Alles rund ums Thema Essen

  • Ein Teil der Überbevölkerung ist auch ganz profanen religiösen Gründen geschuldet, was komischerweise immer wieder unter den Tisch fällt. Andererseits geht's natürlich auch da nur Macht.

  • Wenn die ganze Welt den westlichen Lebensstil zelebriert, ist die Überbevölkerung kein Thema mehr :hah:

  • Nur noch westlicher Lebensstil? Schlimm. In Bezug auf Essen: Nur noch MC Donalds, keine Pekingente, keine Döner, keine Soljanka, keine Bananensuppe, kein Sushi, kein Langos, keine Piroggen...

  • Alles, was Du aufzählst, ist doch längst fester Bestandteil des westlichen Lebensstils. ;)

    Es ging wohl mehr um das materielle Streben und den dazugehörigen Resourcenverbrauch...

  • Leckerlecker....


  • Ganz sicher bin ich mir nicht, sieht nach gepökelter Schweinezunge aus mit Meerrettichsauce?

  • Also Zunge geh ich mit, aber bei dem anderen Topf tippe ich auf Schwarzwurzeln.



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Schweinezunge/Rinderzunge/Schwarzwurzel

  • Geflügelherzen?

    Da nehme ich auch eine Portion.

  • Irgendwie kann ich den Rest Deiner Sippe gut verstehen... ;)


    Bei uns gabs gestern/So auch "ordentlich Fleisch" (wie einst auf der MS Fichte... ) - in Gestalt eines superzarten und leckeren Schweinefilets mit 1a-Sahnesauce :*

    (Und nein, es war nicht "Bio" - dafür aber die guten, nicht ganz billigen, Adretta aus der Einkellerung. Für uns nach wie vor die erste Wahl in Sachen Erdäpfel :) ).

  • Als Kinder haber wir uns schon um die Innereien vom Broiler gezopft. :D

    Da fällt mir mir ein, im Westen, noch vor der Wiedervereinigung, habe ich als Bengel am Imbis mal einen Broiler kaufen wollen, gabs auch, aber keiner verstand meinen Wunsch. :D Schließlich wurde ich irgendwann belehrt das es Brathähnchen heißt. Die Verniedlichungsform wohl, weil sie etwas kleiner waren. ^^

  • Für diejenigen die eine Abneigung gegen Innereien haben und doch gelegentlich mal Leber essen sei gesagt Leber ist von allen Innereien das ungesündeste.

    Dagegen ist Herz was edles, frei von Schadstoffen.

    Aber Leber esse ich auch sehr gerne, sollte man nur nicht so oft bzw von Jungen Tieren-sind weniger belastet.

  • Gut bürgerlich und saulecker. Schweinekammbraten aus dem Bräter mit Wurzelgemüse, welches im Sud mitschmorte und dazu gereicht wird. Ein Träumchen.......und es ist mehr aus ausreichend noch für morgen.

    Über Nacht zieht der Restbraten noch vollständig bedeckt in der Restsoße. Dann wird er morgen fast noch besser sein.

    Messer war nicht nötig ließ sich so zerlegen.... :top:



    An den Erdäfpeln ist der Rest vom Maggiekraut zu sehen, was bei mir immer mit rankommt. 8)

  • Da bekommt man ja gleich Appetit... :schlecki:

    Liebstöckel ist bei klassischen Braten sowie Eintöpfen/Brühen ein muss, genau wie das Suppengrün. 😉


    Bei uns gab es heute Sauerbraten mit Rotkohl und grüne Klöße. Da ich aber Sauerbratensüchtige Mitbewohner habe kann ich leider nicht mit Bildern dienen... :P

  • Heute Pizza.

    Gestern Gartengrünkohl, erste Ernte in diesem neuen Jahr. Die Fröste (wenn auch meistens nur leicht und nachts) der letzten Wochen taten gut. Gleichzeitig ist er bei Plusgraden schön weitergewachsen. Morgen gibt es noch lecker Grünkohlchips.