Kaufberatung Trabant

  • Die Bilder der Anzeige sind "nichtssagend" und zielen darauf ab nur die noch halbwegs gute Optik hervorzuheben.


    Keine der Schwachstellen kann man wirklich sehen.

    Mache Stellen wie z.B. unter dem Rücklicht lassen erahnen das dort Arbeit wartet.


    Auch kann man anhand von Bilder den technischen Zustand nicht bewerten.


    Das Fahrzeug müsste besichtigt werden um eine genauere Einschätzung abzugeben.


    Der geforderte Preis ist unter Garantie deutlich zu hoch.

  • *Ironie*

    Nicht zu vergessen die unglaublichen 34 PS Kolben. Wenn Tuning so einfach wäre... 8o *Ironie off*.


    Dann ist die Frage inwieweit ist der Motor überholt.


    Und gab es den Sonderwunsch überhaupt ohne Kopfstützen und Heckscheibenheizung?


    Weiterhin kann sich unter der Gummimatte schön viel Feuchtigkeit sammeln, den unter dem darunter liegenden Teppich ist eine schöne dicke Filzmatte.


    Lass dir mal Bilder der Radhäuser, Schweller, Motorraum, Achsteilen Dachkanten, und den Flächen unter den Teppichen schicken, bzw mach welche bei der Besichtigung.


    Und nutze dazu den Link oben von Jim Panse, damit kann man zumindest vieles vorab sehen. Ausser natürlich wie es unter der Douroplastkarosserie aussieht.

  • Guten Morgen.


    Kurze Rückmeldung zum Telefonat mit dem Verkäufer:


    Das Auto hat er vor etwa einem Jahr von einem Bastler gekauft, der messerschmitt kabinenroller instandsetzt.

    Daher hat er natürlich auch keine Rechnungen über Motorüberholung etc.

    Seitdem steht der abgemeldet in einer Tiefgarage. Angeblich wird der aber immer wieder zwischendurch bewegt.

    Rost kann er nichts zu sagen, aber der TÜV hat ja 2019 nichts bemängelt 😒.

    Aber er hat noch mal lobend die 34PS Kolben erwähnt. 💪


    willst ja auch noch der hier aufgefallen, aber den Preis finde ich ein bisschen überzogen:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…s&utm_content=app_android



    Gruß Sven

  • Es gibt Modelle die nicht so häufig anzutreffen sind.

    Dazu dürfte auch ein Hycomat de luxe gehören.

    Hier darf der Preis dann höher sein, ob er es aber dann wert ist.....


    Auch hier ist außen viel Glanz zu sehen und drunter schon erkennbare "Patina".


    Und so eine Halbautomatik muss man auch wirklich haben wollen. Das ist ein wenig wie bei modernen Autos. Um so mehr verbaut ist um so mehr muss gewartet und ggf. repariert werden. Hycoteile sind auch eher dünn gesäät.


    Die wirklich richtig guten Fahrzeuge mit wenig Arbeit und nur einsteigen losfahren, muss man heute echt suchen.


    34 PS Kolben gibt es nicht. Keine Ahnung was der damit aussagen will. Möglichweise hat da einer was dran rum gefeilt zum schneller machen.

    Edited 3 times, last by Tim ().

  • ... ich spiele aktuell mit dem Gedanken, mir einen Trabant zuzulegen.

    Hallo Sven, Antworten hast du schon ein paar bekommen - alles Leute mit Glaskugel. Schreib doch mal wer du bist, woher du kommst und (ganz wichtig) welche Möglichkeiten du hast: Bist du der Schrauber vorm Herrn mit vollausgestatteter Werkstatt oder willst du enfach nur ein wenig ohne Probleme Trabant fahren? Soll es original oder schick gelackt sein? Beim ersten Angbot sind wieder alle Buzzwords dabei: Bastler, regelmässig bewegt, zum Rost kann man nichts sagen, Motor überholt ...

    Und dann die Preisfrage. Ich halte einen einigermassen gepflegten Hycomaten im Originallack mit 5T€ mittlerweile nicht für überbezahlt. Und auch hier muss was dran gemacht werden.

  • Hallo nochmal,


    also ich bin 38 Jahre alt und komme aus Oberhausen (NRW). Ich habe einen 6 Jährigen Sohn, der unbedingt mitschrauben möchte.


    Ich habe schon zwei Fiat 126 gehabt. Den ersten musste ich an allen Ecken und Enden Schweißen. die waren von 1988 und der zweite war von 1976.

    Dann hatte ich mal einen Bedford Blitz Wohnmobil von 1974. (Alles Zöllige Gewinde...)

    Ich hatte auch mehrere Vespas und eine Schwalbe.


    Als Schrauber vor dem Herrn würde ich mich jetzt nicht bezeichnen, aber ich traue mich ran und in den Jahren hat sich eine ordentliche Werkzeugausstattung angesammelt


    Als Kind fand ich den Trabant immer toll, den hatte ich damals zum ersten mal als Kind im Urlaub gesehen. Das War so um 1992 in Jena.


    Ich schwanke aktuell zwischen dem Fiat und dem Trabant, weil das beides gut zu unterhaltende Klassiker sind und vor allem ohne das Wassergepansche (Abgesehen vom 1,1er Trabant und dem Fiat 126 BIS).


    Ich suche ein Fahrzeug, das ich jetzt nicht erstmal grundsanieren muss. Es sollte noch TÜV und nach Möglichkeit ein H-Kennzeichen haben, da wir in einer Umweltzone wohnen.

    Es muss nicht komplett original sein, aber zeitgenössisch sollte es schon sein.

  • Interessant, den hatte ich auch schon gesehen. Oder hat vielleicht jemand nur Chromteile und ein neues Typenschild angebracht?


    Ich bin selber seit etwa 10 Wochen Trabant Besitzer und kann dir nur empfehlen jemanden mitzunehmen der sich auskennt. Ich hatte das zu sehr auf die leichte Schulter genommen und meinte einen soliden gekauft zu haben.

    Am Ende musste ich doch das halbe Auto zerlegen und Schweller und Radläufe schweißen.

    Ich bereue die Entscheidung nicht und bin glücklich mit meinem, aber ich hätte mir locker 1500,- und ne Menge Arbeitsstunden sparen können.