Restaurierung P50 BJ 1962

  • Das wäre natürlich super vielleicht hast mir auch noch einen Tipp wie ich den schmodder am Unterboden am besten weg bekomme ( Föhn und Spachtel hab ich in einem Video gesehen der hat ihn aber auf die Seite gelegt

  • Ja sicher ist die beste Lösung auf die Seite legen oder möchtest du das über dir machen damit dir der ganze Dreck auf den Kopf bröselt.

  • Alles ein Frage der finanziellen Mittel. Wenn Geld keine Rolle spielt strahlen lassen (z.B. mit Trockeneis). Wenn es günstig sein soll, dann zwei Böcke der Kippvorrichtung nehmen, ihn 90° auf die Seite kippen und dabei sicher von hinten abstützen das er auch so stehen bleibt (z.B. gegen eine Wand).

    Dann kann man sich davor stellen und mit Fön und Spachtel kostenlos kratzen.

  • So nachdem eure Tipps wieder geholfen haben hier wieder Mal ein kleiner Zwischenstand und vielleicht die Frage was ihr meint reicht das um mit der Grundierung abzufangen und warum ist der Schwelle so kurz habe extra einen für einen P50 bestellt

  • DAs Rep-Blech ist so kurz da sich im vorderen Teil das Geweih anschließt und dieses bis hinter die Wagenheberaufnahme reicht.


    Hier willst du Farbe aufbringen?

  • Die alte Schweißnaht ist aber auch über die vordere Wagenheberaufnahme daher wundert es mich das nur eine bei dem Reperaturblech angesprochen wird. Farbe noch nicht aber die Grundierung oder muss das Blech dafür wirklich komplett blank sein.


    Wirkt vielleicht etwas dunkel aber es sind nur noch einzelne dunkle stellen vielleicht ist das Bild besser

    Edited once, last by ch.bartholomae: Ein Beitrag von ch.bartholomae mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Das ist relativ einfach zu erklären. Beim offenen Geweih endet der Schweller vor der Wagenheberaufnahme.

    Solche Rep.schweller gibt es schon seit vermutlich 1965 nicht mehr.


    Hier muss immer ein Schweller einzeln neu angefertigt werden. Die neueren Schweller passen da nur, wenn auch das Geweih schonmal gegen ein durchgehendes getauscht wurde.


    Es gibt ab und an irgendwo (ich weiß nicht genau wo das war) überlange Schweller die da passen könnten. Musst du mal durch Netz suchen.

    Ansonsten wäre nur Sonderanfertigung möglich, oder halt Geweih komplett gegen das geschlossene tauschen. Stückeln würde ich da nicht.

  • ...und ja, das Blech muss komplett nackt sein. Worauf soll denn die Grundierung sonst haften. Is ne Scheiß Plackerei, ich hab das auch hinter mir, aber dein Fleiß wird durch eine ordentliche Unterbodenversiegelung belohnt.

  • Was spricht dagegen, nach Abschluss der Schweißarbeiten vernünftig zu Strahlen? Allein schon wg. Zunder und Ecken, wo man nicht richtig zum Saubermachen hinkommt?

  • Die wären aber zu lang:/ bis zur Schweißnaht wo das Geweih anfängt hab ich 110cm das Teil das ich hab ist 105 und das soll 135 sein :rolleyes: muss das dann einfach nach Bedarf gekürzt werden ?

  • Hab ich doch geschrieben :/ ...…… ja die kannst du ganz einfach auf das für dich passende Maß kürzen. Idealer Weise trennst du die alte Naht vollständig ab und läßt dafür vom neuen Schweller 2-4mm extra stehen.

  • Die "Altsicken" fehlen auch. 😁😜

  • Krapproter was sind den die Altsicken. Die langen Schweller bestell ich jetzt Mal. Und werde ihn dann wohl doch nach den Schweißarbeiten strahlen lassen sind einfach zuviel Ecken und Kanten wo ich nicht richtig dran komm

  • Da gab es schon mal eine Diskussion mit entsprechendem Thema dazu.

    "Altsickenschweller "

  • Hallo zusammen.

    Nachdem ihr mir bisher so gut helfen könntet. Vielleicht habt ihr ja wieder einen Tipp. Wie ihr ja auf den Bildern gesehen ist das Blech am Dach auch nicht mehr das beste gibt es dafür eventuell ein Reperaturblech oder kann mir jemand sagen wie ich das am besten mache.

    Gruß Christian

  • Du meinst die Dachkante wo das Dach befestigt wird ?