Getriebe Problem?!

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Danke Steffen

    Aber mit der Nummer kann zumindest ich nichts anfangen:

  • So ein Bild wollte ich auch gerade posten. :D

    Also steuere ich nur bei wie man es ließt. Erste beide Zahlen die Woche, letzte das Jahr.


    Auf Steffens Bild wäre das 29. Woche 1987.


    Edit, deins wäre 10. Woche 1984.

  • Nach der Gußnummer ist das Gehäuse von 83.

  • Was mit einer Fertigstellung Anfang 84 auch plausibel scheint....

  • KW 10/84 ist knapp vor der Einführung der neuen Antriebe. Innen ist somit fast alles auf dem neuesten Stand.

  • Na ja, innen kann sich inzwischen trotzdem alles mögliche befinden.

  • Das andere Getriebe hat die Nummer 179

  • Nach der Gußnummer ist das Gehäuse von 83.

    Weil nach dem si eine 83 steht?

    Ich kann dir nicht sagen was das heißt, aber ganz sicher nicht 1983, denn das steht auf allen Tripoden Getrieben die ich hier hab, egal ob 1984 oder 1990.

  • Dann ist mein eingebautes Getriebe(mit den Problemen) aus KW 17/89 oder liege ich da falsch?

    Also sind bei beiden Getrieben die Übersetzungen zumindest aufgrund der Nummern gleich und man könnte das bessere fertig machen und je nachdem die Antriebswellenköpfe tauschen?

  • Hier gibt es jemanden der dir dein Getriebe regenerieren kann und dir auch die Achswellenräder tauscht. Ich kann ihn nur empfehlen mein Getriebe läuft prima und sieht auch noch gut aus.

  • Ja der Hegau ist da wohl der Profi für, hab ich mal gelesen?!

  • Hat denn nun mal jemand in der Zwischenzeit mal jemand an an der Antriebseinheit gerüttelt ob sie fest ist ?

    Aber das Baujahr wissen wir ja schon,unheimlich wichtig für das Problem.

  • Mit 42 und 03 am Anfang sind die Einzelteilnummern vom Getriebegehäuseoberteil, welches es aber nicht als Einzelteil das gehandelt wurde gab. Nur als Gehäuse vollständig (Ober- u. Unterteil)

  • So würde ich das machen.

    Anders ist unter Anderem der 3. Gang, den musst du immer komplett übernehmen.

  • Anders heißt das die Übersetzung kürzer oder länger ist?

  • die Endgeschwindigkeit bleibt gleich, aber die Abstufung der Gänge ist anders

  • Nein, in dem Fall wurde nur der Flankenwinkel der Zahnräder leicht verändert. Die Übersetzung des 3. Ganges ist bei allen Syncrongetrieben gleich.