Corona COVID 19

  • Grenzgewinnler.....

  • Ein Grundübel ist doch die Kleinstaaterei mit ihren undurchsichtigen Regeln.

    Wenn man da mal tacheles reden würde, wäre schon viel geholfen.

    Man stellt immer wieder fest, dass da viele nicht mehr durchblicken.

    Auch wie eine Maske korrekt getragen werden sollte scheint vielen nicht bekannt zu sein.

    Oft sitzt sie unter der Nase bzw. auf der Nasenspitzte sodass sie eigentlich wirkungslos ist.

    Das kann man sogar bei den Funktionsträgern beobachten.

    Ein weiterer unverständlicher Umstand ist, dass in der häuslichen Pflege so gut wie nicht

    getestet wird. (jedenfalls hier)

    Manchmal habe ich den Eindruck, dass manche Landkreise garnicht wissen wollen, wieviel

    Infizierte sie haben.

    Man könnte ja negativ auffallen.

  • Corona ist Real und jeder der es leugnet dem dürfte im Falle einer Erkrankung nicht geholfen werden . Das wäre gerecht .

    Ja, Corona ist Real, eine Normale Grippe ist auch jedes Jahr Real, wo ist diese Grippe dieses Jahr????? Dazu ein eigenzitat, welches ja scheinbar keiner Beantworten möchte oder kann:


    PS: Kann mir jemand sagen, warum die normale Virusgrippe statistisch nicht als solche erfasst wird, sonder das Leute mit Grippesymptome automatisch in die Statistik der Corona erkrankten fallen?

    Wenn Ich die Statistisch erfassten Grippefälle sehe, das ist ein Witz, es ist nicht möglich, das die Fallzahlen um 100% zum Vorjahr gefallen sind.


    Ich glaube den Statistiken des RKI, und ich denke, wir sind seit dem "leichten Lockdown" deutschlandweit auf einem akzeptablen Niveau.

    Den Statitiken des RKI glaube Ich schon lange nicht mehr, liegt wohl auch daran, das man viele Leute kennt, die im Bereich der Intensivmedizin/allgm. Krankenhaus arbeiten, von denen man andere Sachen erfährt.

  • Grenzen zu bringt nichts mehr. Davor macht kein Erreger halt. Und das Virus ist doch schon da.



    Zur Maske: Es ist jetzt so kalt morgens, wenn ich um 4.30 Uhr auf den Bus und ein paar Minuten später auf die Straßenbahn warte.. Aber meine flauschige Stoffmasken hält das Gesicht bis knapp unter die Augen schön warm. ^^

  • Ich war neulich einkaufen und irrte wie ein Blinder durch den Supermarkt, weil durch die Maske die Brillengläser beschlagen wurden. Nächstes mal werde ich die mit desinfizieren, denn die Zweitbrille mit einzustecken vergiß ich gewiß! 8)

  • Jim Panse


    Ach ja, als Brillenträger hat man so seine Nachteile damit. Meine Frau läuft auch immer mit milchigen Augen rum, stört ihr aber nicht.

    Wie ist das eigentlich in Holland, ich habe gelesen Museen und Freizeiteinrichtungen haben auf, stimmt das noch? Was ist sonst noch anders als bei uns?

  • Welches 'uns'? Das Mecklenburgische, Bayrische oder das Sächsische?

    Wenn ich die Zeitung glauben soll, ändern die Regeln sich fast wochentlich. Aber nur in Detail, ich habe aufgehört jedes Mal das hiesige Notgesetz runterzuladen, denn die Unterschiede die ich darin fand, trafen nie auf meine Situation zu.

    ich glaube, das hier ist die aktuelle Lage. Beschränkte Lockdown. Täglich maximal 3 erwachsene Gäste, auch über die Feiertage.

    Und kein Feuerwerk zu Sylvester. Da werden die Haustiere sich freuen, und meine Nase auch, wenn's mal wieder neblig ist, wie so oft in der Neujahrsnacht.


    Ich habe das Glück, daß ich (dank Alter und Heimbüro) nicht so ein reges Leben mit Sozialzwang zu Unmengen an Kommilitonen, Kollegen, Familie oder Kneipenkameraden führe. Für mich ist der größte Unterschied die Maske und das Desinfizieren. Und ob der Schlosserkurs in Belgien (6 Leute, Lehrer inklusive) weiter geht. Mitmenschen umgehen war für mich schon weit vor Corona 'ne zweite Natur - besonders bei Raucher und überparfürmierte Weibsbilder: ich hänge an meinen 'Personal Space' und meide Großveranstaltungen schon seit eh.

  • sorry, meinte bei Euch, in Holland , mein Handy ändert gerne die Wörte eigenständig.

    Du wohnst doch teilweise in Holland oder nicht?

    Sorry wenn ich falsch liegen sollte.

  • Danke für die Aufklärung. Dann gehörte ich bis jetzt auch zu denen, für die Holland die ganze Niederlande war.

  • Van Doorne’s Automobiel Fabriek war doch weiter nördlich.....

  • Tomsailor : Dagegen verwahren sich sowohl die Niederländer, als auch die Holländer. ;)


    Born - da ist auch unser treuer alter holländischer Schwede einst vom Band gepurzelt...:)

    DAF früher auch, u.a. mit der riemenbasierten Variomatic - Gibt's

    eigentlich diese merkwürdigen Wohnwagen-Rennen noch, wo div. DAF 66 mit an der Front (!) angekuppelten Wowas wie die Irren gg.einander einen Rundkurs rückwärts (!) absolviert haben? Dank der besagten Riemenautomatik waren die rückwärts wohl ebenso schnell, wie vorwärts...:verwirrt:

  • Ich war heute in einem Baumarkt.


    Sowohl Personal und Kundschaft trugen nur teilweise Masken.

    Eine Familie mit 3 Kindern - alle mit Maske aber die Nasen frei.

    Als ich zur Kasse kam, hatte die Kassiererin zwar ein Maske auf, hielt aber ein Schwätzchen

    mit einer Kollegin welche die Maske unterm Kinn trug.

    Als ich anmerkte, dass in dem Geschäft die Regeln wohl nicht besonders ernst genommen

    würden, bekam ich zur Antwort, dass ja alles in Ordnung sei weil ja die 1,5 Meter Abstand

    eingehalten würden.

    Im übrigen würde ich ja auch keinen Einkaufswagen benutzen.

    Ich erwiederte, dass ich für meine in einer Hand gehaltenen 2 Artikel keinen Wagen nehmen

    würde, zumal es nicht einmal ein Desinfektionsmittel gäbe.


    Ich stelle fest, dass auch im Handel immer sorgloser gearbeitet wird, und man sich dadurch über

    steigende Infektionszahlen nicht zu wundern braucht.

    Während der ersten Welle war jedenfalls das Regiment wesentlich rigider in diesem Markt.

    Ausgang und Eingang getrennt, Desinfektion, Abstandslinien usw.

  • PS: Kann mir jemand sagen, warum die normale Virusgrippe statistisch nicht als solche erfasst wird, sonder das Leute mit Grippesymptome automatisch in die Statistik der Corona erkrankten fallen?

    Ich versuche mal eine Erklärung, obwohl ich es nicht genau weiß.

    Die normalen Grippefälle werden vermutlich auch erfasst. Aber wegen momentaner Unwichtigkeit nicht weiter publiziert. Bei Corona sieht das anders aus.

    Dabei muss man bedenken, dass jeder mit entsprechenden oder ähnlichen Symptomen getestet wird.

    Deshalb ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Zahlen stimmen.

  • fahrgast

    Das Rückwärtsrennen gibt er nur noch auf Archivbilder. Unter dem Nenner 'zu Land, zu See und in der Luft' gab es damals in Fernsehen ein ganzes auf Schadenfreude basiertes Unterhaltungsmonopol, wobei die Teilnehmer versuchten sich mit allerhand Selbstgebasteltes vorwärts zu bewegen.

  • Interessant ist, dass die verlinkte Karte *alle* akuten Atemwegserkrankungen im Senteniel erfasst. Also auch die Coronafaelle. Dennoch ist die Karte - im Gegensatz zu den PCR-Karten - tiefblau. Daraus koennte! man folgern, dass es sich in den meisten PCR-positiv Faellen zumeist nicht um Erkrankungen handelt sonden lediglich um einen Virus(truemmer)nachweis.


    Die Situationen bei den Hospitalisierungen sieht leider nicht ganz so gut aus, bewegt sich aber auf einem jahreszeittypischen Niveau.


    Hier bei uns in der Gegend ist auffaellig, dass es fast immer nur Altenheime trifft, welche die "Zahlen" deutlich versauen, waehrend der Otto-0815-Normalbuerger eigentlich nichts von Corona merkt. Ebenfalls haben wir derzeit im Kollegium im Vergleich zu den anderen Jahren einen extrem niedrigen Krankenstand. Also ich denke, die Hygienemassnahmen helfen schon ganz gut gegen den "Rotz".

  • Krümel

    Kann verstehen das man da ein mulmiges Gefühl mit sich trägt, bei all den fremden Leuten.

    Deswegen habe ich in der Regel auch immer ein kleines Fälschen Desinfektionsmittel mit. Benutze es aber auch nicht ständig, eher wenn ich wirklich ganz stark das Bedürfniss danach verspüre.

    Ich habe mir jedoch schon immer die Hände gewaschen wenn ich nach Hause oder zur Arbeit kam, das mache ich nicht erst seit Corona.

    Aber es geht noch schlimmer als Baumarkt, fahr mal täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Da zuckst Du schonmal zusammen, wenn hinter Dir plötzlich jemand einen Hustenanfall bekommt oder niesen muss. Und Desinfektionsmittel gibs da natürlich auch nicht, auch kein Mindestabstand oder jemand der für Ordnung sorgt.

  • Ich hab gestern im Netto den Desinfektionsspender genutzt, um meinen Wagen gründlich am Griff zu desinfizieren. Aber die meisten Mitarbeiterinnen tragen die Maske bestenfalls mit Nase frei.


    Beim privaten Fleischer hatten die Damen hinter der Theke gar keine Masken auf. Der vorbestellte frische Hackepeter war jedoch vorab sehr gut verpackt worden. Ob da jemand reingerüsselt hat ist weder feststellbar noch wäre es zu verhindern.



    Entweder braten oder das Risiko eingehen. Tja...

  • Rohes Fleisch esse ich sowieso nicht, von daher wäre mir das egal