Corona COVID 19

  • Egal, ich riskiere es, ich will Freiheiten zurück haben. Schlimm dieser Zwang. :rolleyes:

    und genau das will die Politik erreichen, das die Impfgegner sich wegen eventuellen Einschränkungen doch impfen lassen.

    Glückwunsch bei dir klappt es schonmal sehr gut, obwohl du nichtmal Impfgegner warst hast du es jetzt ganz eilig...


    Icj warte erstmal ab, Restaurant, Kino, Kneipe kann ich alles verzichten. Baumaterial kann man online bestellen, nur essen möchte ich gerne kaufen können...

  • "Eigentlich" möchte ich mich auch nicht impfen lassen, aber ich würde es wegen der Kinder tun, damit man mit denen mal wieder etwas machen kann...



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • obwohl du nichtmal Impfgegner warst hast du es jetzt ganz eilig...


    Icj warte erstmal ab, Restaurant, Kino, Kneipe kann ich alles verzichten. Baumaterial kann man online bestellen, nur essen möchte ich gerne kaufen können...

    Ne, Impfgegner nicht, aber Gegner von vielen anderen Maßnahmen eben.

    Ins Restaurant oder Kneipe gehe ich ganz gerne mal. Auch gerne nur meine kleiner Tochter, wenn ich frei habe, die Jungs zur Schule müssen und die Frau zur Arbeit. Das fehlt mir, habe sie von der Kita abgemeldet dann und bin z.B.oft mit ihr in Alex zum Frühstück. War immer schön, nur Papa mit seiner Prinzessin und um und herum die anderen Muttis.

  • Und ich möchte mich schon lang impfen lassen, darf aber (noch) nicht. Ich fand impfen immer prima :-D Hab sogar meine Jahrgangsbedingt unzureichende Masernimpfung beim Kinderarzt mit dem großen gleich ergänzt ("damals" wurde man nur einmal gegen Masern geimpft).

    Das mit den "Privilegien" wird solange gar kein Problem, wie sich genug Leute impfen lassen. Dann ist die Pandemie im Nu rum und die Beschränkungen fallen für alle weg, ob mit Pieks oder nicht.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Na hoffentlich. Es gab im Herbst/Winter schon Stimmen, zumindest in der kalten Jahreszeit das Tragen von Masken für immer zur Pflicht zu machen.

  • Ob die Beschränkungen alle wegfallen, wird sich erst im nächsten Herbst und Winter zeigen und nicht zuletzt von den Aktivitäten der Mutanten abhängen.


    Als Pflege- und Kontaktperson einer Angehörigen in der Hochrisiko-Gruppe bin ich ja neuerdings in der Impfkategorie ein Stück weit aufgerückt. Ich erkundige mich aber nächste Woche erstmal beim HA, wie's denn bei Mehrfach-Allergikern nun eigentlich aussieht.

  • Die Widersprüchigkeit erreicht mittlerweile neue Höhen.


    Einerseits darf ich zZ nicht mehr kurz salopp die Grenze überhüpfen, anderseits dürfen die Deutschen wieder nach Mallorca fliegen. Einerseits sind die niederländische Intensivstationen noch immer überlastet, die Ansteckungszahlen steigen wieder und die Impfung geht nicht voran, anderseits plant man zZ allerhand Einschränkungen aufzuheben, und zwar so schnell, daß manches Theater und Schwimmbad die Bühne und das Becken nicht rechtzeitig voll kriegen.

    ?(

  • Nur ist das eigene Land hier noch recht schmal... Wenn ich auf die Hochebene wandere, sehe ich im Osten die deutsche Windmühlen und im Westen die Belgische.


    Wie ein Kind soll ich jetzt vor der Finsternis heim sein. Wegen der Sommerzeit ist die Sperrzeit von 21:00h auf 22:00 h (bis 04:30) verschoben. Aber da reicht wenigstens eine vorab ausfüllte eigene Erklärung. So auch, wenn ich was in Belgien zu tun habe.

  • Es war jetzt für mich einfach nicht möglich, meine Freizeit, einen Frisörtermin und einen Testtermin unter einen Hut zu bringen. Nächste Woche starte ich mal einen neuen Anlauf.

    Oder ich besorge mir Haargummis mit lustigen bunten Figuren dran. Denn die kann man glücklicherweise online bestellen.

  • Oder Du kennst jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt und Dich in der Impfreinfolge hochschummelt und Dir einen Termin besorgt. Dann bist Du bald von der Testpflicht befreit.

    Oder Du kommst nach Rostock hier brauchst Du heute und morgen noch keinen negativen Test. Ach ne, Leute von außerhalb dürfen ja nicht nach MV einreisen, aber wir dürfen ausreisen und zu Euch kommen. Was für ein Glück, uns steht die Welt offen.

  • und Leute aus mv die nicht in rostock wohnen, dürfen in rostock eigentlich auch nicht in die Läden. Ich z.b. darf nich Schoppen gehen, da ich von außerhalb bin.

  • ja arbeite in rostock, aber einkaufen darf ich deshalb dort trotzdem nicht, den es zählt ja der Wohnort.

    Aber stört mich nicht doll, finde es nur lächerlich...


    Rostocker dürfen zu uns einkaufen, aber andersherum nicht

  • Die Kultur liegt nun schon eine Weile brach und die Künstler stöhnen das es nur so quietscht.

    Es ist schon eine Weile her, als mal erwähnt wurde,

    daß die Kulturwirtschaft der zweitstärkste Finanzzweig nach der Automobilindustrie wäre.

    Ich war sehr überrascht :verwirrt:

    Anstelle zu fördern, daß sich auf der Bühne Nackige mit Exkrementen bewerfen und ähnlichem Schwachsinn,

    sollte man lieber die Hälfte des Geldes was dort verschwindet in Bildung, Forschung, Wissenschaft und Technik investieren.

    Dort wäre es sinnvoller angelegt. z.B. Hätte man den Trabant NT als E-Auto fertig entwickeln können. :top:

    Der würde jetzt schön neben den Teslas über den Asphalt rollen.

    Allen ein sWE :winker:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

    Edited once, last by Atomino. ().

  • Und ich bin doch sehr überrascht, dass Kultur (!) in Deiner Gegend scheinbar nur aus "sich auf der Bühne mit Exkrementen bewerfen und ähnlichem Schwachsinn" zu bestehen scheint.... 8|

    Was ist mit Kino, Kabarett, Comedy, ernsthaft klassischem Theater, Veranstaltungen aller möglichen Art ?? Auch all unsere ausgefallenen Treffen gehören für mich dazu. Wenn das alles nichts mehr wert sein soll... :hä:


    P.S.: Mein Sprössling ist etlichen Jahren selbstständig im Kultur-/Veranstaltungsbereich. Bis vor einem Jahr konnte er adäquat davon leben...

  • Atomino

    Die Welt ohne Kultur wäre aber viel ärmer.

    Der Mensch lebt eben nicht nur vom Brot allein.


    Zugegeben tummeln sich in dem Bereich wirklich einige Kulturschaffende auf die ich auch

    verzichten könnte. ( Bspw. Travestie und Dragqueen )

    Aber generell auf Kultur verzichten möchte ich nicht.

  • so zitiere ich mich einfach mal selber:

    .....sollte man lieber die Hälfte des Geldes, was dort verschwindet in Bildung, Forschung, Wissenschaft und Technik investieren......

    Meine Meinung ist nicht, die Kultur abzuschaffen. Das habe ich nicht geschrieben und ich verstehe nicht, warum mir das in den Mund gelegt wird. So verstehe ich es jedenfalls, wenn mir entgegnet wird, daß die Welt ohne sie ärmer wäre.

    Es gibt einfach zu vieles, was als Kultur verkauft wird, was für mich nicht dazu gehört, sondern nur Geschäft oder Schwachsinn ist und auch noch per Steuergelder gefördert und am Leben gehalten wird.

    Und wenn die Kultur die zweitstärkste Wirtschaftskraft in Deutschland ist, dann ist für mich etwas im Ungleichgewicht.

    Und ich widerspreche entschieden, Kultur ist im Gegensatz zum Brot nicht lebensnotwendig. Kultur dient zur Unterhaltung nach der Arbeit.

    Ins Kino ging es ich nur ein Mal zum Jahresende, den neuen Starwarsfilm in 3D schaun.

    Das 3D-Kino am Potsdamer Platz ist nach dem letzten 3D-Starwarsfilm geschlossen worden.

    Es ist für mich unangenehm, wenn zum Abspann die meisten aufspringen, um das Kino zu verlassen.

    Der Lärm im Kino durch knabbern und unterhalten senkt den Genuß auch erheblich

    (bei Starwars nun nicht so auffällig :lach: )

    Und der Saal sieht hinterher aus, als hätten die Schlachten auch real stattgefunden. Poppkorn, Pappbächer, Verpackungen, alles ist im Saal verstreut und ein Reinigungstrupp muß nach jeder Vorstellung aufräumen.

    Theater, gelegentlich eine Kleinkunstbühne, wo der Schwachsinn noch nicht Einzug gehalten hat.

    Es ist auch eine finanzielle Frage, wenn für vier Personen ein Batzen Geld auf den Tisch gelegt werden muß, und wir uns hinterher nur Ärgern, daß wir für den Schwachsinn Geld hingeblättert haben, das brauche ich mir nicht antun.

    Kabarett und Comedy gibt es zu Hauf im Fernsehen und ich sitze in der ersten Reihe.


    Vor einigen Jahren, beobachtete ich, wie zwei Knirpse versuchten ein Computerspiel zu klauen und vom Sicherheitsdienst abgeführt wurden. Darauf meinte ein ziemlich älterer Herr zu mir, daß hätte er sich nicht getraut. Wenn er das damals gemacht hätte, hätte er erstmal paar hinter die Löffel vom Verkäufer bekommen, dann zu Hause von seiner Mutter eine Tracht Prügel und von seinem Vater nochmal, wenn der von Arbeit gekommen wäre.

    Und dann meinte der Herr zum Abschluß, für ihn erscheint diese Zeit heute, genauso wie damals und das ließ mich aufhorchen und zusammenzucken.

    Trotzdem allen ein schönes WE :winker:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden