Keinen Bock mehr gehabt auf Bockwurst...?! oder der langsame Tod der Szene

  • Servus!


    Man ist das lange her :thumbsup: aber ich erinnere mich als sei es erst gestern gewesen. Mich beschleicht ja seit einer gewissen Zeit das Gefühl das die Trabiszene nach den Ratlook- und Stickerbombexzessen der letzten Jahre so langsam in den freien Fall übergeht. Versteht mich nicht falsch prinzipiell ist es mir wurst was Leute mit ihren Eigentum machen machen aber irgendwie...


    Anders, ich wahr nie irgendeiner Strömung unterlegen und das hab ich all die Jahre auch gespürt. Es gab immer nur Fisch oder Fleisch, original oder getuned. Da hatte man es immer extremst schwer irgendwie wahr genommen zu werden. Wenn man keinen Bock auf Tuning hatte weil man sein Auto gerne im Alltag nutzt (und es nutzbar lässt) aber es für die Ori-Fetis :-D einfach viel zu verbastelt ist. Das hat mich immer angekotzt! Was man sich da für einen Mist stellenweise anhören mußte von Leuten die fürn Euro Opa Kurts 72er Deluxe Limo aus der Scheune gezogen haben !grrr! Da gehören keine Kreuzschlitzschrauben rein, Miau, die Farbe passt nicht zum Baujahr, Miau, deine Tür schließt nicht richtig. Da gab es irgendwann einen Cut bei mir!


    Versteht ihr das wenn man keinen Bock mehr hat auf Treffen zu fahren weil alle "Randgruppen" nur noch ihr Süppchen kochen. Irgendwie ist die Luft raus. Wie ist es hier im Forum, hab ja die letzten Jahren nur noch quer gelesen da ich mich fast ausschließlich nur noch mit Simson beschäftigt habe.


    Es macht einen irgendwie traurig wenn man soviel Jahre (18 um genau zu sein vom Schwarzfahren ohne Fleppen mal abgesehen) dabei ist und sieht wie alles so dahinplätschert...

    So genug geheult fürs erste :-D


    Kann mal nen Abmin mein Rechtschreibfehler korrigieren im Titel, hab zuviel Aceton geschnüffelt...oh wei Tod mit T O T <X

  • Was willst du jetzt hören? Natürlich hat jede Scene ihre "Lager". Ich empfinde zwischen den Lagern aber keine wirkliche Feindzählichkeit, was aber rein subjektiv ist.


    Leben und Leben lassen heisst hier das Moto.

  • Anne

    Changed the title of the thread from “Keinen Bock mehr gehabt auf Bockwurst...?! oder der langsame Tot der Szene” to “Keinen Bock mehr gehabt auf Bockwurst...?! oder der langsame Tod der Szene”.
  • Kann mal nen Abmin mein Rechtschreibfehler korrigieren im Titel, hab zuviel Aceton geschnüffelt...oh wei Tod mit T O T <X

    erledigt,

    dafür machst du in deinen Beitrag ein paar Absätze rein, sonst ist das sehr schwer zu lesen. Danke

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Nee nee so meine ich das ja auch nicht. Wenn man aber so außen steht und von draußen beobachtet merkt man doch das es dem "Nachwuchs" oder Außenstehenden schwer gemacht wird sich wohl zu fühlen. Ist mir auch manches mal bei Beiträgen in der Technickecke hier im Forum aufgefallen.


    Danke Anne!

  • Es es gibt natürlich auch noch das Lager derer, die rumheulen.....


    Totgesagte leben bekanntlich am längsten 😁


    "We are one family" fand ich persönlich schon vor 25 Jahren daneben und unrealistisch....



    PS: vielleicht gibt es einfach mittlerweile zu wenig Alltagsfahrer?

  • Da gehören keine Kreuzschlitzschrauben rein, Miau, die Farbe passt nicht zum Baujahr,

    Es macht am Ende jeder für sich selber.


    Nur wenn jemand zur originalen Fahrzeugbewertung auf ein Treffen fährt, dann muss er sich ggf. diese Kommentare anhören.


    Was mich in letzter Zeit nervt bzw. aufregt sind Leute sie in sozialen Medien die einfachsten Fragen stellen. Solche Fragen die sich mit dem Lesen von WHIMS, der Bedienungsanleitung und/ oder Reparaturbüchern klären lassen könnten. Und wenn man dann mit Fachwissen und Fakten argumentiert, wird man blöd angemacht.


    Achja, und alles was bei TW nicht gibt, gab es nie.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Hab es heute mit Orthografie. Alle unter einem Hut zu kriegen ist ja auch nicht zielführend aber die Alltagsfahrer sind wirklich eine aussterbende Gattung. Die werden ja auch auf Treffen gar nicht wahr genommen.


    Das mit dem selbst recherchieren war ja schon vor 10 Jahren nicht anders und die Reaktionen auch nicht. Ich frage mich ob das zu seeligen Trabi.de Zeiten auch schon so war. Versteht ihr was meine...Klar sind manche Anfragen auch blöd geschrieben, keine Frage aber es gibt auch Leute die so versuchen Kontakt herzustellen zu Gleichgesinnten.

  • Ich lade hier auch nur zur Selbstrefklektion ein. Wie seht ihr denn die Entwicklung der Szene und im Speziellen die der des Forums über die Jahre. Mein Subjektives Empfinden ist eben kein so positives.


    Anne: Ich stelle mich doch keiner Bewertungsprüfung mehr...ich habe solches und ähnliches teils im Klappstuhl vor dem Auto sitzend gehört...und die Halbgaren haben nicht mit mir gesprochen sondern über mich und das Auto als ich nicht mal nen halben Meter ab war :P.

  • Ich sehe auch keinen Tod der Scene, eher, das sich doch langsam wieder die Spreu vom Weizen trennt, natürlich gibt es Treffen, da ist das eine Klientel mehr vertreten als das andere, aber das liegt auch viel an der Struktur des Treffens selber, welche Gruppen dadurch angesprochen werden.


    Auch hier min Forum gibt es schon eine feste Konstante, Abweicher und Quertreiber gibt es natürlich überall, aber im großen und ganzen finde Ich es hier im Forum angenehmer als in diversen FB-Gruppen, wo man schon angemault wird, nur weil man jemanden nicht erklärt wie er eine Glühbirne wechseln kann.

  • Köstlich. Welche Kommentarfraktion ist schlimmer?


    Ich persönlich freue mich schon riesig auf die ersten "Klimakinder" auf den Treffen. Den ersten SPDler der gegen die Safari in Berlin geschossen hat gab es ja auch schon.


    Mario-P50K Wie siehst du das mit dem Nachwuchs. Bei uns auf der Ecke gab es nochmal ein Aufbäumen so vor 6-7 Jahren. Von denen fährt niemand mehr Trabant :/!

  • Anne : Ich stelle mich doch keiner Bewertungsprüfung mehr...ich habe solches und ähnliches teils im Klappstuhl vor dem Auto sitzend gehört...und die Halbgaren haben nicht mit mir gesprochen sondern über mich und das Auto als ich nicht mal nen halben Meter ab war :P .

    Darf ich fragen auf welchem Treffen das war.


    Ich lege mich manchmal auf Treffen ins Dachzelt, schließe es und lausche den Kommentaren draußen. Köstlich!

    Und wie oft wurde das Zelt "aufgerissen" a la "Ich will doch nur mal schauen"?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Mügeln...^^


    Steht aufreißen nicht unter Strafe? Wenn ich da mit ner Badeschlüppi drin gelegen hätte...tzzz

  • Nee Anne, so ist mir das noch nicht passiert.


    Es gibt Treffen zu denen ich einmal oder zweimal fuhr, es dann aber lieber mied. Dazu gehört z. B. Beierfeld. Dort hatte ich den Eindruck, dass der ganze Dorfpöbel mit einem Alibitrabi dort hin kommt um zu saufen und zu krakeelen. Oder Mügeln, dort sollte man mit einem Kennzeichen der alten Bundesländer besser nicht auftauchen.

    Ich habe es lieber ruhig und gemütlich, um mich unterhalten zu können.

  • Was war denn in Mügeln im Speziellen?! Ist ja quasi vor meiner Türe...

  • Junge, ich bin schon Trabant gefahren (und hatte zu dem Zeitpunkt mehr als einen, die hab ich heute noch) da wusste ich noch nicht mal was von ner Szene. Ich bin einfach gefahren, so ganz ohne Handy und Internet und irgendwelchen anderen Leuten. Ganz für mich alleine. Mein größter Lehrmeister war ein Schrottplatz, der damals voll mit RGW Fahrzeugen stand und tgl kamen neue dazu. Alles, bzw vieles von dem, was ich heute weiss, hab ich bereits aus dieser Zeit, weil man auf sich selbst gestellt war. Eine sterbende Szene kann ich nicht erkennen, sie verfeinert sich Stück für Stück.

  • Blöde Sprüche wegen des Konstanzer Kennzeichens. Als ich über den Platz ging und mit wildfremden Menschen ins Gespräch kam war alles in Ordnung. Das wird sicher an meinem Berliner Dialekt gelegen haben. Saß ich im Auto oder stand ich daneben kamen dumme Bemerkungen.

    Das ist schon eine trostlosen Gegend dort die sicherlich mal mehr zu bieten hatte. Aber ist nun derjenige daran schuld der schon mal das gleiche Hobby teilt und etliche hundert Kilometer weit fährt um da hin zu kommen? Nur weil er ein vermeintlicher "Wessi" ist?

  • Steffen das kenne ich auch. An meinem Einser stand auch mal son ansässiger Trottel, der das NOM Kennzeichen beäugte und sprichwörtliche sagte, " was will der doofe Wessi mit sonem Auto ".

    Wenn das die Szene sein soll, will ich damit auch nichts zu tun haben.