Regenerierung 500er Motor

  • Die Gehäuse sind nicht so grossartig unterschiedlich und sie sind austauschbar. Ja die Nummer wurde übernommen, bzw. haben manche Betriebe auch neue eigene Nummern vergeben die einen eigenen "Code" hatten.


    Mit der passendenden regenerierten Kurbelwelle und Zylindern/Kolben kannst du auch mit einem 1990er Motorgehäuse einen 500ccm bauen.

  • Natürlich tun sie das ;) das war bezogen auf die technische Seite im Bezug auf die Austauschbarkeit.

    Das der Kenner fast erblindet sieht das hier kein 500er Gehäuse am Start ist....keine Frage :)

    Insofern wäre es hier fast egal was man daraus baut weil es selbst als 600er kaum erkennbar werden kann, das es garkein 500er mehr ist, außer der Nummer nach.


    Wenns original werden soll, müßte man hier ja erstmal ein anderes "richtiges" Gehäuse suchen.

  • Alles klar,

    dann lohnt sich mit dieser Grundsubstanz auch keine Instandsetzung mehr.

    Vielen Dank für diese Informationen!

    Das Thema hat sich somit für mich erst einmal erledigt.

    Viele Grüße

    Horsti

  • Nunja, ich würd da nicht so vorschnell aufgeben. Du weißt ja immer noch nicht was drin steckt.

    Insofern wäre zerlegen und sichten erstmal gut.


    Möglichweise kannst ja die Komponenten wie Zylinder/Kolben und Welle auf ein anderes altes Gehäuse verbauen.


    Die alten Gehäuse tauchen deutlich öfter auf als entsprechende Wellen, Zylinder, Kolben.

  • Es kommt ja auch drauf an was du damit dann vor hast. Soll es dann irgendwann in deinen P50 hinein, bzw was ist denn dort jetzt drin?

  • In meinem P 50 ist bis jetzt der Originalmotor drin.

    Der Ersatz-Motor, um den es hier ging, war nun mal da und so hätte er ein zeitgenössisches Austauschaggregat werden können, für den Fall, daß der Originalmotor mal überholt werden muß. So hätte ich dann später wieder irgendwann zurück wechseln können. Aber in dem Zustand ist der Wagen sowieso nichts für alle Tage. Und die Fahrstrecken insgesamt werden sich in Grenzen halten.


    @Fahrfußhebel, welche Gehäuse wären denn vorhanden? Haben die auch Nummern?


    Gruß

    Horsti

  • Horsti, wenn du den Originalen laut Papieren noch drin hast, dann auf jeden Fall erhalten und bei einer Überarbeitung auch danach wieder einbauen. Für eine Überholung deines Motors sind aber sicher die Teile des Motors von dem Bild sehr hilfreich.

  • Also,

    dieser Ersatzmotor hat Laufbuchsen mit ca. 67 mm Durchmesser und doch Köpfe mit 18er Kerzengewinde.

    Es sollte dann wohl ein 500er sein. Die Laufbuchsen sehen ganz gut aus. Auf den schnellen Blick erkennt man keine tieferen Riefen usw. Die Kolben gehen saugend durch. Kompression ist spürbar und bläst bis ins Gesicht. Der Motor läßt sich sehr schön durchdrehen. Es klappert etwas bei Hin- und Herdrehen, was wohl von den Einlaßdrehschiebern herrührt.

    Leider ist von einem Zylinder eine Kühlrippe lose. Sieht aus wie Aluminumkorrosion (weißes Pulver).


    Fahrfusshebel : Die Nummern wären intersssant. Danke!

    Krapproter : Der Originalmotor wird auf jeden Fall erhalten. Er steht auch in den Papieren.

    Welche "Teile des Motors von dem Bild" meinst Du?


    Gruß

    Horsti

  • Bei einer Regenerierung deines Motors ließ sich dann eventuell Kolben und Zylinder oder die Kurbelwelle noch gut gebrauchen. Man muß sich den Zustand gut begucken, was noch verwendbar ist.

    Auch die Schwungmasse unterliegt der Abnutzung.

    Ich habe mehrere Kurbelwellen wo jeweils ein Pleul kaputt ist. Da könnte man vielleicht aus 2 eine machen.

  • Wenn du keine Platzprobleme hast würde ich den im ganzen aufheben. Aber mal rein schauen würde ich schon. Und alles schön einölen.

  • Einspruch.

    Einölen kannst du die Teile viel besser wenn sie einzeln auf der Werkbank liegen und zu händeln ist das auch einfacher. Auch weiß man dann viel besser was man hat und was davon noch brauchbar ist. :-)

  • Brauchbar liegt dann im Auge des Betrachters. Das Gehäuse z. B. ist zwar kein richtiges P50 Gehäuse, muss deshalb aber nicht schlecht sein, und auf den Schrott wandern.

  • nimmt aber mehr Platz weg.

    Man sollte dann auch mal ein Messgerät verwenden um Klarheit über den Zustand der Teile zu bekommen.

    Mag sein das der Motor momentan recht ordentlich wirkt, spaätestens mit dem heutigen Sprit ändert sich das.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Horsti wird dann eventuell das eine oder andere Teil nicht aufheben wollen und ob es dann einen neuen Besitzer findet ist dann nicht gewiss. Ich habe das nur mutmaßlig so angenommen was dann mit diesen Teilen passiert.