Trabant tourt zu langsam ab

  • Ich habe mir auch einen selber angefertigt, obwohl ich auch ein ganzes Bündel neue da habe

  • Steffen da kann ich dir nicht folgen, ich habe da keinen Sparvergaser drin.


    Es ist für mich nur etwas befremdlich, wie teils argumentiert wird. Deluxe gab den Tipp, wie man in alter Manier den eventuell (Vermutung) schwergängigen Zug mit ein paar Handgriffen wieder auf die Sprünge helfen kann. Völlig legitim und richtig aus meiner Sicht.

    Natürlich kann man auch einen neuen nehmen, so man ihn hat. Das einfache Austauschen von Teilen, ohne sie sich anzusehen hat für mich son ATU Flair. Einfach mal was neu machen, vielleicht war es ja das. Ich sehe das anders. Liegt vielleicht auch daran, dass ich eben gerne restauriere und erhalte und nicht in's Lager greife oder greifen kann.

    Natürlich war ich nicht dabei beim Ausbau, Frank aber ebenso wenig. Wir wissen beide nicht, was er da in der Hand hält.

    Und warum soll er es mit reinigen und schmieren nicht probieren. Alle meckern immer, gibt nur noch Teiletauscher, aber sollen keine Tipps geben.

  • Man kann sein Leben mit fragwürdigen basteleien verbringen oder das Leben genießen.

    was is daran eine fragwürdige Bastelei? Genau genommen würde ich das Wartung und Pflege nennen...


    Und den Zug ölen dauert ungefähr 30sec, Plus ein und ausbau, denn man ja so oder so hat. Ich glaube viel schneller hast du keinen neuen in der Hand (den man dann ja auch einmal ölen sollte vor einbau).

  • Nein Thomas, es geht nicht um dein Auto. Aber du projizierst deine Vorgehensweise bei einem Auto mit schwer beschaffbaren Teilen auf einen von mir vermuteten Endachtziger des Fragestellers.

    Alle nötigen Tipps zur Eingrenzung des Problems wurden bereits oben gegeben, dann haben wir uns mal wieder verzettelt. :-)

  • woher weist du das der Thread Ersteller gerne bastelt und mit Öl rum saut? Möglicherweise fährt er auch gern.

    Teile tauschen ist das normalste was es gibt wenn man sein Auto selber repariert.

    Bei son Gaszug brauche ich nicht überlegen.

    Wenn der angerostet ist,hilft dein ölen nur mittelfristig.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Wer sagt was von angerostetem Zug?

    Der neue benötigt übrigens auch Öl, habt ihr vergessen, zu erwähnen.


    Beim Bowdenzug ist das Ölen eine ganz normale Wartung. Oder soll man den jetzt jährlich tauschen?


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Bevor ich lange an einem verharzten Zug herum mache, ziehe ich einen neuen aus dem Bündel, öle ihn durch und baue den ein.

    Wofür habe ich das ganze Zeug denn mal gekauft?

    Du liest auch nicht alles, oder? ;-)

  • Ich bezog mich auf Frank's Argument des “Herumgesaue“ mit Öl.


    Woher du jetzt weißt, dass der TE ein Bündel neue Züge, oder auch nur einen einzigen herumliegen hat, könntest du gern noch verraten.

    Das Beschaffen eines neuen Zuges, wie auch immer, beansprucht auch eine gewisse Zeit, in der man den alten einfach erstmal ölen kann.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited once, last by bepone ().

  • Benjamin, bitte. Ich schrieb was ich tue und nicht er.

    Du verdrehst mir die Worte im Mund, hoffentlich nur unabsichtlich.


    Sollte hier mal durchgekehrt werden?

  • woher weist du das er das richtige Öl,ne Spritze,einen Kompressor und Benzinschlauch hat.

    Ist doch wieder Schwachsinn und artet schon wieder völlig aus.

    Der eine tausch der andere friemt dran rum, fertig.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Hallo an alle


    Das hier ist wie ein riesiger Strohhaufen, Choronakriese halt.


    Ein Funke und alles brennt und macht aus der Mücke den Elefanten.


    Welches Öl ist denn nun das richtige? Weitere Belustigung Ich geh wieder an die Drehmaschine?(

  • Steffen, wozu schreibst du denn, was du machst, wenn das nicht als Rat gedacht sein soll? Er fragt doch nun nach einer Lösung.


    Frank, man nimmt sich ein kleines Kännchen eines x-beliebigen, dünnen Öles. Weitere Gerätschaften werden nicht benötigt.

    Probiere es einfach mal aus.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Lösungsansätze hat er in den ersten Beiträgen genug bekommen, seit dem ist nur noch Geplänkel.

    Es war wohl ein Fehler, nach ein paar Wochen Auszeit wieder am Forum teilzunehmen... :|

  • Der eine tausch der andere friemt dran rum, fertig.

    Wenn alle so denken würden, gäbe es diese Lagerbestände schon lange nicht mehr

  • Könnt ihr es gut sein lassen?


    Er soll es mit gängig machen/ölen probieren oder das Teil ersetzen.


    Sachsenring selber hat übrigens ab dem Gaszug ohne Schmiernippel im Test eine Haltbarkeit von 80.000km attestiert und genau deshalb auch den Schmiernippel weggelassen.

  • Sind hier eigentlich alle noch ganz dicht?


    Habt Ihr Coronalagerkoller, lange Weile oder einfach nur Lust zum Streiten?


    Ist doch sonst nicht unser Stil hier...und nun laßt es gut sein. Versetzt Euch mal in die Lage des Themenstarters, wenn er das hier lesen muß. So verschreckt man die Leute...


    :doof::dududu:


    Edit: Tim war schneller...

  • Bei soviel Diplomatie ist das doch alles längst vergessen. :)


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Benjamin ich bevorzuge wartungsfreie Bowdenzüge, die nicht geölt werden sollten. Für Mikuni Vergaser fertige ich die selber an.

    Nur noch nebenbei bemerkt.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage