Sandstrahler hier

  • Hallo miteinander,


    nach zwei Mopedrestaurationen und mittlerweile einem nicht zu verachtenden Berg an regenerierungsfähigen KFZ-Teilen, der sich über die Jahre hier angesammelt hat, liebäugele ich damit, mir ein Sandstrahl-Equipment anzuschaffen. Grund ist unter anderem auch, dass ich hier in der Gegend niemanden habe, der das mal nur fix nebenbei macht. Und zu Strahlen ist eigentlich immer irgendwas. Ich habe schon ein bisschen im Netz recherchiert, bin aber nun noch unschlüssiger, da man quasi nichts verbindliches bzw. nur Gegensätzliches liest. Außerdem strotzen die diversen Seiten voll Werbung, wo ich selbige nicht wirklich von seriösem Inhalt trennen kann.


    Kompressor:

    Nach meinem derzeitigen Stand benötigt man einen Kompressor, der wenigstens 400l/min bringt und einen Kessel mit 100l. Da man zu den verwendeten Drücken beim Strahlen Verschiedenes liest, orientiere ich mich an etwa 6bar Volumenstrom. Ist wohl auch ein wenig von der verwendeten Pistole und dem Strahlgut abhängig. Aber da ich auch mal einen eigenen Tornador haben möchte, ist so eine Anschaffung über das Baumarktsortiment hinaus sowieso mal geplant. Entsprechende Technik beginnt preismäßig etwa bei vierstellig.


    Sandstrahlkabine:

    Da ich das Ganze nicht professionell betreiben möchte, reicht mir ein China-Gerät, welches man ggf. noch etwas upgraden kann, sprich Innenauskleidung, Abdichtung, Beleuchtung, Druckausgleich, Filter, etc. Da wenigstens ein Dreieckslenker und auch mal eine 16 Zoll-Autofelge reinpassen sollen, sind 220l oder vermutlich sogar 350l notwendig, wenn man Hände und Pistole dann noch frei bewegen möchte.


    Absaugung:

    Hätte ich schon was ordentliches hier, für effektive Abscheider gibt es diverse Bauanleitungen im Netz.


    Da ich mitbekommen habe, dass es hier Mitglieder gibt, die sowas auch zu Hause erledigen. Passt das in etwa so? Habe ich was vergessen? Kann mir jemand zu den Komponenten eventuell Empfehlungen oder Tipps geben?


    Danke schon mal!

  • Frage doch mal beim Andreas Fischer in Antonsthal nach. Das ist unser Mann für sowas.

    Talstraße 2B, 08359 Breitenbrunn/Erzgebirge 03774 760844

  • Dem werde ich demnächst mal zwei SR50 Rahmen vorbeibringen. Aber das ist eben auch eine Stunde Fahrt einfach und das mal vier. Mal eben kurz für kleinere Sachen ist das nix...

  • Ganz ehrlich?

    Lass es, mit deinen Voraussetzungen wirst du keine Freude haben.

    Investiere nicht so viel Geld in dein Vorhaben.

    Der Grund:

    Im privaten Bereich wirst du nie das Niveau erreichen, was die Profis haben.

    Rein Platz-, Material und leistungsmäßig.

    Ich habe 550 Liter Luft und einen 2 Zylinder. Damit mache ich hin und wieder Kleinteile, dafür ist es perfekt.

    Nur - wenn du einmal damit anfängst, willst du immer mehr. Dann muss das gesammte Felgenkonvolut, alle Blechteile, Motorengehäuse, Zylinder etc da mit durch. Du glaubst gar nicht, was du auf einmal alles zum Strahlen da hättest😋

    Ich habe durch Zufall einen Strahler um die Ecke gefunden, der mir meine Sachen zu einem unschlagbar guten Preis und Qualität (im Sinne, ich müsste mir die Voraussetzungen dafür schaffen) macht.

    Weil er das ganze Geraffel hat und nicht lange überlegen muss.

    Bevor du so effektiv und schonend und schnell arbeiten kannst, versenkst du mehr Geld, als hinten rauskommt.

    Wie gesagt, ne kleine Kabine für Kleinteile ist ok, alles darüber hinaus ist sinnlos.

  • Hmmm... 🤔Danke für diese ehrliche Antwort! Irgendwie habe ich ja so was schon befürchtet. Insbesondere "Du glaubst gar nicht, was Du auf einmal alles zum Strahlen da hättest". Das ist wirklich der Punkt. Haufenweise angegammeltes Geraffel, was aber prinzipiell noch geht. 🙄

  • Ich liebäugle schon 'ne Weile nach diesen Kompressor, der ich neulich auch in eine örtliche Kleinanzeige vorfand. Der Verkäufer meinte, das Teil liefert für seine Strahlarbeit zu wenig. (375 L/min ein, und 260L/min aus)

  • Also ich denke, insgesamt alles, was mit 220V auskommt, ist dafür zu schwach auf der Brust. Und wenn ich mir schon so einen Trümmer in die Garage stelle, dann mit den entsprechenden Reserven.

  • mit einer 220L China Box ist das strahlen der Dreiecklenker eine Qual. Ich musste den Gitterboden herausbauen und auch mal die Öffnung des Handschuh fürs Teil benutzen. Also Spass ist was anderes...

  • Ich würde da erst mal unterscheiden zwischen reinigen und Entrosten/Endlacken. Reinigen von Motorteilen geht sehr gut mit einfachen Geräten. Entrosten und Endlacken ist schon sehr anspruchsvoll.

    Kabine mind.500l Die China Dinger reichen dafür wenn man bereit ist Kompromisse ein zu gehen.

    Kompressor mind.500l Abgabeleistung (die Hersteller geben gern Ansaugleistung an)

    Sandstrahlpistole sollte auch ein marken oder Eigenbau sein, China ist Müll.

    Absauganlage ist bei vielen Kabinen schon dabei, ich würde allerdings einen Zyklon vor die Turbine schalten.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage