmzeit sind.

    Auf die Schnelle finde ich gerade keine ähnliche Grafik, aber die folgende habe ich gefunden, sehr interessant schonmal und nichts Ungewöhnliches für die heutige Zeit daran zu finden. Oder doch?

    Ich will ja nur sagen, wir dürfen uns nicht immer nur die letzten Jahre angucken und vorsetzten lassen, man muss viel weiter zurückschauen.

    Und es gibt zwar Zusammenhänge, aber sind die echt oder nur Zufall. Schützen wir lieber die Natur und gesamte Umwelt, das ist wahrscheinlich der beste Klimaschutz.

  • Eigentlich alles bekannt, auch daß wir uns erdgeschichtlich momentan am Ende einer ausklingenden Eiszeit befinden und es daher wärmer werden muß.

    Ein zentrales Argument der Klimawandler ist aber, daß die momentane Erwärmung schneller erfolgt als bei früheren Erwärmungen. Ob und in welchem Maße das der Fall ist, darüber findet man sehr unterschiedliche Aussagen. Wissenschaftlich ist es jedenfalls legitim, das zu untersuchen, und ob unser künstlich in die Atmosphäre eingebrachtes CO2 daran einen Anteil hat und welchen.


    Fakt ist, der behauptete Konsens der Wissenschaft, daß alles geklärt sei, existiert nicht. Wohl aber ein Konsens, die Kritiker als unseriös abzustempeln und so aus der Debatte zu entfernen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • künstlich in die Atmosphäre eingebrachtes CO2

    Darüber müßte man auch mal sprechen.


    Denn was heißt denn künstlich? Daß es CO2 von einem anderen Planeten ist, das hier nicht hergehört?

    Wohl kaum...


    Sämtliches CO2 war schonmal in der Atmosphäre. Es wurde durch Pflanzen aufgenommen, die heute Kohle sind und verbrannt werden. Durch Plankton, das heute Öl ist.

    Das alles ist ein geschlossenes System namens Erde. Und nach dem Gesetz der Erhaltung von Energie kommt da nichts weg, aber eben auch nichts hinzu. Die vorhandene Menge aller Stoffe ist und bleibt immer gleich.


    Umweltschutz ja, jederzeit.

    Aber die medial omnipräsente Klimaverdummung bitte ohne mich.

  • ... Auf die Schnelle finde ich gerade keine ähnliche Grafik, aber die folgende habe ich gefunden, sehr interessant schonmal und nichts Ungewöhnliches für die heutige Zeit daran zu finden. Oder doch? ...

    Da müssen die Römer und 1000 Jahre später auch die Burgfräuleins schon extrem gesündigt haben. Vielleicht findet man doch noch antike Überreste von Verbrennungsmotoren und Burgerrestaurants im Wald und auf der Heide.

    :freude:

  • Denn was heißt denn künstlich? Daß es CO2 von einem anderen Planeten ist, das hier nicht hergehört?

    Wohl kaum...

    Künstlich im Sinne der Argumentationsketten der Klimawandler, d.h. durch menschliche Aktivität schneller freigesetzt als durch natürliche Prozesse. Sprich wenn ich das Holz verfeuere, dann wird das CO2 natürlich schneller freigesetzt als bei Verwitterung, könnte also temporär zu ner Akkumulation in der Atmosphäre führen.


    Vorstellbar wärs.

    Die Frage ist immer und immer wieder: Korrelation oder Kausalität? Gibt genug Graphiken, auf denen erdgeschichtlich das CO2 der Temperatur folgt ;)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Was mir heute aufgefallen ist: an der Stammtanke beträgt der Unterschied zwischen E5 und E10 6ct, wie schon einige Zeit üblich. Bei der örtlichen freien Tanke sind's hingegen plötzlich wieder nur 2ct (wie früher üblich). Im Umkreis habe ich lt. App nur eine weitere Tanke mit dieser neuen alten 2 ct-Differenz gefunden. Merkwürdig.

    Minima bei E5 ansonsten 1.45, hoch geht's bis ca. 1.68.