Corona COVID 19

  • Beitrag von Anne ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ich hab das mal 'ne Story:

    Am 7.9. Zur Einschulung gewesen. Irgendwo im Speckgürtel der Metropole des deutschen Finanzkapitals. Den Leuten dort geht's gut. Es waren sieben Schulklassen. Die Kulturhalle war rappelvoll. Eltern, Großeltern, Onkels, Tanten...

    Der Direktor hat noch ausdrücklich gelobt, dass man endlich wieder ohne diese ganzen Vorschriften feiern könne.

    Am 12.9. kam der Anruf: Die haben alle Corona,

    Der einzige Discounter (mit denen wir hier sogar überversorgt sind) war Aldi, der die Tests noch im Sortiment hatte.

    13.9.: negativ. 14.9. positiv. 19.9.: positiv. Kalles fünft Tage Quarantaine sind also völlig aus der Luft gegriffen.

    Inzwischen habe ich negativen Bescheid.

    Aber ich bin davon überzeugt, dass eine Durchseuchung - gerade der Ungeimpften - derzeit von München ausgeht.

  • Als Quark habe ich diese Sendung nicht empfunden. Es ging nämlich um das totale

    Versagen fast aller Länder bei dieser Pandemie.

    Ernstzunehmende Wissenschaftler machten klar, dass es ohne die vielen Fehler

    nicht soweit hätte kommen müssen

  • Hätte, hätte, Fahrradkette... - was nützt uns diese Erkenntnis (die vielen auch ohne diese Sendung schon längst gekommen ist) jetzt noch? Das Kind liegt lange im Brunnen... :schulterzuck:

    Mit "Quark" meinte ich allerdings nicht die Sendung, sondern Carola selber. - Hatten wir mehr als lange genug - und werden es wohl alsbald wieder 'live' haben. Corona-Karl hat schließlich gerade erst wieder gewarnt, vor der "nächsten Corona-Welle, die auf uns zurollt" (als 'nette' Ergänzung zu kalten Buden, galoppierender Inflation/ drohender Rezession und immer mehr entartenden Preisen und Lebenshaltungskosten...) X/

  • In unserer Betriebsversammlung hat unsere Chefin das Thema auch angesprochen, die hat auch die Schnauze voll von den ganzen Bevormundungen und Verpflichtungen. Nicht nur, weil es ein großer Kostenfaktor ist für die Unternehmen, sondern weil es auch der Motivation der Mitarbeiter schadet.


    Ich war froh, das wir an den Maschinen wenigstens nicht mit dem Gesichtsschleier rumrennen mussten.

  • jetzt heißt corona dann wieder Grippe?

    Ich meine die letzten 2 Jahre gan es ja quasi keine Grippe, und dies Jahr quasi kein corona mehr, dafür ganz viel Grippe.

    Das ist so das was ich in meiner persönlichen umwelt wahrnehme.

  • Was ich aber als positiv empfinde, dass Einige nach wie vor z.B. in der Kaufhalle Maske tragen. Sei es zum Selbstschutz oder eben bei einer eigenen Infektion andere nicht sofort anzustecken.

    Da scheint doch was hängen geblieben zu sein.

    So wie man es z.B. in Japan seit vielen Jahren schon sieht.

  • Genau, alle schön freiwillig weiter Maske Tragen, damit das runtergefahrene Immunsystem noch angreifbarer wird. Der Körper braucht Keime, Bazillen und Viren um ein Immunsystem aufzubauen, sieht man ja aktuell, was die Maskentragerei gebracht hat, die Ärzte und Krankenhäuser quellen über vor Erkältungs- und Grippepatienten.

  • Es geht um einzelne zumeist ältere Leute die ich da sehe und bei denen oft der Nutzen überwiegt.

    Deren nicht selten schon geschwächtes Immunsystem verträgt selten noch zusätzliche Infektionen. Daher ist es sicher nicht die schlechtestes Mögluchkeit sich etwas zu schützrn vor Leuten (ich kenne welche) die mit einer Coronainfektion ganz ohne Schutz einkaufen gehen.

    Es macht sich da doch kaum noch einer mehr ne Platte schon gleich garnicht um seine Mitmenschen.

  • Bei uns siehst du eher Junge Leute, bis mittleres Alter mit Filtertüte, die meisten Älteren hier stecken sich in den Einrichtungen an, nicht in freier Wildbahn.


    Das beste Beispiel ist doch wieder China mit seinen Coronawahn, wenn man sieht, was für eine Todeswelle jetzt wieder über das Land gerollt ist, kann man vielleicht nachvollziehen, das die ganzen überzogenen Maßnahmen wohl eher das Gegenteil von Schutz bewirken.

  • Wer mit bekannter Infektion unmaskiert in den Laden geht, handelt unverantwortlich, keine Frage.

    Wer sich aber jetzt (immer noch) als gesunder und nicht mit irgendwas Chronischem vorbelasteter Mensch unnötigerweise 'maskiert', schwächt unnötig sein Immunsystem. Diverse Experten haben das schon längst erkannt und mehrfach 'offiziell' ausgesagt. Und irgendwann muss es ja auch endlich mal gut sein, die 'Kollateralschäden' waren und sind schließlich groß genug...


    P.S.: Was macht jetzt eigentlich Corona-Karl? Der ist doch letztlich nur der Pandemie wegen ins Amt gekommen und hat sich zum jetzt verkündetem Ende irgendwie noch gar nicht so recht geäußert, oder? :/

  • Von den 8 Milliarden Menschen sind mindestens 7 zu viel. Die den ganzen Corona Wahnsinn eingerührt haben die freuen sich doch jetzt ein Loch in den Bauch wie gut ihr Plan aufgeht. Wer nicht blind oder total dämlich ist sollte doch langsam sehen wo die Reise hingeht. Wie die Sterberate seit 2021 extrem angestiegen ist. Und ein Ende ist noch nicht abzusehen.

    Hier nochmal der Mäuseversuch zum drüber nachdenken - alles hängt mit allem zusammen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Einmal editiert, zuletzt von Krapproter () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Krapproter mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Keine Ahnung was der Karl jetzt macht. Mir hat er jedenfalls noch nicht geantwortet. ^^

    Wahrscheinlich macht er im Gegensatz zu vielen Ärzten, Pflegern ect.. jetzt erstmal schön frei vor, zwischen und nach den Feiertagen. Der Typ ist bei mir durch, ich hielt mal so viel von ihm, aber je größer die Hoffnung umso größer auch die Enttäuschung.

    Ich würde ihn auch zu gerne mal pflegen, damit er sieht wie die schnelle Pflege inzwischen aussieht.

  • PS: Ich möchte am Platz machen auf der Erde mich nicht beteiligen, ich lasse den anderen den Vortritt.

  • Das Karlchen befaßt sich gerade mit dem Gendern im medizinischen Bereich

    und beführwortet die Berücksichtigung der weiblichen Form bei der Umformulierung von:

    "...fragen sie ihren Arzt oder Apotheker !"

    Im Gesundheitswesen Deutschlands läuft wohl gerade alles nach Plan

    und so hat er etwas Zeit, um die Bürokratie etwas zu verschlanken. :dududu:


    Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker


    Als kleiner Bonbon:

    Pleitewelle bei Kliniken im kommenden Jahr zu erwarten und nicht mehr abzuwenden. :meckerkop: