Rettung eines völlig maroden Post-Kombis, oder aus 2 mach1

  • Darf ich darum bitten die Vulgärsprache zu unterlassen!


    Auch bitte ich um Toleranz und auch Akzeptanz.


    Hier wird ein Fahrzeug wieder aufgebaut und sicher bekommt es am Ende auch eine Hauptuntersuchung. Und wenn die erfolgreich verläuft, dann darf der Wagen wieder auf die Straße.


    Wenn das Fahrzeug hinterher verkehrssicher ist und in punkto Optik den Ansprüchen des Besitzers genügt.....dann ist doch die Welt in Ordnung.


    Ist doch nicht so, dass hier ein Auto wie bei manchem jungen youtube-Blogger zerpflückt oder geschunden wird um dann als Leiche bei ebay zu landen.


    Also kommt Jungs und Mädels, wem es nicht gefällt der soll einfach weiterklicken.

  • Tim es hat nichts mit vulgär Sprache zu tun wenn man sagt das es unsinnig was er macht . Wenn jemand für sich im verborgenen einen Blender baut nun gut . Er weiß es dann eben nicht besser . Optisch sprich Farbe sieht es ja noch gut aus . Über den Rest kann man schweigen Kommentare sind nutzlos . Wenn man ihn auf Pfusch aufmerksam macht und die Gefahr die dahinter steckt wird abgewunken . Das braucht man dann nicht mehr durch Aufmerksamkeit zu unterstützen .

    Ich mache bestimmt auch nicht alles richtig habe ja auch nicht Schlosser gelernt . Nehme aber Rat und Hilfe von Leuten die ihr Handwerk kennen an und wenn nötig kostet das eben Geld .

    Ich habe kein Verständnis dafür wenn man an Technik die für die Sicherheit aller wichtig ist spart oder Pfuscht wenn was PASSIERT trifft es am Ende uns alle .

  • Mein lieber Trabijeck, du scheinst es nicht zu verstehen, deshalb erkläre ich es dir. Es geht um solche Aussagen:

    Wenn dein Name hier dein Lebensmotto sein soll dann ist dein Traum fürn Arsch .

    Mit sowas darfst du dich gerne in Zukunft zurückhalten.


    Des Weiteren, was glaubst du welche Position du inne hast um soetwas zu sagen(?):

    Lass dein Hobby mit dem Trabant und schone unsere Ersatzteile für die Zukunft und schone unseren Ruf als Trabisammler die es Ernst mit ihrem Hobby meinen .

    Wer ist mit "unsere Ersatzteile" und mit "unserem Ruf" gemeint?

    Mit welchem Recht stellst gerade du dich hier hin jemand solche Ratschläge zu geben und dann auch noch in einer nicht näher deklarierten Mehrzahl zu schreiben?


    Warst nicht auch du einer der Kandidaten die das Forum verlassen wollten weil es hier ach so ungerecht zugeht?

    Und nun meinst du hier andere im Namen einer Mehrheit dir dir niemand gegeben hat, einen anderen User vom Hobby Trabant wegkomplementieren zu wollen?


    Ich will garkeine Antwort von dir, nur das du mal in Ruhe darüber nachdenkst was du hier in welcher Form von dir gibst. Und wenn du solche Ansagen machst, dann bitte höflich und beschränke dich doch bitte auf die Ich-Form. Ich distanziere mich davon möglicherweise der Gruppe anzugehören für die du sprichst, wenn du von "unsere und unseren" redest.


    Und dann bleibt es bei der Ansage von vor deinem Beitrag.


    Akzeptanz, Toleranz und freundlicher, höflicher sowie respektvoller Umgang.

    Das gilt für alle!🙂

  • Die Jungs haben eine tolle Werkstatt mit guter Ausrüstung, das sind doch gut Voraussetzungen für ein neues und nicht kurzes Leben für ihre Trabbis. Man darf nicht vergessen, andere Vorbesitzer haben die Autos vergammeln lassen.

  • Übrigens war mein vulgärer Beitrag ein ironischer Spiegel.


    An den betroffenen Smylies sehe ich dass es leider nicht alle verstanden haben.


    So argumentiere ich nicht!


    Heute Abend wird es ein kleines Update zum Motor geben.

  • Guten Abend allerseits. :)


    Interessant war ja die Motorthematik ohnehin. Gerade im Bezug auf "Low Budget".


    Den originalen Motor haben wir zerlegt. Jedoch stellte sich schnell heraus dass dieser wohl nicht mehr einigermaßen guten Gewissens zu verwenden ist. Zwar war er innen erstaunlich sauber. Keine Spur von Rost. Jedoch hatten beide Zylinder einige tiefe Riefen und ein Kolben deutliche Klemmerspuren. Die Kurbelwelle sah garnicht so schlecht aus. Und nach einer gründlichen Reinigung von Ölkohle liefen auch alle Lager wieder sehr sauber. Jedoch waren die Drehschieberstifte sehr eingelaufen. Und auch die Pleuel hatten mehr Spiel als ich für gut befunden hätte. Zwar kaum in der Höhe feststellbar, jedoch seitlich am Auge bestimmt 3 mm.


    Somit mussten wir wieder zaubern. Ein Kollege von mir hatte noch einen ziemlich traurigen Haufen halb geschlachteten Trabant seit vielen Jahren auf seinem Hof in der letzten offenen Garage stehen. Er sagte aber als der abgestellt wurde klang er sauber. Den könne ich Probe laufen lassen und für nen schmalen Taler haben wenn ich möchte. Der Probelauf mit Gemischspritze lief tatsächlich ohne störende Nebengeräusche ab, weswegen ich mich entschied einen Versuch zu wagen.


    Die Demontage lief erstmal nicht sehr vielversprechend ab. Die Laufbahnen sahen rostig aus und die Kolben gleiteten nicht gerade aus diesen heraus. Jedoch lies sich aufgrund der oberen Anlaufspuren welche sehr dezent waren schon erahnen dass dieser Motor wohl nicht viele Km runter haben musste. Auch die Kolbenwelle ließ sich gut durchdrehen und hatte ein um einiges geringeres Spiel als die andere.


    Natürlich war hier auch wieder ordentlich Ölkohle vorhanden.



    Das Reinigen war eine sehr zeitaufwändige Sache. Am Ende liefen aber alle Lager sauber. Der Rost in den Laufbahnen war nur oberflächlich und wurde von mir mit 360er Nassschleifpapier entfernt. Die Kolben wurden auch gereinigt und auch die Ringe wieder gängig gemacht. Und was soll ich sagen. Top Material. Nicht eine Riefe zu sehen. Auch die Pleuelaugen sahen sehr gut aus. Und die Stifte von den Drehschiebern waren auch in einem weitaus besseren Zustand. Die Schieber jedoch waren krumm. Weswegen ich sie gegen neue tauschte.


    So sah das ganze dann aus.


    Am Ende bekam er noch neue Nadellager, Köpfe und Kerzen.


    Ich hab ein sehr gutes Gefühl bei dem Motor. Aus dem Stehgreif würde ich jetzt sagen der ist noch für gute 30tkm gut. Mindestens. Ich freue mich schon auf die Erfahrung wie lange er letztendlich wirklich hält.

  • Alle Achtung super Arbeit Motor zerlegen den würde ich nie wie zusammen bekommen :-( Respekt

  • Vielleicht weil gerade welche da waren...


    Ich bin ehrlich skeptisch was den Motor betrifft. Sicher wird der nach der Reinigung anspringen und laufen. Fraglich eben nur wie lange und mit welcher Laufkultur.


    Ich gehe davon aus, dass es nach dem Geschriebenen nur eine Sichtkontrolle und Reinigung gab.


    Wenn ich aber die Kante im Zylinder am Umkehrpunkt sehe, dann kann die Laufbahn noch so glatt sein, wenn man mal ein Messinstrument reinsteckt, wird man wohl doch feststellen, dass sie verschlissen ist.



    Und das sind keine guten Bedingungen für ein noch langes Leben.

    Das Problem dabei ist das schon an vielen anderen Stellen erwähnte, wenn man es weit über die Verschleißgrenze fährt, läuft man eben Gefahr das Material so weit zu schädigen, dass es mit normalen Mitteln nicht mehr instandzusetzen ist.


    @Live, Nimm doch mal bitte nur einen Kolbenring ab und steck ihn in den Zylinder unterhalb der Kante und mach ein Foto von dem Spalt der Ringenden.

  • Tim


    Die war wirklich nur ganz minimal.

    Die Kolben gingen auch ohne merkliches Spiel rein.

    Die Anlaufkante war weniger ausgeprägt als bei meinem Wintertrabi wo ich letztens die Kopfdichtung machen musste. Und der läuft auch super.

    Und der Motor ist doch schon fertig montiert. Möchte den jetzt eigentlich nicht mehr auseinander bauen. 8)


    Etwas Skepsis ist auch bei mir noch vorhanden.


    Jedoch habe ich aus unseren Möglichkeiten damit das Beste raus geholt. Bin selber gespannt auf den ersten Probelauf.


    Und richtig, die Köpfe hatte ich einmal liegen also warum nicht verbauen? :)

  • Heute ist es übrigens nach 2 Wöchiger krankheitsbedingter Pause endlich weiter gegangen.


    Der Plan ist diesen Monat straff durch zu ziehen und das Projekt zu beenden. Mittwoch werden die letzten Teile lackiert und dann geht es stramm Richtung Endmontage.


    Heute war das Heck dran inclusive Seiten,- und Heckscheibe. Mit der Dichtung der Heckklappe kämpfen wir noch. Auch die Ausrichtung ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Aber sie schließt schonmal und damit waren wir für heute zufrieden.



    Des Weiteren ging es heute noch an die Anpassung und Montage der Türpappe damit sie am Mittwoch bereit fürs Lackieren ist.



    Wir sind in unsere Werkstatt übrigens alle so hübsch wenn wir arbeiten. :D

  • Umherlackieren wenn noch nichts passt, muss ich nicht verstehen. 🙄

  • Ist das was neues?


    Verstehst doch sowieso nicht was bei uns läuft. :D

  • Ist eben auch Oldtimerhobby....

  • Guten Abend allerseits.


    Diesen Monat soll der Gute ja nun fertig werden und diese Woche haben wir uns deswegen schon mächtig rein gekniet.


    Hier ein kleiner Bericht zu den Fortschritten.


    Die Lackierarbeiten haben wir endlich beendet. Den Schaden vom Richten beseitigt, eine Tür, 2 Stoßstangen und die Halter dieser waren noch zu machen.



    Leider hatte ich ein paar Probleme mit dem Lackauftrag weswegen ich auch einen schönen Läufer produziert habe. Naja was solls.... 8) Besser zu dick auftragen als zu dünn. ^^


    Einen Tag später gings dann an die lang ersehnte Hochzeit. Vorher haben wir das Geweih gut konserviert durch die Löcher der Platten. Und dann ging es mit neuen hochfesten Schrauben an die Vermählung.



    Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen. Es ging eben ans Komplettieren mit dem besten was unsere Lagerbestände her gaben. Zum Beispiel neuer Kümmer, Vergaser, Benzinhahn+Leitung, Bowdenzüge und Tachowelle und allerhand Kleinkram.



    Das Ziel des heutigen Tages war ihn zum Laufen zu bringen und das haben wir auch geschafft. Der Motor springt auf einen Schlag, kaum dass man den Schlüssel gedreht hat an und läuft ohne unübliche Nebengeräusche. Ich werde nächste Woche mal die Kompression messen. Interessehalber. Aber ich bin nun umso mehr guter Dinge dass er eine sehr lange Zeit gute Dienste leisten wird.


    So, das soll es erstmal gewesen sein. Für das Ende der nächsten Woche ist die 1. Probefahrt angesetzt. Mal sehen obs gelingt.


    Bis dahin wünsche ich allen ein wunderbares Wochenende. :)

  • An den Übergang rechter, vordere Kotflügel zur Beifahrertür müsst ihr aber nochmal ran ...

  • ich erweitere um, an genau der Stelle wurde die Pappe mit zwinge oder ähnlichem angedrückt.

  • Wir haben garnicht mit Zwingen gearbeitet.


    Dass es im Nachhinein so ne Welle geschlagen hat nervt mich selber.


    Aber das ist nun nicht mehr zu ändern.


    An der Türpappe liegts nicht. Ist der Kotflügel der nicht akkurat sitzt.

  • Weiter gehts im Programm.


    Das mit der Probefahrt diese Woche ist ja nun wortwörtlich ins (gefrorene) Wasser gefallen. Aber nicht schlimm, so können wir ihn jetzt wirklich ganz in Ruhe fertig stellen und umso schöner wird es dann.


    Wir haben jetzt die Bremse fast fertig. Natürlich sind alle Leitungen und Schläuche als auch die gesamte Bremse neu. Es hapert einzig und allein gerade am Hauptbremszylinder. Ich hatte noch einen neuen 1-Kreis aus altem Bestand da. Leider läuft der aus. Das heißt da müssen wir nochmal ran. Wir versuchen ihn selber zu überholen und hoffen dass er dann funktioniert.


    Weiterhin hat er einen kompletten Satz neue Räder bekommen. Neu gepulvert mit neuen Allwetterreifen. Eigentlich waren die für ein anderes Projekt gedacht aber ich habe mich kurzerhand entschieden die zur Verfügung zu stellen. Nur unter der Bedingung dass er mir aus unseren Beständen 4 Felgen komplett fertig macht und damit nur den Satz Reifen bezahlen muss. Bei diesen habe ich mich trotz Low Budget auf keine Kompromisse eingelassen. Ein mühevoll aufgebautes Fahrzeug auf halbgaren Reifen fahren zu lassen war keine Option.


    Ansonsten ging es munter weiter mit dem Zusammenstecken. Die Elektrik funktioniert soweit wieder komplett und brauchbare Teppiche und Vordersitze haben wir auch schon zusammen. So langsam wirds wieder ein Auto.


    Macht schon Spaß, auch zu sehen wie er sich mit jedem Schritt immer mehr darüber freut was da aus dem Nichts aufersteht. :)


    So nun gibts Bilder.