Achsen knacken bei starker Beladung

  • Heyho


    Schöne Grüße vom 57. Breitengrad. Touren grad voll beladen durch Schweden und die Achsen (Blattfeder) knacken nervig vor sich hin, und zwar nicht bei deutlichen Federbewegungen, sondern nur bei minimalen Lageveränderungen, also zB fahren auf fast glatter Fahrbahn oder leichtestes Wippen im Stand.


    Federn hab ich schon nachgeölt, hat aber gar nix gebracht. Was könnte das sein?

    Stoßdämpfer?

    Ist mehr hinten als vorne, aber im Prinzip auf beiden Achsen. Scheint ohne Reisegepäck weniger zu werden


    Gruß

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Die Feder Auflagen mal fetten.

    An meinem 600er waren es die Risse in den hinteren Radkästen.

  • Gefettet ist eigentlich alles und mittlerweile auch geölt. Risse gibts auch nicht.

    Wenn ich im Auto stehe und wippe und es kacken/knarzen höre macht es den Eindruck von der Mitte zu kommen. Federbefestigung habe ich aber schon nachgezogen, war auch nicht wirklich locker.

    Auch wenn ich die Stoßdämpfer oben löse, knackt es.

    Scheint also nicht wirklich was Schlimmes zu sein, aber absolut nervig...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    Edited once, last by Gunnar ().

  • Dann kommt doch das Knacken eher von vorne.

  • wie doll ist ein arbeiten in dem Bereich den als normal zu erachten?

  • Ich tippe wie Krapproter auch eher auf die Federauflagen der HA. Ich habe beim Kombi regelmäßig das gleiche Problem mit Geräuschen von dort, vor allem bei wärmeren Aussentemperaturen.

    Nachfetten mit Graphitfett hilft ein paar Wo oder mit Glück auch Monate - aber es kommt immer wieder und es nervt. :rolleyes:

    Neue Federauflagen haben übrigens keine Abhilfe geschaffen.

  • Ich hatte das vorne bei den Querlenkerbuchsen. Die haben extrem geknarrt, nach dem Austausch war dann Ruhe.

  • Ich weiß es nicht. Schmierung war/ist an allen stellen OK, Schrauben fest, Risse im Blech konnte ich nicht ausmachen.

    Allerdings ist das Auto ja jetzt auch nicht mehr vollgepackt und jetzt ist wieder Ruhe. Muß also zum weiteren Testen erst wieder beladen ... wenn ich mal Zeit dafür habe.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Das wiederum kann ich verneinen. An unserem ersten Tag in Schweden waren's nur 14°C, hat aber trotzdem geknackt.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Wie stark eingelaufen sind denn deine Blattfederlagen? Wenn da schon deutliche Kanten sind die sich unter weniger belasteter Feder gebildet haben dann könnten diese Kanten bei größerer Belastung diese Knack Geräusche verursachen.

  • Das war damals auch mein erster Gedanke und ich habe die Auflagen erneuert - ohne Befund und ohne Erfolg...X/

    Es hilft nach wie vor nur regelmäßiges Nachfetten der Auflageflächen mit Graphitfett (Einsprühen bringt keine Verbesserung, auch mit guter alter Graphitlösung nicht). Also jeden Sommer 2-3x Fetten...

    Ich werd die Feder im Winter mal ausbauen und mir die Auflageflächen genau ansehen und bearbeiten. ;)

  • Das ist ne gute Idee, das werd ich mir bei Gelegenheit mal anschauen. Allerdings sind die Federn erst ein Jahr lang drin.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")