GENEX - Geschenke in die DDR

  • Diese Kataloge sind auch im sonstigen Konsumgüterbereich ein echtes Museum ;-) Ich kann mich noch an unser Staunen darüber erinnern, daß man unseren Verwandten in der DDR sogar Autos hätte kaufen können (was für uns als zwar Westverwandtschaft aber eben bei weitem nicht so gut betucht, wie es die weiter oben erwähnten Tanten wohl waren, gar nicht machbar gewesen wäre. Wir haben nie ein deutsches Auto gefahren, nur billige Japaner). Unsere Leute hatten den Katalog aber irgendwie beschafft, weil die Frage war, was man an kleineren sinnvollen Sachen z.B. zu Weihnachten oder Geburtstag hätte schenken können. Und was bei Autos galt, galt dafür auch: DDR- Produkte waren im Alltag besser zu brauchen, weil z.B. reparierbar. Irgendwelches Moulinex- Zeugs wäre da nicht so gut gewesen.

    Und dann gabs in der Familie auch den erwähnten Erbfall: Auf den Cousin meines Vaters entfiel ein Erbteil in DM, das Geld blieb im Westen und es wurde über meinen Opa ein Lada für gekauft.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • So wieder zu Hause kann ich auch noch etwas beitragen.

    Den Genexkatalog für Geschenkautomobile von 1973 inklusive Auto-Auftrag und Zahlkarte.


  • Und wo bekam man den Katalog im Westen her? Musste man da irgendwo anrufen so wie beim Otto Versand oder lag der irgendwo aus?

    Den ich geh mal nicht davon aus das es den am Kiosk gab ...

  • DDR- Produkte waren im Alltag besser zu brauchen, weil z.B. reparierbar. Irgendwelches Moulinex- Zeugs wäre da nicht so gut gewesen.

    Moulinex? Ist das schlecht? Meine Kaffeemaschine dieser Marke funktioniert schon seit über 20 Jahren einwandfrei, und ist gerade jetzt im Corona-Home-Office verstärkt im Einsatz. Aus heutiger Sicht schätze ich das Gerät technisch deutlich ausgereifter ein, als bedingt vergleichbare Produkte der Marke "AKA-Elektrik".


    Und falls das Gerät demnächst doch ausfallen sollte; Ich habe immer noch einen Sonja-Kaffefilterhalter, mit dem ich die Kaffeeversorgung sicher stellen kann;-) (Im Urlaub wird der sowieso immer benutzt, denn wer nimmt schon die ganze Kaffeemaschine mit ;-) )


    Gruß Steffen

  • Es ging nicht unbedingt darum, wie gut oder ausgereift ein Westprodukt war.

    Sondern ob der Beschenkte in der DDR es notfalls auch mal reparieren lassen konnte. Und das ging bei DDR-Produkten besser als mit Moulinex & Co. Die konnte man in der DDR nicht reparieren weil es keine Teile dafür gab.

  • Ich fand mehr, das man eher auf die Westprodukte aus war, die konnte man zu einen sehr guten Kurs an den A&V abgeben, hat sich dann das Ostpedant gekauft und noch Geld über behalten.

  • ...Die konnte man in der DDR nicht reparieren weil es keine Teile dafür gab.

    Nun ja, bei meiner Kaffeemaschine ist das inzwischen auch der Fall ;-) Aber ich habe schon verstanden, worum es eigentlich ging. Mein Zwischeneinwurf war eher etwas off topic.

    ...eher auf die Westprodukte aus war, die konnte man zu einen sehr guten Kurs an den A&V abgeben,...

    Das traf aber meistens auf Produkte zu, die es bei uns gar nicht, oder nur sehr schwer zu kaufen gab. Videorekorder, Kameras, Computerdisketten...


    Ein Kommilitone von mir aus Simbabwe hat sich so sein Studium finanziert und nebenbei seine Familie unterstützt. Er hatte ein kleines Stipendium in harter Währung, was er durch solche Transaktionen vervielfacht hat. Nach der Währungsunion war er dann voll gekniffen und ständig Pleite :rolleyes:

  • "Andererseits hat der Barkas trotz Einstufung als LKW vom KTA eine Ausnahmegenehmigung für 100 kmh bekommen."


    Quelle: Plaste, Blech und Planwirtschaft Seite 429 (alt) bzw. 435 (neu).

  • Danke. Ich lese dann mal auf S. 429 bzw. S. 435 nach...


    Foto eines KTA-Datenblattes :schulterzuck:


    Ps.: Ich holte heute (m)ein 77er Getriebe aus Bentwisch ab...passt bis auf eine KW genau zum Wagen... danke! :top:

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • ... prinzipiell war es möglich via Genex einen Golf zu bekommen? Aber ich sehe schon, das Genex hier wenig mit Arbeiter und Bauern Staat zu tun hat ;) Und ziemlich unfair war das ganze auch, denn wer keine Connections in den Westen hatte, blickte in die Röhre ...

    Das war nicht der Zweck von Genex. Mit dem Verkauf von Ostprodukten gegen Devisen hat man wesentlich mehr Einnahmen gehabt als mit dem Handel eines West-Golf.

    Prinzipiell war es eine Möglichkeit der Abschöpfung von Besitztümern im westlichen Ausland. Der spendable Westverwandte war da sicher nur eine Ausnahme.

  • Post by Anne ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Weiter gehts mit den Fahrzeugen. Ab jetzt in alphabetischer Reinfolge:


    BMW

    Genexkatalog 1988


    Genexkatalog 1989


    Genexkatalog 1990

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Dacia aus dem Genexkatalog 1977


    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Fiat


    Genexkatalog 1977


    Genexkatalog 1980


    Genexkatalog 1986


    Genexkatalog 1989


    Genexkatalog 1990

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ford


    Genexkatalog 1986


    Genexkatalog 1988


    Genexkatalog 1989


    Genexkatalog 1990


    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Wobei es hier, insbesondere bei den Pegeout (H.-F. Oertel hatte übrigens einen) und Ford, ET- und werkstattmässig auch recht eng ausgesehen haben dürfte.

  • Lada Teil 1


    Genex Katalog 1977



    Genex Katalog 1980



    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

    Edited 2 times, last by Anne ().

  • Lada Teil 2


    Genex Katalog 1986



    Genex Katalog 1988

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Lada - Teil 3


    Genex Katalog 1989




    Genex Katalog 1990


    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Moskwitsch


    Genex Katalog 1977

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de