Der Haustierthread

  • Wo andere Leute sich an diesem kalten aber sonnigen Sonntag ein Ausflug o.Ä. leisten, wird hier krampfhaft versucht der NImmersattkater weg zu halten von der mit Medizin versehene Portion des Langsam-Essers.

    Einziger Pluspunkt: Wenn der Vielfraß sich aus meinen Griff dreht, ist es Wurst wie er landet, denn er ist dermaßen angespeckt, daß er immer sanft landet... :rolleyes:

  • Sei froh, dass Ihr nur einen Vielfraß-/Nimmersattkater dabei habt! :winker:

    Bei uns nehmen sich diesbezüglich beide Stubentiger nichts. Jeder hat seinen eigenen Fressnapf und sie bekommen exakt dasselbe. Im Zweifelsfalle wird aber IMMER erstmal der Napf des Nahrungskontrahenten kontrolliert - und ausgeleert. :lach:

  • Bei dem Napfballet weiß man ja auch nie wer wohin tanzt. Wenn beide Kater solche übereilte Fresssäcke wären, wäre da wenigstens die Sicherheit daß deren Trog kurz nach der Nahrungserteilung leer ist, und wir können weiter unser Menschending machen. Aber wenn dieses schwarze Loch mit Ninja-artigem Geschick und Geschwindigkeit den Fraß wörtlich unter der Nase des noch in seinem Versteck betenden Roten weg maust, sogar bevor er an seinem eigenen Schmaus beginnt, denn da trauen die andere beide Katzen (es gibt noch 'ne scheue Zyperin) sich (noch) nicht heran, da wird es schon stressig und das spüren die Tiere.

    Bin ja der Meinung, daß auch für das Vieh die Mahlzeit ein Ruhepunkt sein soll, auch wenn die den Rest des Tages hauptsächlich vor sich hin dösen...