20. ITT Zwickau 17.06. - 19.06.2022

  • Hallo , ich fand es Super ..... hätten zwar bissel mehr an Autos sein können , aber so war es Überschaubarer ..... Museum , Essen , Kinderbetreuung alles :thumbup:


    hier nen paar Fotos ..... (kann man sich auch ohne Fb anschauen ... eigentlich )

    Marcel – Beiträge | Facebook


    gruss Marcel

  • Wenn ich auf den Link klicke kommt direkt diese Seite:




    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • und wer auf dem Bild ist, kann ja mal freiwillig sagen wer er ist, dann hat man auch mal ein Gesicht zu den Namen. Nur ein Vorschlag für die freiwilligen.

  • Grandpa Nix gibts. Hat Gründe :D

    standard Nö, war nicht da.

    (Tschuldigung, ist immer noch so drin..)

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

    Einmal editiert, zuletzt von Fahrfusshebel ()

  • Guten Morgen


    Ich möchte mal meinen Eindruck wiedergeben.


    Wir waren relativ zeitig als Tagesgäste vor Ort um eine gute Platzauswahl zu haben. Das hat auch prima geklappt.

    Aber: es war nicht klar, daß man nur über die Schlachthofstrasse Zutritt erhält. Wir durften vorher die Schlaglochkonsistenz der Kurt-Eisner testen. Okay.

    Auch schien den Ordner noch nicht ganz klar zu sein wer wohin fahren soll. Also wo die Tagesgäste parken sollen. Auch kein Beinbruch.


    Die Zufahrt zum "Campingplatz" hat mich schon mal Nerven gekostet: eine prima Kante und oben drauf noch ein schönes Flacheisen...

    Schöner hätte ich die Zufahrt über die Audistraße gefunden. Das hätte auch die Fahrten zur Bewertung erleichtert. (Einmal mit der Kirche ums Dorf)


    Vom Platz kann man halten was man will: historisch Wertvoll oder Brachfläche.

    Ich finde Wiese angenehmer anstatt zubetonierter Flächen, Schotter und schwarzer Straßen.

    Natürlich bietet das Museum und der Keller entsprechende Möglichkeiten.

    NR. 5 kam im Keller mit diesen diffusen Licht überhaupt nicht zur Geltung.(war der einzige Rennwagen)

    Event.hätte man da unten mehr präsentieren können. Das Wankelprojekt mit den vorhandenen Motoren fand ich zB sehr gut. Das sieht man sonst gar nicht.


    Konnte man bei der Führung einen Blick ins Archiv vom Museum werfen?


    Von der Masse an Fzg.war ich enttäuscht. Über die Gründe können wir spekulieren, für den Anlass der Veranstaltung eindeutig zu wenig.


    Sanitär gab es überhaupt nix zu beanstanden. Da waren reichlich Töppe drin und draußen vorhandenen.


    Der Bratwurstfritze war wohl etwas überfordert mit seinen Aufbackbrötchen. Warum hat man nicht die Glück Auf Fleischerei geholt?


    Die Bewertung haben wir uns eine halbe Stunde angeschaut und mussten dann leider gehen...ich verstehe, warum manche sagen sie lassen es.

    Vielleicht sollte man die Rosarote Brille mal absetzen und das Prozedere einfach weg lassen.

    Erspart viel Arbeit, Diskussionenspotential etc.


    Für mich nicht nachvollziehbar, wie dieses GFK- Wunder den 1.Platz in Kat.Tuning machen konnte. Also wenn es nur um 'Umbauintensität' geht und der optische Eindruck keine Geige spielt dann gute Nacht...kein Himmel drin, Dach eingefallen, alles gerissen was irgendwie reißen kann etc...

    Ähnlich mein Eindruck bei Kübel (Die Meinung zum Fzg kann man ja im Forum an passender Stellen lesen)



    Nun gut, wir waren da - es ist aber mit vergangenen Treffen in Zwickau nicht zu vergleichen.

    Ein Dank an Orga und Personal!

  • Für mich nicht nachvollziehbar, wie dieses GFK- Wunder den 1.Platz in Kat.Tuning machen konnte.

    Das kann ich dir ganz einfach erklären. Weil es von den Schlechten der Beste war. Im Bereich 2-Takt-Tuning ist nur vermurkster Schrott angetreten, nichts halbes und nichts ganzes, oder einfach ewig alte und ungepflegte Umbauten.

    Und wenn nur 6 Fahrzeuge antreten, davon war eines ein Stino-Cabrio und eines ein Kübel mit nur viel Chrom ohne Umbau, dazu ein Pickup mit Serientechnik die aussah wie 30 Jahre nicht angefasst und im Alltag geschrubbt.......

    Man hätte Platz 1-3 auch würfeln können oder mit ene mene muh auslosen.


    Noch Fragen...?????

  • Wir hatten ähnliche Szene in Anklam.

    Ein Kübel - weder original noch tuning - einfach individualisiert.

    Frage: In welcher Kategorie möchtest du bewertet werden?

    Antwort: Da wo ich einen Pokal gewinne.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Wenn die Satzung nicht vorsieht, daß man erst ab ein Mindestmaß an Qualität Preise verleiht, dann ist vielleicht eine Neuformulierung der Beurteilungskriterien fällig.


    Ich weiß von manche Literaturpreise: wenn in gewissen Jahren nichts Anständiges geschrieben ist, wird den Preis eben nicht verliehen.

  • Werkszustand- Ende aus Mickeymaus.

    Alles andere Tuning und zweite Kategorie Sonderumbauten wie der von Michael M. zum Beispiel eigene Kategorie.

    Bei den 1.1 original hätte ich mal meinen mit dazustellen sollen...

    PS wo kann ich denn die Bilder der Prämierungen sehen, gibt's da ne Quelle?

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

    2 Mal editiert, zuletzt von Fahrfusshebel ()

  • Ein generelles Problem bei Bewertungen ist die sehr unterschiedliche Wahrnehmung.


    Viele Fahrer wünschen sich von einer Bewertung, daß ihre investierte Arbeit, ihr investiertes Geld und ihre Leidenschaft honoriert werden.

    Und die sind dann immer sehr enttäuscht, bisweilen sogar richtig böse und aggressiv, wenn all diese Dinge in die Bewertung gar nicht einfließen. Denn wenn bewertet wird, inwieweit das Fahrzeug noch dem Zustand entspricht, den es bei Ausfahrt aus dem Werkstor hatte, spielen die o.g. Dinge allesamt keine Rolle.


    Dieses Dilemma muß man aushalten.