Abgesagt - welche Treffen betroffen?

  • Da wollen wir mal hoffen das es nächstes Jahr nicht so weiter geht.

  • Hafen Dresden wurde auch schon von Oktober auf Dezember gelegt...mal sehen.

    Irgendeiner muss ja Bilder machen..... ;)

  • Wenn das so weitergeht wäre das mit Sicherheit das endgültige aus für viele Veranstalter. Es wird einem dadurch auch ganz schön die Freude an dem Hobby vermiest. Die Treffen sind doch ein wesentlicher Teil dabei und auch ein großer Teil der Wirtschaft geht damit kaputt.

  • Ja, aber politische Demonstrationen sind erlaubt. Wenn man die Bilder sieht, haben die mit Hygiene und Abstand nichts zu tun.


    Und das ist dauerhaft schwer vermittelbar.

  • Gewußt wie. Die LoveParade ist ursprünglich auch als politische Demonstration genehmigt worden.

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Die polit. Demonstrationen müssen sich ja auch genügend Kritik dafür anhören... zumindest wenn da für das "falsche" Thema demonstriert wurde... ;-)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Das Treffen in Neuhardenberg findet statt.


    Oldiebasar in Neuruppin steht auch noch zur Debatte.


    Die Veranstalter haften am Ende dafür, wenn sich jmd. nicht an die Hygieneauflagen hält und deswegen sagen sie die Treffen lieber ab. Und da kann ich die Veranstalter sehr gut verstehen. Das (finanzielle) Risiko für die Vereine ist da viel zu hoch.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Verstehen kann ich das auch, aber was ich nicht verstehe ist, warum Veranstalter überhaupt haften müssen.

    Wenn es ein Hygienekonzept gibt, das den offiz. Vorgaben genügt, wenn unter dieser Bedingung die Veranstaltung genehmigt wird und wenn alle Besucher entsprechend informiert/eingewiesen werden, wieso muß dann der Veranstalter haften und nicht derjenige, der sich nicht dran hält?


    Wenn ich im Laden die Maske abnehme und die merken das erst verzögert, sind die dann auch haftbar?

    Wenn ich zu einer Feier einlade und meine Gäste bewerfen Passanten mit Farbbeuteln, bin ich dann auch dran?


    Das ist schon meine Befürchtung von Anfang an, daß durch abgesagte Treffen, abgesagte Messen, allgemein durch verminderte Fahrleistung der Fahrzeuge und damit geringeren Umsatz der Händler und Instandsetzer nachhaltig schmerzliche Lücken entstehen könnten.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Verstehen kann ich das auch, aber was ich nicht verstehe ist, warum Veranstalter überhaupt haften müssen.

    In dieser juristisierter Welt muß man wohl eben jemandem haftbar machen. Wenn's ginge, sogar für's Wetter, oder wenigstens dessen Folgen.

  • Die Haftung! Der Veranstalter hat das schriftliche Hygienekonzept selbst zu erstellen oder durch Fremdleistung erstellen zu lassen, das gibt es nicht zum Nulltarif. Durch die zuständige Gesundheitsbehörde muss das Hygienekonzept, in der Regel kostenpflichtig, genehmigt werden.


    Und nein! Es reicht nicht aus wenn die Besucher hiervon nur in Kenntnis gesetzt wurden. Der Veranstalter haftet für die Umsetzung und Durchsetzung des Konzeptes bei seinen Gästen – er ist hierfür einzig und allein verantwortlich.


    Machen wir uns nichts vor. Selbst beim Maskentragen in Bus, Bahn und Geschäft hält sich ein nicht unerheblicher Teil nicht an die vorgegebenen Regeln. Gut ein großer Teil trägt sie nach Vorschrift auf Mund und Nase, sehr viele nur auf dem Mund mit Nase frei und auch nicht gerade Wenige verweigern sie aus persönlichen Gründen gänzlich.


    Wer soll sich mit diesen Typen anlegen? Die Vollstreckungsberechtigten von Ordnungsamt und Polizei sind in der Regel nicht vorhanden. Vorschrift und Durchsetzung sind zwei verschiedene Sachen. Der Kunde ist da grundsätzlich immer raus, er verlässt den Laden, die Bahn, den Bus oder das Fahrzeugtreffen ...

  • Daß das so ist, wissen wir ja nun, aber es ging darum, daß es unverständlich ist, warum es so ist. Bei allen anderen Dingen gilt das Verursacherprinzip...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • ...und als Verursacher wird in dem Falle der Einfachheit halber eben der jeweilige Veranstalter herangezogen. Muss man weder verstehen, noch gut finden. Ist offiziell ganz einfach so...

  • anders gefragt... gibt es ein Treffen? Ich denke die sind einfacher aufzuzählen


    am 24./25. Oktober 2020 OLDTEMA in * H A L L E* soll wohl ??


    37. Oldiebasar Neuruppin6.11.2020 - 7.11.2020 soll wohl?


    Gibt es noch andere?

    Also richtige Treffen sind es ja nicht... aber so ähnlich wie ein Treffen