Bremse hinten ohne Funktion

  • Kurz mal eine Frage. Womit spüle ich die Brems Anlage wenn ich von normaler Bf. auf Silikon umstellen?

  • Hersteller wie VW verbieten Bremsenreiniger an Bremsen. Die Gummiteile dürfen keinesfalls damit in Kontakt kommen.

  • Der greife die Gummis an. :schulterzuck:

    Keine Wertung von mir. Nur O-Ton.

    Wobei ich schon diverse Gummis von Bremsen förmlich zerbröseln sehen hab. Binnen 2 Wochen nach Kontakt mit Rostlöser.

    VW schreibt ausschließlich vor, Spiritus zu verwenden.

  • Es gibt auch Teilereiniger... so ähnlich wie Bremsenreiniger, teuer aber greift Gummis nicht an...


    Aber einen guten HBZ kann keiner empfehlen?


    Und der Themenstarter? Problem gelöst?

  • Muss erst mal warten, bis ich wieder auf eine Bühne kann. Dann werd ich mich von hinten nach vorne durchkämpfen.

    Wo kriegt man denn vernünftige RBZ z.B. von ATE her? Oder passen die ggf. auch vom Polo? Hab da noch nicht genauer nachgeschaut und will auch nicht unbedingt billige Nachbauten einbauen.

    Wie sieht es mit Rep.sätzen für die Druckminderer aus? Gibts die noch?

    Wollte mich bevor ich anfange erst mal mit den notwendigen Teilen eindecken und evtl. auf Lager legen, weil ich nicht tagelang eine Hebebühne blockieren kann.

    Gruß


    Jochen

  • Genau das ist die Frage.. gute Radbremszylinder.. daran verzweifele ich auch.


    Das was Du in der Regel zu kaufen bekommst für 5 bis 8 Euro taugt nix.. so meine Erfahrung.


    Trabantwelt.de wirbt mit "Premiumqualität" diese hatte ich noch nicht, keine Ahnung was das ist. Weiß das jemand? Wer bei TW der Hersteller der RBZ ist ??


    Mallin Siegfried Kfz-BremszylinderRepar.

    Autowerkstätten und Kfz-Reparaturen

    Am Seifertsberg 225, 99610 Großbrembach Stadt Buttstädt

    036451 60440


    Mallin hat einen sehr guten Ruf, aber hatte ich persönlich auch noch nicht.


    VW passt nicht.


    Ersatzteile bekommst Du alles - vornehmlich von den Ungarn - die deutschen Händler hohlen es oftmals von dort.. Nur die Qualität ist sehr oft - UNTER ALLER SAU !


    http://www.baro-ker.hu/index.p…vml6phb3c39iocnqoaqi45111


    in Ungarn oder die üblichen Händler.


    Und - zur Fehleranalyse = 1. Entlüften versuchen - brauchst Du keine Hebebühne.


    Hinten aufbocken, Rad runter, Schlauch auf Entlüftungsnippel anderes Ende in Glas. 2 / 3 mal Pumpen. Dann Bremspedal gedrückt halten und Entlüftngsschraube öffnen - Bremspedal gedrückt halten (nicht loslassen) und Entlüftungsschraube wieder schließen. Bremse loslassen - Bremspedal leicht andrücken wieder öffnen und durchdrücken und HALTEN am Anschlag - Schraube wieder zu.. Kommt was ist gut.. Wenn nicht... Dann sehr wahrscheinlich Bremskraftregler. Mit Cafepause 15 Min... dann weisst Du wodran Du bist.


    PS. Der Reparatursatz Bremskraftregler wird eigentlich bei Undichtigkeit benötigt. Oftmals sind die zu.


    UND - neue einbauen ??? Naja...


    guckst Du hier.. preislich eben NobelAuto --- man braucht 2 Stück


    https://www.trabantwelt.de/Tra…ler-Trabant-1-1::996.html

  • Danke für den Tip, aber da ich sowieso 4 neue Reifen drauf mache, bei den alten ist das Profil noch gut, aber die sind aus 2004, entlüfte ich gleich in der Werkstatt mit Gerät und wechsle auch gleich die komplette Bremsflüssigkeit.

  • Premium geht auch fest...

    Gruß in die Runde 8)
    Tobi




    < 1.6er Tramp und B-1000 HP>

  • Mallin ist tot! Wer von dort was haben will, sollte vorher anrufen und fragen ob noch gemacht wird und wie lange es dauert.

  • Welche Alternativen hat man denn jetzt ?

    Mich nerven mehr die Undichtigkeiten - Fest hatte ich noch nicht. (bisher von mir verbaut und halle mit geringer Standzeit: ABS, LPR, TRW, CAR )

  • Also mal ganz ehrlich und unter uns...


    Ich wechsle Bremsen, sowie alles andere am Unterboden, sei es bei meinem Sprinter, anderen Autos aus dem Fuhrpark, oder einem Trabant, mit nem Wagenheber...da kann, sollte was schief gehen, die Kiste tagelang drauf rum eitern, da brauch ich keine Bühne...


    Für die Pappe gibt's sogar ne Hebevorrichtung.


    Vorige Woche erst gehabt...

  • Mallin ist tot!

    Wie amtlich ist denn diese Aussage? Gerüchte dieser Art kursierten hier im Forum schon vor 2 Jahren. Bei meinem damaligen Anruf bei Mallin wurde mir gesagt, dass alles ganz normal läuft, und kein Ende geplant sei. Einfach den zu regenerierenden Kram hinschicken, mit einem formlosen Auftrag. Und der Herr mit dem ich sprach, klang von der Stimme her auch nicht so, als ob er in den nächsten 10 Jahren in den Ruhestand gehen würde. Binnen sehr weniger Tage bekam ich damals die regenerierten Teile zugeschickt, sogar original Renak (hatte ich auch eingeschickt und extra darauf hingewiesen).


    Wenn an der Aussage tatsächlich was dran ist, dann sollte ich wohl dringend mal wieder dort anrufen, denn inzwischen haben sich schon wieder einige Trabant-Bremszylinder zum Regenerieren bei mir angesammelt...

    Trabantwelt.de wirbt mit "Premiumqualität"

    Die "Strandard"-Qualität von Trabantwelt (für den 601er) habe ich vor 5 Jahren im Wohnwagen eingebaut. Trotz beängstigend schmaler Manschetten sind die bisher unauffällig. Die "Premium"-Qualität vom gleichen Händler wollte ich letztes Jahr im 77er einbauen. Da stimmte hinten nicht mal die Geometrie zwischen Befestigungsschraube, Bremsleitung und Entlüftungsschraube. Zum Verbau musste die Ankerplatte nachbearbeitet werden.


    Vorn passten die "Premium"-Zylinder zwar auf Anhieb, aber die Bremsleistung lässt zu wünschen übrig. Die darauf folgende HU wurde gerade so bestanden. Woran das ganz genau liegt muss ich aber noch herausfinden.


    Viele Grüße

    Steffen

  • Das er tot ist? Das ist amtlich. Der Mann hat das seit Anfang der 60ziger gemacht.

    Sein Geselle ist auch nicht mehr der Jüngste.

    Mithin war auch die Qualität teilweise mangelhaft. Braucht man auch nicht schönreden.

    Daher der Hinweis, anrufen fragen und auf Nummer sicher gehen.

    Und wie immer, prüfen was von dort kommt und zwar nicht nur von außen. Dazu wird allerdings entsprechendes Meßwerkzeug benötigt.

  • stimmt, Mallin war Regenerierungsbetrieb... vergass ich..

    nur die original IFA RBZ sind selten...


    Die Nachbauten zu regenerieren lohnt nicht.


    Aber, kommt es auf das Gussteil an? Die Nachbauten kosten 8 - 12 Euro. Wenn ich die gewechselt habe konnte ich nichts an den Innenflächen entdecken was zu Undichtigkeiten führt.. Die Gummis machen es und da weiss ich nicht weiter...


    LDM - Tuning Apotheke verkauft welche aus Italien ABER auch:


    für den 601

    (zit. aus http://www.ldm-tuning.de)

    Ab sofort können wir Ihnen für die Reparatur des Radbremszylinder Vorderachse Trabant 601 ab Baujahr 1.4.1968 eine qualitativ einwandfreie Alternative zu dem ungarischen Dichtungsmanschettensatz anbieten. Alle Teile sind neu produziert vom Originalhersteller.

    leider haben die das für den 1.1er nicht:-( ABER

    LDM bietet hier für 32,50 Euro je Stück an: (zietiert aus LDM-tuning.de)


    (Basis ist eine aktuelle Produktion, also irgend ein Billigteil)

    Als Basis dient eine Bremszylindergehäuse aus aktueller Produktion.

    Kolben werden extra angefertigt und es findet eine kompromisslose Monatge mit Dichtungsmanschetten vom Originalhersteller statt.

    Wir können somit eine qualitativ einwandfreie und hochwertige Lösung anbieten.

    • komplett mit deutschen Manschetten
    • Bremskolbendurchmessser 19,05 mm
    • Trabant bis Baujahr 31.3.1968 verbaut
    • ebenfalls passend für hydraulisch gebremste Qek-Wohnanhänger
    • Lieferung mit Entlüftungsschraube


    Woher bekommt man nur die "deutschen Manschetten" ??

  • Die Nachbauten zu regenerieren lohnt nicht.

    Woher hast du die Aussage? Zu mir sagten sie, wenn die Zylinder schon mal funktioniert haben, kann er sie auch regenerieren. Ich schreibe ggf. auch ausdrücklich, dass ich originale zurück haben möchte. Sonst ist es immer gemischt.

  • Genau so, wie Hegautrabi schreibt, ist auch meine Erfahrung mit Fa. Mallin.

    Hab auch reg. polnische, ungarische, ukrainische (nicht sicher), italienische oder sonstwo mal produzierte 601RBZ verbaut, nicht anders auffällig, als originale auch. Vielleicht beim Anziehen Bremsleitung und Entlüfter bißl feinmotorischer sein.

    Die Geschäftsadresse hat sich, logisch, von Hr. Siegfried Mallin auf Fr. Gisela Mallin geändert, sonst ist alles so geblieben. Kein Online Kontakt, nur telefonisch, und dann öfter versuchen, die sehr kleine Firma arbeitet in ihrer normalen Zeit mehr, als Telefon zu besetzen.

    Ansonsten bin ich persönlich in der 18 jährigen Geschäftsbeziehung gut zufrieden, zumindest was RBZ betrifft. Reklamationsquote unter 10 %, was nicht repräsentativ ist, da nicht alle defekten zurücklaufen.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Woher hast du die Aussage? Zu mir sagten sie, wenn die Zylinder schon mal funktioniert haben, kann er sie auch regenerieren. Ich schreibe ggf. auch ausdrücklich, dass ich originale zurück haben möchte. Sonst ist es immer gemischt.

    Diese Aussage ist von mir.


    Denn


    https://www.motointegrator.de/…radbremszylinder-lpr-4732


    ein neuer RBZ kostet 7,20 plus Versand.


    Was kostet regenerieren ? ( plus 2 * Versand) ?


    Ich weiss nicht was Mallin und Co nehmen?!Was bezahlst Du derzeitig für RBZ vom Trabant 1.1


    Wenn ich noch RBZ von IFA hätte, die würde ich aus dem Bauchgefühl heraus haben wollen... Aber wenn ich da irgendeinen minderwertigen hinsende....


    Preise würden mich wirklich sehr interessieren !


    LDM macht es wohl so ??? die nehmen neu angefertigte Kolben und setzen da irgend einen - ich hoffe guten und neu produzierten - Abichtgummi drauf ?

  • Wenn ich noch RBZ von IFA hätte, die würde ich aus dem Bauchgefühl heraus haben wollen... Aber wenn ich da irgendeinen minderwertigen hinsende....

    Hab ich erst mindestens 3 Sätze entsorgt.

    Hätte ich es gewusst, wären sie deine gewesen...


    Meine Devise ist: Neu.

    Egal was, ob Ungarn, Nachbau von Lampukistan, oder alteneue Ifa. Hauptsache neu und funktioniert.


    Wenn es nach 2 Jahren hin ist, dann siehe meine letzten Post's. Raus und wieder neu.


    Und damit meine ich jetzt nichts gewerbliches.