Getriebe Problem?!

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Moin Zusammen,


    ich habe bei meinem 601 das Problem das sich (hört sich komisch an) die Gänge irgendwie verschieben, soll heißen das man den Schalthebel manchmal mehr und manchmal weniger ziehen/reinschieben muss um in den entsprechenden Gang zu finden. Das ist natürlich etwas blöd und führt manchmal zum verschalten was vor allem beim anfahren oder am Berg nervt.

    Woran kann es liegen?



    Mfg Dirk

  • Dann könnte der Finger drinnen lose sein......

    Wenn es nicht die Schaltstange selber ist und von außen alles ok ist, bleibt nur ausbauen, aufmachen und nachsehen.

  • Danke dir für den Tip :prost:

    Naja das wollte ich eh machen wenn jetzt bald der Motorraum gemacht wird, möchte nur nach Möglichkeit schonmal Teile zusammentragen.



    Mfg Dirk

  • Mit etwas Glück brauchst du garnichts außer Werkzeug und Dichtmasse........

    ...aber ohne aufmachen ist das wie Glaskugel.....

  • Na wenn die Schaltbox schon mal offen ist, sollten einige Lager, der Freilauf und alle Abdichtungen schon mit gewechselt werden.

  • Also Geräusche macht es keine unschönen und der Freilauf funktioniert auch gut sollte man das trotzdem einfach mit erneuern? Dichtungen usw erneuere ich sowieso.


    Mfg Dirk

  • den Freilauf wurde ich wenigstens auf Verschleiß prüfen, genauso wie das Differential und dessen ausgleichswelle...


    Lager kann man sich ansehen, und dann entscheiden, aber ich gehe ne Wette ein das mindestens eines defekt sein wird;)


    Zu kurzdeutsch, ich würde es wie hegautrabi schon sagt wenn dann gleich richtig machen, sonst kann es sein das du es in 5tkm wieder zerlegt weil irgendwas verschließen ist.

  • Morgen

    Immer langsam mit den Pferden. Für mich klingt das wie lockerer Getriebewinkel oder Abgerissener Silentblock.Bitte erst mal da schauen.

  • Na wenn die Schaltbox schon mal offen ist, sollten einige Lager, der Freilauf und alle Abdichtungen schon mit gewechselt werden.

    Grundsätzlich ist das ja klar und ich stimme dir vollkommen zu!

    Per se würde ich ich das aber nicht so pauschal proforma sagen.

    Es wurde nicht gesagt wie lange es schon gelaufen ist.

    Wenn es erst vor sagen wir 5tkm gemacht wurde und dabei möglicherweise die Mutter an dem Finger nicht ausreichend fest gezogen wurde, reicht es u.U. sie halt jetzt festzuziehen und den Rest nur einer Sichtkontrolle zu unterziehen.


    Ich meine jemand zu kennen der an der Stelle sogar aus Erfahrung auf selbstsichernde Muttern setzt :) ;)


    Also wäre jetzt die Frage an Emmentaler zu stellen, wieviel die Box schon gelaufen ist?

  • Danke für eure Meinungen! :prost:

    Ich kann leider nicht genau sagen wieviel es gelaufen hat aber gehe nicht davon aus das es in letzter Zeit Zuwendung bekommen hat.

    Durch das verschieben der Gänge kann man leider auch anstatt im 1.Gang im Rückwärtsgang anfahren, jeder kann sich vorstellen wie toll das ist...

  • Mir ist auch schonmal eine Schraube von den Schaltklauen ins Getriebe gefallen und die wurde dann durch das Differential schön nach aussen durch das Gehäuse gedrückt.... somit brauchte ich die Ölablassschraube nicht mehr öffnen um das Öl abzulassen.

  • So optimistisch kann man das natürlich auch sehen. :-)

    Die Gehäuse lassen sich aber problemlos schweißen.

  • Ich möchte nur dadurch aufmerksam machen das man schnell nach der Ursache schauen muss bevor sich im Getriebe irgendwas ganz löst und rein fällt.

  • Danke euch für die Antworten, werde vorher sowieso nicht mehr fahren da die hier die Straßen mit Salz pökeln.

    Habe heute ein zweites Getriebe abgeholt was man ja schonmal regenerieren könnte? Es ist allerdings ein altes Modell, kann man diese auf die Gleichlaufgelenkwellen umbauen oder lohnt das nicht?

    Da ich kein neues Thema aufmachen möchte:

    Ich habe zwei Motoren und einen davon möchte ich regenerieren und gleichzeitig etwas leistungssteigern lassen.

    Könnt ihr mir sagen welcher sich besser eignet?

    Motornummern:

    5B2125666

    63-490028


    Mfg Dirk

  • ja das getriebe kannst du umbauen, wenn du zwei Becher für die gleichlaufgelenkwellen findest kann man diese ohne weiteres einsetzen. Es kann nur sein das sich deine Übersetzung dabei ändert, je nachdem welches bj das getriebe ist.

  • Das ist schonmal gut, Das eine Getriebe ist von ca 69 und das andere von ca 82.



    Mfg Dirk

  • Welches Baujahr hat denn das Ersatzgetriebe?

    Die Tripoden-Achswellenräder sind einzeln in der Regel sehr teuer, da bekommst du ein anderes gebrauchtes Getriebe u.U. günstiger.

  • Ich weiß leider das genaue Baujahr nicht da ich auf dem Getriebe nur die Gussnummern finde?!