Mein erster Trabant steht in der Einfahrt... und nun ?

  • Moin:),

    wie ihr aus der Anrede leicht erkennen könnt komme ich aus dem hohen Norden. Sicher kennt ihr die Zeitschrift "Oldtimer Markt", da gibt es ja seit 30 Jahren eine Spenden Aktion für die Forschung der Krebsbehandlung bei Kindern. In diesem Jahr gab es auch einen Trabant 601 S del Luxe Bazjahr 1978 zu gewinnen !

    Der steht nun in meiner Einfahrt, ich habe das Auto mit dem Trailer aus Mainz geholt, über 500 km war mir als absoluter Neuling doch zu riskant. Ich gehöre zu den Trabant Ahnungslosen und habe noch nie in meinem Leben einen gefahren, mitgefahren bin ich mal als kleiner Junge in einem P50 bei einem Besuch in der DDR. Ich werde das Auto im Mai zulassen mit einem H Saisonkennzeichen, es sollen alle Familienmitglieder Spaß damit haben. Auch meine jungen Nichten können es sich dann am Wochenende Holen und damit zur Eisdiele fahren. Bevor es denn nun losgeht damit habe ich natürlich so einige Fragen:

    Abdeckplane:

    Da meine Garage bereits von meinem Alfa-Romeo Spider 1986 (habe ich seinerzeit neu gekauft) okkupiert ist möchte ich dem Trabanten zumindest eine Plane gönnen.

    Da gibt es nun Outdoor Planen die nicht wasserdicht sind und solche die wasserdicht sind. Da tue ich mich mit der Auswahl schwer und brauche mal eueren Rat. Geht das überhaupt, nicht wasserdicht und draußen?

    Farbe: Ich habe mir schon so einige Farbkarten angesehen, aber so richtig sicher bin ich nicht welche Farben es sind.

    Ich tippe mal auf Delfingrau mit Kristallblauem Dach.. oder doch Alaskagrau mit Pastellblau ? Ich sende mal ein Photo mit.

    Anlassen:

    in Mainz hatte ihn einer der Redakteure angelassen, sprang sofort an. Als ich ihn hier nach dem abseilen vom Trailer anlassen wollte dauerte es unendlich.

    Allerdings hatte ich den Choke gezogen und noch vorher das Gaspedal mehrfach betätigt (die Doppel-Weber meines AR brauchen das immer),

    Nachdem er dann endlich lief hatte er auch sein neues Revier etwas markiert. Kann da der Vergaser übergelaufen sein ? Es gab jedenfalls schillerierende Flecken auf dem Asphalt. Am Nachmittag nochmal Starten nur mit Choke , 3 Umdrehungen und schon ertönte das vertraute bem..bem.. bellebem mit passendem Wölkchen.

    Mystische Dämmung:

    im Bereich der Handbremse und der Gurtschlösser sind sehr genau zugeschnittene Zeitungen eingelegt, vermutlich noch "Neues Deutschland" ,

    Hat man das gegen den Lärm damals so gemacht ?

    Elektrik:

    Schaut euch mal die Bilder an, es sieht so aus als wenn der Kabelnaum von vorne nach hinten erneuert wurde und dann geflickt wurde. Das kann man sicher besser machen. Was wird da empfohlen ?


    Das soll nun fürs erste genug sein. Ich freue mich auf eure Ratschläge.


    Viele Grüße


    Freddie

  • Hallo und wilkommen hier!


    Was betrifft die Abdeckplane: Nach dem so einige Schutzhüllen (auch die "Atmungsaktiver, synthetischer Vliesstoff aus Mikro-Faserne" eines großen Trabantteilehändlers) maximal anderthalb Winter gehalten haben, habe ich selber aus starker Zeltstoff ein Maßanzug fabriziert. Mit der Moulage-Methode, also habe ich keine Bauzeichnung.


    Die Zeitungen wurde ich wenigstens in der feuchten Jahreszeit rausnehmen. Die halten sonst zu viel Wasser fest, ich habe da sogar die Filzmatten rausgeholt.


    Und wo soll diese Lüsterklemme dann montiert sein? Es könnte einfach ein Ersatz für den Leitungsverbinder (E11-11) sein.

  • ich vermute das die lüsterklemme von der ahzv steckdose ist. Es sind 7 Kabel dranne, und die kabelfarben sehen mir auch soweit passend aus.

  • Herzlich willkommen und Glückwunsch. Dann hoffe ich das der treue Bleiter zu einem dauerhaften Begleiter für euch wird. Das Dach sieht sehr nach Kristallblau aus und auch der Flipper scheint zu passen. Dazu die schmale B- Säule, einfach schön. Viel Spaß mit ihm.



    Kai

  • Auch von mir ein herzliches Willkommen und lernt euch erst mal gründlich kennen. :-)

  • Von mir auch ein herzliches Willkommen und viel Spaß mit dem Trabant.😃

  • Hallo auch von mir - so viel Glück hätte ich auch gern einmal. Ein wirklich wunderschöner Wagen, herzlichen Glückwunsch dazu!

    Ich hoffe doch, dass Du dieser Schönheit zumindest langfristig auch einen überdachten Stellplatz in einer Garage o.Ä. gewähren wirst? Zum Draußen stehen lassen ist diese Schönheit doch eindeutig zu schade. ;)

  • Von einer Plane unter freien Himmel würde Ich abraten, es staut sich zu viel Feuchtigkeit darunter, wenn er nicht unter Bäumen steht und der Lack immer richtig Konserviert ist, ist auch das draussen stehen recht Unkritisch, wenn auch nicht schön.


    Die Lüsterklemme sieht mir auch nach unprofessionelle AHZ-Dosen-Abzweig aus, kann man besser machen und dann auch gleich ein vernünftiges Anschlußkabel dafür verwenden und nicht diese dort verbaute Steuerleitung.


    Das er beim ersten mal nicht gleich angesprungen ist und Markiert hat, kann schon an den Anhängertransport liegen, das sich der Schwimmer verklemmt hatte, hatte Ich auch schön einige male, einfach mal beobachten.


    Ansonsten, schönes Fahrzeug, da wünsche Ich die viel Spaß beim Kennenlernen und spähter beim Fahren und Pflegen.

  • Und wie sieht das mit dem Abdecken im Sommer aus? Feuchtigkeit ist da ja eher ein Fremdwort. In meinen Augen ist abdecken besser wie unter freiem Himmel stehen zu lassen.

  • Wenn es denn möglich ist würde ich mir da wenigstens sowas wie einen Pavillon hinstellen, vorausgesetzt er ist ausreichend befestigt.

  • Und wie sieht das mit dem Abdecken im Sommer aus? Feuchtigkeit ist da ja eher ein Fremdwort.

    Ich glaube, du hast den Unterschied zwischen absoluter Luftfeuchtigkeit und relativer Luftfeuchtigkeit im Zusammenhabg mit der Temperatur noch nicht ganz verstanden. Warum werden manche kühle Keller denn gerade im Sommer bei hoher Außentemperatur besonders feucht? Denk mal an den Physik-Unterricht irgendwo so zwischen 8. und 10. Klasse zurück. Fällt dir da was auf?


    Gruß Steffen

  • Ich decke ihn ab wenn er im Hof steht. Besser wie wenn jeder Dreck drauf landet.

    Das darf ihm nix ausmachen.

  • Und bei Wind gibt es dann schöne Schmirgelspuren auf dem Lack, anständig Konservierten Lack stört auch das draussen stehen nicht wirklich.

  • Ein Schutz vor der Sonne ist schon sehr empfehlenswert. Aber eine Abdeckung draußen direkt auf dem Auto würde ich da auch vermeiden. Deshalb die Empfehlung mit dem Pavillon oder irgendeine andere Überdachung.

  • Hier bei uns gibts grad kein Wind 👍

    Er bleibt ja nich ewig im Hof

    Steht sonst inner Garage

    Wie gesagt, ich bin der Meinung, schadet ihm nicht. Ist ja kein BMW mit Pubertätsflecken aufm Lack. (Klarlack-Abfall)


    Als ob ein Trabi davon kaputt geht.

    Die Plane ist ja nicht mit rostigen Nägeln bestückt.

    Edited 2 times, last by KevinSchili91: Ein Beitrag von KevinSchili91 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Leute, die fragen, ob das Trockenschalten ohne Kupplung so leicht gehen muss, sollten sich vielleicht erstmal mit Grundlagen beschäftigen bevor sie was schreiben und 2x editieren müssen...

  • Leute, die fragen, ob das Trockenschalten ohne Kupplung so leicht gehen muss, sollten sich vielleicht erstmal mit Grundlagen beschäftigen bevor sie was schreiben und 2x editieren müssen...

    Ich hatte mich verschrieben, was für ein anderes Forum war.

    Aber Meinungen sind so verschieden wie es Menschen auf Erden gibt. Schade da bleibt einem nur: Selbst entscheiden, nicht wahr?

  • Wenn man eh beratungsresistent ist braucht man auch nicht fragen, dann können wir uns die Zeit für die Antworten auch sparen.

  • Vielleicht gab es woanders die richtige Antwort.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Die Jugend von heute einfach zu ungestüm . Ich denke ohne es lesen zu können jung und unerfahren .