CO2-Steuer-2021

  • Krapproter:

    Soweit schon klar - aber die Kosten für einen Kachelofen (damit hatten wir eigentlich auch geliebäugelt und extra doppelte Balken an der entspr. Stelle verlegt) stehen in keinem Verhältnis zu den (durchaus auch nicht ganz kleinen) Kosten eines wasserführenden Kaminofens, der die anderen Räume via Pufferspeicher mitbeheizt.


    Er kann auf diese Weise ja auch als Badeofen genutzt werden. Indem man rechtzeitig einfeuert und den Puffer hochheizt, bevor die ganze Mannschaft duschen oder baden geht.


    Das ganze ist sowieso am einfachsten bei Neubau möglich. Hier bei uns war es de facto einer, auch wenn er auf alten Bruchsteinmauern steht. Aber wir hatten sowohl die freie Wahl bei den Grundrissen als auch im Rahmen einer kompletten Neubau-Heizung die Möglichkeit, es so zurechtzubasteln wie wir wollten. Wenn man in vorhandener Substanz umbaut/saniert, ist das bei weitem nicht so einfach.

  • Inzw. wurde sogar schon eine generelleSenkung der Mwst. für Gas/Energie von 19 auf 7% ins Gespräch gebracht. Wer's glaubt...

    - Und schon ist's beschlossen und verkündet, verbunden mit der Mahnung an die Gasversorger, die Ersparniss doch bitteschön 1:1 an die Verbraucher durchzureichen. Wer's glaubt... ;)

  • Wahnsinn, 12% Ersparnis (wenn sie den ankommen), bei einer Preiserhöhung von gut 100%. Das ist genauso wie die 300€ energiekostenzuschuss, ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    Vorallem weil viele hilfsbdürftige den Zuschuss garnicht bekommen...

  • Und solange "Volkes Zorn" nicht kommt wird sich nichts ändern!

  • Also ändert sich nix, weil evtl. Zornige eh wieder wahlweise per se in die rechte oder in die geistig minderbemittelte Ecke gestellt werden. :rolleyes:


    Was mir die letzten Wo und Monate immer wieder durch den Kopf geht, sind die zentralen Floskeln aus dem Amtseid unserer Obrigkeit, bezüglich des deutschen Volkes:

    "Wohlstand mehren" und "Schaden abwenden" heißt es da. Passiert hier nicht genau das Gegenteil? :/

  • Und solange "Volkes Zorn" nicht kommt wird sich nichts ändern!

    Kann ja nicht. Die Leute kriegen das Erwachen erst, wenn die Abrechnung auf dem Tisch liegt. Und da ist der Zeitpunkt sehr unterschiedlich.

    Denn was hier passiert, kann nur eine Deindustrialisierung zur Folge haben.

    Das Gejammer ist groß. Und es trägt Früchte. Du kannst also sicher sein, dass der Wirtschaftminister alles für die Wirtschaft unternimmt. Wen er dabei wohl über die Klinge springen lässt? ,

  • Das Gejammer ist groß. Und es trägt Früchte. Du kannst also sicher sein, dass der Wirtschaftminister alles für die Wirtschaft unternimmt. Wen er dabei wohl über die Klinge springen lässt? ,

    Der, dem 'man' am leichtesten tief in die Tasche greifen kann.

    Und die eigene Ideologie gleich noch mit dazu. Link (Mt 5,37)

  • Unser lokaler Versorger hat jetzt den Gaspreis zum 1.10. in der Grund- und Ersatzversorgung nahezu verdoppelt. Von bisher 12 Cent auf 22,5 Cent.


    Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist das glatt eine Vervierfachung des Preises =O


    Mir kann es zwar "wurscht" sein, weil ich bin von denen nicht abhaengig, aber was das so in der Nachbarschaft ausloest, daran mag ich nicht denken.

  • Das ein Teil der Kaufkraft nicht mehr für andere wichtige oder unwichtige Dinge ausreicht.

  • Nach dem Lösen der Bahnsteigkarte wohlgemerkt....

  • Diese Energiepreiserhöhungen spielen der Massenproduktion von z.B. Lebensmittel in die Hände. Billigfleisch aus Massentierhaltung, Turbo Obst/Gemüse usw.

    Jeder der wenigsten ansatzweise versucht hat sich davon zu verabschieden, wird nunmehr praktisch gezwungen wieder da mitzuspielen...zwangsläufig.

    Bei anderen Sparten wird es identisch sein. Alles was "billig" ist wird eine neue Hochkonjunktur erleben.

  • Weltfremd und abgehoben von dem, was Klein- und Normalverdiener bewegt. :rolleyes:

    Ich bin schon jetzt gespannt, ob sich das - jetzt Unübersehbare - in kommenden Wahlergebnissen niederschlagen wird. Für den grün bemoosten Westen wage ich das allerdings schonmal zu bezweifeln...


    Derweil entblödete sich ein sogen. "Klimaexperte" nicht, die vorgesehene Märchensteuersenkung auf Gas als "falsches Signal" zu brandmarken - "weil die Leute so nicht zum Gassparen angehalten werden". - Hallo - mehrere Knalle nicht gehört, oder?! X(

  • Für den grün bemoosten Westen wage ich das allerdings schonmal zu bezweifeln...

    Genau das ist der Punkt.

    Die Grünen werden von den westdeutschen Großstadthipstern gewählt - nicht auf dem Lande. Im Durchschnitt natürlich.

    Wir haben uns 1990 mit einem Teil des deutschen Volkes "wieder"vereinigt, der schon damals so anders sozialisiert war, daß ich mich im Rückblick frage, ob das wirklich irgendwie zu vereinigen war. Gelungen ist es bis heute nicht. Egal, welche Statistik man sich heute anschaut - Arbeitslose, Wahlergebnisse, Einkommen, subjektive Grundwerte oder sonstwas - sobald das in Form einer Landkarte passiert, sieht Deutschland wieder aus wie zwischen 1949 und 1990 und die Umrisse zeigen klar, was los ist.


    Und ich habe auch nichts gegen dicke Frauen - wirklich nicht.

    Aber wenn ich mir ansehe, mit welchen Voraussetzungen die Grünen-Chefin Lang dieses Land führt, dann frage ich mich was in der Gesellschaft schiefläuft. Keine Berufsausbildung, kein abgeschlossenes Studium - nichts, absolut nichts an irgendeiner Stelle geleistet. Aber sie regiert eine der noch führenden Industrienationen dieser Erde - mit NULL Wissen außer Abitur.

  • Vielleicht ist das so gewollt. Umso leichter wird man durch Lobbyisten lenkbar.

    Es ist doch augenfällig, dass Qualifikation für die Ausübung von politischen

    Ämtern keine Rolle spielt.

    Verteidigungsminister - Null Ahnung von Militär,

    Minister für Landwirtschaft - der es wirklich studiert hat, wird es nicht, und tut sich jetzt als Militärexperte hervor.

    Verkehrte Welt !