Alles rund ums Thema Essen

  • Im Regelfalle ja, heute habe ich etwas Knobisenf, Schwarzbiersenf, je eine Prise Salz&Pfeffer, mit etwas Ketchup&BBQ Soße und einem Schuß Fiedler Magister vermengt. Das ganze sollte eine cremige Konsitenz haben um es mit dem Pinsel auf den Kamm zu streichen.

    Ich streu gern zwischen Lagen Zwiebelstreifen und fein gehackten Knobi.

  • Klingt lecker! :* - Nur das gute Magisterbräu, das hätte ich dafür (und für "die Bucklige gleich gar nicht!) geopfert. Da hätte es bestimmt auch irgend ein 0815-Bier getan... ;)

  • Bier- und Weinverdunstung beim Kochen sind in der Küche der Hackverdunstung gleichzusetzen.....



    Ich koche gerne mit Wein und ab und zu tue ich ein wenig ins Essen.



    Hier knien schon zwei Kasslerkämme am Startblock, um morgen im Kameradenkreise den einen oder anderen leeren Wanst zu füllen.

  • Zitat

    Ups, erste Ernte der Saison, ist wohl etwas viel geworden.

    Egal, ab jetzt kümmert sich meine Frau weiter

    Also ich würde jetzt nicht sagen, dass das viel ist. :)

  • Zeit für Ananas.... 🔪🍍


  • Meine Anna macht hier nur einer nass...

    Ohne Quatsch, Ananas mach ich nur homöopathisch an mein Curryhuhn. Ansonsten ist das eine Frucht, die ich am liebsten in der Auslage, aber nicht im Einkaufswagen liegen habe.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

  • Weihnachten steht vor der Tür

    Für regionales Gemüse der Saison wird ein Curryhuhn immer nur ein ausländischer kulinarischer Invasor sein.


    PS: tatsächlich ist die echte Ananas hier auch nur Nachtisch und hat sich vom Hauptgericht sehr weit fernzuhalten.

    Genau wie Äpfel, Pflaumen oder Mandarinen, die häufig versuchen, sich hinterrücks ins Fleischgerichte zu schleichen. Da bleibt nur wachsam sein und gnadenlos abschieben. In den Obstsalat beispielsweise.

  • Als Kind mochte ich den von meiner Mutter kredenzten Kohlrübeneintopf auch

    nicht sonderlich , bzw. habe ihn gänzlich verschmäht.

    Seit ich aber von meiner Frau bekocht werde, esse ich die mecklenburgische

    Ananas eigentlich ganz gern.

    Wohlgemerkt als Eintopf.

    Andere Zubereitungsarten praktizieren wir in meiner Familie nicht.