Axiallüfter neu lagern

  • Hallo liebe Leute,


    ich habe heute einen Axiallüfter zerlegt, der neu gelagert werden soll. Die Demontage lief überraschend leicht und schnell.


    Nun meine Frage. Auf den Kugellagern steht 6202 und weiter weg noch eine 15. Was bedeutet denn die 15? Die verbauten lager sind Offene. Soll ich solche wieder nehmen oder welche mit Metalldichtung oder normaler Dichtung? Zwischen beiden Lagern saß eine Kunststoffhülse. Im Whims steht der Raum zwischen beiden Lagern ist nicht mit Fett zu versehen. Bei offenen Lagern wäre das aber nicht verkehrt oder? Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Schon mal danke vorab.

  • Ich hab ja neulich auch das erste Mal so einen Lüfter auseinander genommen und fand das mit den offenen Lagern auch etwas seltsam. Eine Plastehülse war da nicht drin. Ich denke auch das einzeln gekapselte Lager die beste Lösung ist.

  • Ich nehme 2Z Lager, also mit den Metallabdeckscheiben, bei 2RS habe Ich schon gehabt, das die nach einer Weile angefangen haben zu Quietschen, weil die Gummiabdichtung durch die Hitze hart geworden ist.

  • So heiß kann es doch da gar nicht werden.

  • Zumal Alu ein guter Wärmeleiter ist. Ich habe auch immer RS Lager verbaut, bis lang unauffällig. Wenn es so heiß wird, dann läuft auch das Fett aus den Z Lagern.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Dann messe mal wenn der Heiß gefahrene Motor eine weile abgestellt ist, die Abdichtung ist je nach Hersteller nur bis 80°C - 100°C beständig kurzzeitig auch 120°C.

  • Ich denke das ist mit die kältesten Stelle am ganzen Motor während er läuft. Lediglich nach dem ausschalten kann es dort warm werden.

  • aber auch keine 80°.Ich mache das wenn der nächste Motor auf dem Prüfstand steht, das ist ne Kleinigkeit wenn ich es nicht vergesse.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Die Abdichtart sollte hier egal sein, Hauptsache, es kommen nicht unbedingt wieder offene Lager rein. Das wäre in meinen Augen die schlechteste Variante.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ok dann wie imme danke für die Hilfe:thumbsup:

  • Die Lüfter hatten von 1957-1990 offene Lager.

    Und ich bau die da wieder ein, weil ich Massen davon habe.

    Das funktioniert und hält sicher genauso lange wie andere die Geschlossenen sind.

    Ich sehe da keinen Grund gefühlt 100 Lager weg zu hauen und neu zu kaufen, weil es (angeblich) besser sein soll.

  • Tja wenn man die zu Hauf hat, dann spricht doch nix dagegen denk ich.

  • Stimmt, hat keiner gesagt, Tim. Wieso also gleich so aggressiv?


    Wer die Lager ohnehin neu beschaffen muss, sollte welche mit Abdeckscheiben nehmen. Sind am Ende preislich nur ein paar Cent Unterschied. Und die Frage, Fett zwischen den Lagern oder nicht, erübrigt sich von selbst.


    Ich persönlich habe auch gleich zu SKF gegriffen, weil ich die Aktion nicht ein Jahr später aufgrund dubioser Lager wiederholen wollte. Das hat dann ein paar Euro mehr gekostet.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Sollte in keinem Fall agressiv sein:hä:


    Ich sehe auch bei Neukauf keinen echten Grund, warum man da gekapselte nehmen soll?

    Da sind doch original Abdeckscheiben aus ganz dünnem Blech dran.

    Also was können die gekapselten wirklich besser?

  • 80% der Leute kaufen (zwangsweise) die Lager neu. Wer sitzt noch auf Lüfterlagerbeständen?


    Außerdem ist die Qualitätsschwankung bei alten DKF-Lagern ein Grund mehr, Lager aus aktueller Produktion zu kaufen.


    Und ich habe ebenfalls 2RS genommen und werde dies beobachten.

  • Also ich habe jetzt auch gekapselte geordert. Verstehe ich das richtig, dass ich die vorhanden Abdeckscheiben dann getrost weglassen kann?

  • 80% der Leute kaufen (zwangsweise) die Lager neu. Wer sitzt noch auf Lüfterlagerbeständen?

    80% der Leute scheitern schon daran die Riemenscheibe zu demontieren.........


    Aber ja, vermutlich werden von den restlichen 20% dann 80% keine großen Lagerbestände haben.


    Und in meiner Erfahrung ist die Schwankung der DKF Lager nicht besonders hoch. Die sind fast immer 1a. Vielmehr liegt es m.M. nach daran, dass früher oft Lager aus Polen, Rumänien und der UdSSR verbaut wurden.

    Davon hab ich auch welche, die tatsächlich teilweise neu schon unterirdische Qualität haben.

    Die laufen hart, haben Oberflächen wie geschrubbt und hackeln von der ersten Umdrehung an.

  • Ich habe in der letzten Zeit zwei Axiallüfter zerlegt. Einer aus 1985 und einer müsste aus 1988 gewesen sein. Zu meiner Verwunderung waren in beiden Lüftern C3-Lager verbaut (Kennzeichnung "C36" - Lagerluft größer als normal). Im letzten ETK von 1980 sind keine C3-Lager ausgewiesen. Ich habe dazu nichts gefunden, aber wurde das irgendwann mal geändert!? Gibt es einen nachvollziehbaren Grund dort C3-Lager zu verbauen?