Corona COVID 19

  • @Des

    Eine Pistole hat auch eine sehr gute Wirksamkeit gegen Coronaviren. Bei Suizid nahe 100%, sozusagen...


    Bei der ganzen Impferei ist ja immer das Nutzen-Risikoverhaeltnis wichtig. Und da gibt es mit klassichen Impfstoffen einfach mehr Erfahrungen. Da nimmt man doch besser eine geringere Wirksamkeit in Kauf und impft risikoarm viele Menschen, statt hernach boese Ueberraschungen mit dem angeblichen Wundermittel erleben zu muessen. Ich bin bestimmt nicht gegen Fortschritt, aber Contergan sollte fest in unser aller Gedaechtnis bleiben!

  • Die Verlängerung der Intervalle zwischen Erst- und Zweitimpfung hat sich zumindest bei Astrazeneca im Vereinigten Königreich anscheinend gut bewährt und insbesondere die Wirksamkeit erhöht. Und gerade jetzt, da absehbar ist, daß es in 12 Wochen jedenfalls genug Impfstoff geben wird, ist es ziemlich blöd, Impfdosen für die Zweitimpfung zurückzuhalten, statt die Erstimpfungen voranzutreiben. Ich könnte auch schreiben: Lauterbach hat recht.

    "Contergan" mit den modernen Impfstoffen zu vergleichen ist der berühmte Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Damals hat man -wie auch beim Lederspray-Fall- gerade nicht wie heute genau auf die Nebenwirkungen bzw. Gesundheitsgefahren geachtet und frühzeitig reagiert, sondern fröhlich weitergemacht, obwohl man seitens des Herstellers genau wußte, daß der Kram für die Leibesfrucht saugefährlich war.

    Ein Risiko bleibt immer, aber nur durch Rumstehen wird dieser Mist auch nicht weggehen. Im Übrigen frage ich mich, mit welchen "klassischen" Impfstoffen man da impfen soll - es gibt ja keine gegen Sars CoV2...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Die Arztpraxis in der meiner Frau arbeit (in Rostock) impft jetzt auch ab dieser Wochen, mit Biontech. Und das nächste Chaos bahnt sich an. Leute mit Termin im Impfzentrum (auch in Rostock), versuchen jetzt aus Bequemlichkeit Termine in der Praxis zu bekommen. Eher durch Zufall erfährt die Praxis in Einzelfällen wer eigentlich schon einen Termin im Impfzentrum hat. Es gibt keine sicheren nachvollziehbaren Belege oder Prüfmögkichkeiten wer wann wo evtl schon einen Termin hat. Dann erschleichen sich einige mehrere Termine, nehmen zwar nur einen in Anspruch, sagen den anderen aber vielleicht nicht ab (weil der Mensch nunmal so ist) und nehmen anderen Leuten den Termin weg und Impfstoff verkommt vielleicht. Und das alles nur aus Bequemlichkeit, weil die Hausarztpraxis etwas dichter ist als das Impfzentrum, dabei gibt es dort einen großen Parkplatz, öffentliche Verkehrsmittel oder man gönnt sich mal ein Taxi.

  • Das wird definitiv alles andere als selten genau so (also nicht richtig) laufen und Chaos nach sich ziehen.

    Genau aus dem Grund wird meine Mutter morgen ihren 2. Termin in genau dem Impfzentrum wahrnehmen, wo schon die 1. stattgefunden hat. Trotzdem das weder das nächstgelegene ist, noch "um die Ecke" liegt, wie's bei der Hausarztpraxis gewesen wäre. Aber die werden offenbar bis auf weiteres eh nur mit eher symbolischen Wochendosen versorgt.

  • Also ich melde schonmal meinen Nichtbedarf an. Gern darf "meine" Dosis an jemanden mit Doppelbestellung verimpft werden ;) . Meine Frau koennte auch sofort einen Impftermin bekommen. "Deren" Dosis ist auch noch zu haben ^^ . Wer doppelt bestellt, muss auf jeden Fall auch doppelt beliefert werden. Gehoert sich so :boeselachen: . Und runter die Hose, zack! :grinsi: Viel hilft schliesslich immer viel :tocktock:

  • Und gerade jetzt, da absehbar ist, daß es in 12 Wochen jedenfalls genug Impfstoff geben wird

    Wer es glaubt, ich glaube nix mehr was die Propaganda-Medien-Politikabteilung von sich gibt, dazu war mir mein Wochenende zu aufschlussreich.

  • Daran glaube ich auch nicht mehr. Jeder ist sich jetzt selbst der Nächste, wenn er eine Impfung haben möchte. Bei der festgelegten Reihenfolge bleiben zu viele auf der Strecke. Auch die Arztpraxen haben feste Vorgaben wer erstmal dran ist. Gut wenn man zu einer teilbehmenden Praxis Beziehungen hat, sag ich nur. Schlupflöcher gibs überall.

  • Tomsailor wenn Ich mich an deine ersten Beiträge zu dem Thema entsinne und man deine Beiträge jetzt liest, könnte man denken das du in die Querdenkerfraktion gewechselt hättest. Aber es ist nun mal so, das der gesunde Menschenverstand ab einen gewissen Bildungsniveau am Ende doch selektiv denk und die Wahrheit zwischen den Propagandierten und den Fake findet. Ich möchte nicht sagen, das alles was aus der Querdenkerecke gekommen ist auch richtig ist, im gegenteil, es ist nur ein ganz kleiner Teil von den, was dies Leute Propagandieren wirklich plausibel, aber es ist viel besser, alle zu verteufeln, bevor vielleicht noch mehr darauf kommen, das ein paar Sachen von dort garnicht so unlogisch sind.


    Postkugel schön, das auch langsam die Gerichte wach werden und nicht alles einfach so hin nehmen, monatelang hat man ja gekuscht.

  • Bei uns im Gartenverein sind so ein paar echte und bekennde Querdenker, mit denen möchte ich lieber nichts zu tun haben, was die so von sich geben.... Ein Wunder das sie die Naturgesetze noch nicht anzweifeln und sich die Sonne für sie noch nicht um eine platte Erde dreht. ^^


    Bezogen auf dem Impfstoff und wie einige da jetzt Dank Praxisimpfung rankommen könnten, konnte ich nicht genauer werden.. ;)


    Es gibt nunmal diesen versteckten Impfzwang, also lasse ich es über mich ergehen und dann bitte so schnell wie möglich. Um Solidarität gehts ja schon lange nicht mehr. Und ursprünglich wurde das ganze Theater nur zum Schutze der Alten eingeführt, die meisten von ihnen, die es wollten, sind inzwischen geimpft oder kommen bald ran. Ändern tut sich trotzdem nichts, außer man ist selbst geimpft, dann wird einem das ein oder andere zumindest erleichtert.


    Ich respektiere jeden der die Impfung weiterhin ablehnt, die stetts genannten Gründe und Bedenken dafür sind plausibel und nicht vom Zaun gebrochen. Es bleibt nunmal ein großes Experiment.

  • schön, das auch langsam die Gerichte wach werden und nicht alles einfach so hin nehmen, monatelang hat man ja gekuscht.

    Da bist du scheinbar schlecht informiert. Die Gerichte sind schon seit einem Jahr gut beschäftigt im Zusammenhang mit den ganzen Regeln zur Kontaktbeschränkung. Denn geklagt wurde von Anfang an auf Deibel komm raus. Und so manche Maßnahme wurde auch in den vergangenen Monaten per Gerichtsbeschluss wieder gekippt. Vielleicht nicht so oft, wie mancher es gewünscht hätte, aber immer wieder. Zumindest konnte man das dann auch in den Medien nachlesen.

  • Kinder, ist das Leben schön.

    Um einfach mal was bei jemanden, fast im Nachbarort, über die Grenze abholen zu können, muß ich jetzt ein frischer negativer Test vorzeigen.

    Die ich an dieser Seite der Grenze nicht oder nur über lange Umwege und teure Entgelte (da kenne ich mein Landsleute wieder) privat bekommen kann. (Letzter Absatz.)

    Quote

    Das ist ein digitaler Dickicht, wo man im Unterholz stecken bleibt. Jeder sagt mir was ich tun und lassen soll, aber nicht wo ich das kann! Ich könnte zwar tun als ob ich Erscheinungen hätte, dann werde ich gratis vom Gesundheitsamt getestet, aber das gilt nicht als Reisebescheinigung (sonnst würde jeder das so machen).

    Kafka hätte es sich kaum 'besser' ausdenken können.

  • Jim, nimmst ein leeres Blatt mit, steht nix drauf=sowas von negativ in alle Fällen.. :P

    Ja ist schon verrückt, kann Deinen Ärger verstehen, fand den Artikel auch verwirrend, erst heißt es Niederländer müssen zurück, dann doch nicht, aber dann Coronatest in Deutschland machen lassen und Ergebnis irgendwo hinmailen..



    Also, weißt Du Bescheid jetzt.

  • Noch dreht sich die Welt. Gerade hier im Grenzbereich sind jede Menge Geschäfte, Supermärkte, Tankstellen die ohne niederländischen Grenzverkehr in Schwierigkeiten geraten. Wenn es nicht die Kundschaft ist, dann schon das Personal.

    Ich habe gute Hoffnung, daß mein Paket-Empfänger* nicht so ein großes Ding daraus macht wenn's etwas länger bei ihm liegen bleibt und/oder noch mehrere Pakete kommen, dann könnte ich mal versuchen für mehrere Sachen ein Schlupfloch zu finden. Dann lohnt sich das Erwischungsrisiko wenigstens.

    Es wäre sogar möglich, daß sich demnächst die genannte Engpässe auf publikumsfreundliche Weise lösen, wer weiß?


    *Der hat ein paar Murmel die auf Restaurierung warten, und kann bestimmt auch was mit dieser vordere P50 Stoßstange anfangen.

  • Astrazeneca ist wiedermal rehabilitiert..

    Die EMA/Europ. Arzneimittelbehörde hat wieder grünes Licht für alle Altersgruppen gegeben. Damit dürfte das Vertrauen natürlich uneingeschränkt wiederhergestellt sein. 8o

    Derweil hat Meister Söder schonmal Vorverträge für 2.5 Mio Impfdosen (des nach wie vor noch nicht EU-zugelassenen) Sputnik V angeleiert, Produktion in Bayern ist auch vorgesehen... ;)

  • Aber die Stiko hat bzgl. Astra die Empfehlung noch nicht geändert und danach wird geimpft.

    Was sind das eigentlich alles für zig Behörden oder Vereine? Jeder empfiehlt was anderes, jeder hat irgendwie Einfluß oder auch nicht. Die Verwirrung wächst so weiter.

    Will die FIFA, das ZDF, der ADAC, der DAV,... nicht auch noch eine Empfehlung abgeben? :D Man hört auf einmal von Behörden was, da wusste man gar nicht das es die gibt.

  • Eben zwei Impftermine mit den deutschen Impfstoff erhalten.

    Werde Euch b.B.über Nebenwirkungen ehrlich berichten. Zeugungsunfähigkeit z.B.wäre nicht so schlimm, hab ja schon drei Kinder, das reicht. Wie Shrek will ich aber nicht aussehen. :D

    Und dann hoffe ich das die versprochenen Erleicherungen wirklich kommen werden. Aber wahrscheinlich flunkert man uns da auch nur was vor. Egal, ich riskiere es, ich will Freiheiten zurück haben. Schlimm dieser Zwang. :rolleyes: