Libelle 64 - Lüfter für den Trabi

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich bin Studentin im Industriedesign und recherchiere zum Autolüfter Libelle 64 von Manfred Heintze. Der Lüfter befindet sich im Archiv unserer Hochschule, leider gibt es dazu nur wenig Informationen und ein sperrliches Datenblatt.

    Gibt es unter Euch jemanden, der den Lüfter genutzt hat und gekauft hat?
    Oder kennt jemanden, der ihn besessen hat?
    Vielleicht könnt ihr mir eure Geschichte zur Libelle 64 erzählen.


    Viele Grüße


    Charlotte

  • Hallo Charlotte,


    ich hoffe mal, das Datenblatt ist spärlich? ;)

    Zum Thema: Ich hatte mal für den Trabi der Eltern 1982 so ein Gerät aus Einzelteilen zusammengebaut und damit versucht, die Heckscheibe von Feuchtigkeit freizuhalten. Bestand aus einem 6V Modellautomotor von Piko, dem original "Libelle" Flügelrad, einem Winkel aus dem Stabilbaukasten und einem Saugnapf. Hat keinen Designpreis gewonnen, funktionierte aber.

    Der Originale Lüfter war mir scheinbar schon damals zu teuer (oder nicht lieferbar?) und heute werden ja leicht abartige Summen dafür verlangt. Chic sind die Lüfter, aber mein jetziger Trabi hat eine Heckscheibenheizung. 8)

    Die Dinger gab es als 6 Volt und als 12 Volt Ausführung, in himmelblau oder weiß und drehten sich halt. Mehr kann man dazu kaum im Datenblatt schreiben. Vielleicht noch, das Plus- und Minusanschluss nicht vertauscht werden sollten, damit er durch korrekte Drehrichtung auch wirklich Wind erzeugt.


    Nur interessehalber, dieses Thema reicht aber nicht für eine Bachelor- oder Masterarbeit aus, oder?

  • Farben hat es noch einige mehr gegeben.

    Was ich da noch kenne sind grau, grün, helles rot, beige,

    In meinem P50K hab ich noch das Vorgängermodell. Der Motor da drin ist grundlegend der gleiche. War in der DDR sozusagen ein Universal Teil. Zu finden in fast jedem elektrischen Spielzeug von Piko. Unter anderem auch die Piko Kinderbohrmaschine.

  • In meinem P50K hab ich noch das Vorgängermodel.

    Hat der einen Namen, also einen Produktnamen? Bist du sicher, dass das der Vorgänger ist? Ich habe zumindest in meinem Fundus noch einen "Colibri"-Kleinstventilator. Der hat m.E. mehr Gemeinsamkeiten mit der Libelle. Leider findet man über Google nichts darüber. Wenn ich mich recht erinnere (habe ewig nicht mehr in der Hand gehabt) hat der einen Gummifuss und ein Gehäuse aus Holz.


    Die Motorenbauart gab es in verschiedenen Spannungen und Drehzahlen. Der Motor einer Scheibenwischanlage in einer Libelle könnte dann als Triebwerk durchgehen. ;):D

  • Ich glaube, so ein Lüfterrad von der Libelle war original auch in der Camping-Kühlbox enthalten, die auch heute noch ihren Platz im Wohnwagen hat (schon allein wegen der Energieeffizienz). Der Anriebsmotor war aber eher ein Spielzeug. Ich erinnere mich an einen Bulgarien-Urlaub 1983 wo der Motor zerlegt wurde, und die unterbrochenen Drähte mit Kittifix (oder Duosan) wieder fixiert wurden.


    Anfang der 1990er Jahre wurde der Lüfter durch einen PC-Lüfter ersetzt, und seitdem kühlt die Kühlbox wieder besser (und effizienter) als alles, was man heute kaufen kann...


    Gruß Steffen

  • Die drei Flügel der originale Libelle brechen leider leicht ab, also falls jemand da was 3D drücken kann (oder die Datei dazu hat), dann wäre da ein richtiger Potenz zu Freu(n)de machen da...

  • Post by charlotteB ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Hallo alle zusammen,


    Nein, das ist nur eine Aufgabe in einem Seminar, keine Abschlussarbeit...
    Soweit ich weiß hat die Libelle 64 keinen Vorgänger gehabt sondern war ein Einzelmodell.


    War in der Kühlbox nur der Ventilatorflügel enthalten? Als Extra sozusagen?


    das ist das Datenblatt, dass ich bekommen habe...


    Falls ihr jemanden kennt, der so ein Gerät noch rumliegen hat und es nicht mehr braucht wäre ich sehr dankbar!
    Oder wenn ihr ein Foto von eurer Libelle oder der eines Bekannten machen könntet wäre das auch super.
    Ich mache einen kleinen Film über die Libelle, den ich euch dann auch gerne hier verlinken kann, wenn Interesse besteht.

    Edited 2 times, last by charlotteB: Ein Beitrag von charlotteB mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Als richtiges Datenblatt des Herstellers würde ich das nicht bezeichnen wollen.

    Ob es da einen direkten Vorgänger gab oder ob die anderen Lüfter unabhängig oder auch eventuell zeitgleich gebaut wurden kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Ich denke aber schon das der den ich in meinem Trabi habe die ältere Variante ist. Fotos von meinen hast du ja.

  • Das "Datenblatt" befindet sich auf der Garantie Urkunde.


    z.B. für die 6V Variante Ende 1986

    Technische Daten:

    Spannung: 6 Volt

    Leistung: 0,8 Watt

    Drehzahl: 3000 U/min

    Gewicht: ca. 180g

    Flügel ø: 100 mm

    Länge: 90 mm


    Auf der Garantie Urkunde wird der Hersteller VEB ELEKTROMOTORENWERK BARLEBEN angegeben. Aber Barleben ist ja nur wenige Kilometer von Magdeburg entfernt.


    Falls ihr jemanden kennt, der so ein Gerät noch rumliegen hat und es nicht mehr braucht wäre ich sehr dankbar!

    Bei den aktuellen Preisen von ca. 80-100€ hat wahrscheinlich Keiner eine Libelle rumliegen...

    Aber vielleicht findet sich jemand, der Dir temporär ein Ventilator zur Verfügung stellen kann.