Kleiner Klemmer und Richtig Fahren

  • Hallo, ich habe heute meinen ersten Tag mit meinem kleinen 601er hinter mir.. bin so um die 60km gefahren und ist auch super gefahren.. aber kurz vor zuhause hatte ich einen Kolbenklemmer musste anhalten weil er dann auch ausgegangen war aber nach Zündkerzen aufmachen (sahen gut aus) und ein wenig drehen war er wieder weg.. konnte noch ohne weitere wirklich probleme nach hause fahren. Meine Frage ist jetzt, ich habe gehört man soll wenn man sich rollen lässt in den Leerlauf schalten.. ist das richtig ? Und ich gebe glaube ich zu wenig gas weil man es nur antippen muss und er gibt schon genug gas, jetzt ist aber meine angst ich gebe zu wenig gas und dadurch zu wenig Schmierung.. :( lg und ich würde mich sehr über eure Tipps freuen!

    Edit: ich weiß leider nicht wie viel KM er schon runter hat.. ist einmal genullt und jetzt auf 4000 also denke ich mal 104000? Ca achso und er Stand Vorher 3 jahren (bin aber die ganze zeit ruhig gefahren)

  • Schadow02

    Changed the title of the thread from “Richtig Fahren” to “Kleiner Klemmer und Richtig Fahren”.
  • Was soll man dir jetzt sagen? Ich nehme an du kennst dich nicht wirklich mit dem Motor aus.

    Insofern wäre es besser, wenn es sich mal jemand persönlich anschaut der was davon versteht.

    Ein Klemmer ist nie ein gutes Zeichen.

    Und nach dem Tacho kann man selten gehen.


    Wo kommst du her?

  • Schiebebetrieb sollte ebenso vermieden werden wie das Dahinrollen mit ganz wenig Gas. Idealerweise fährst Du im 4. Gang, beschleunigst jeweils kräftig und gehst dann ganz vom Gas, wenn die gewünschte Geschwindigkeit nicht mit etwa 3/4 Gas gehalten werden kann. In der Stadt oder wenn aus anderen Gründen die Geschwindigkeit für den 4. Gang nicht ausreichen sollte, nehme ich den Gang raus, anstatt mit eingelegtem Gang ohne Gas -eben im Schiebebetrieb- zu fahren.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Erstmal müßte man wissen, ob der überhaupt geklemmt hat. So fix geht das nicht. Sollte es ein Klemmer gewesen sein, entsprechenden Zylinder ziehen, Kolben nachbearbeiten und Zylinderwand, falls nötig. Danach schauen, warum hat der geklemmt. Es kann nicht schaden, danach den Vergaser etwas fetter zu machen.

  • Okay danke für die Tipps, habe schon ein wenig fetter gestellt und fahre jetzt auch 1:33 und auf kurzstrecken ist alles wie als ob nichts war.. nur lange strecken bin ich noch nicht gefahren das er richtig heiß wird.

    Lg

  • Du machst einfach alles falsch! Warum nun 1:33 und noch dazu auf Kurzstrecke?

    1. ist das zu viel Öl und 2. verkokt dir der Motor dann auf der Kurzstrecke noch viele mehr.


    Viel hilft hier nicht viel!

  • Nein macht man nicht, es sei den es ist ein ganz alter Motor bis 1974 der statt Nadellager Buchsen in den Pleuel oben hat.


    Was passiert mit der "mehr Schmierung" deiner Meinung nach? Wo steht man fährt mit 1:33 ein? Und was ist nach 3 Jahren Standzeit anders als nach 2 oder 15 Jahren? Wie stand er den die 3 Jahre? Draußen, drinnen, nur überdacht, beheizte Tiefgarage, wieviel ist er überhaupt gelaufen (falls das bekannt ist)?

  • Naja die meisten fahren ja Simson-motoren auch mit 1:33 ein.. deswegen dachte ich es Schadet ihm jetzt nicht wenn er nach 3 jahren mal ein bisschen Fetter fährt.

  • Was die bei einer Simson machen ist genauso ein Quatsch.

    Bitte sowas nicht 1:1 auf den Trabant übertragen, denn (mal unabhängig ob die was taugen) für den Trabant gibts keine neuen Kurbelwellen für 39,95€.


    Dein Motor ist für 1:50. Wenn dein Motor festgeht, dann ist er entweder verschlissen, oder Zündung/Vergaser sind nicht richtig eingestellt, oder beides.


    Wenns ein frischer Motor wäre könnte noch zu enge Toleranzen in Frage kommen. Es werden oft aus alten Beständen Zylinder/Kolben neu verkauft, aber selten stimmt da die Paarung.

    Und wenn da welche mit nur 1-2/100 Toleranz zusammengebaut werden, dann klemmts auch mal schnell.


    Und bitte nicht verwechseln. Wenn jemand im Normalfall sagt er fährt etwas fetter Gemisch(also jemand der über ein Mindestmass an Sachverstand verfügt und im besten Fall sogar eine Ausbildung hatte die sich mit Motoren beschäftigt hat), dann bedeutet das nicht mehr Öl, sondern dass das Benzin/Luftgemisch ist etwas "fetter" eingestellt wird...sprich mittels der LGS wird der Benzinanteil in diesem Gemisch erhöht.

    Das hat dann nichts mit mehr Öl im Tank zu tun.

  • Ja das weiß ich auch mit dem Fetter.. aber ein Bekannter hat sich auch Grade einen neuen Motor zugelegt und fährt 1:33 um ihn einzufahren deswegen.. und ja ich denke es liegt am Verschleiß das es glaube ich noch der Originalmotor ist und der Tacho schon einmal rum ist.. aber ja ein Neuer Vergaser muss auch her da an dem alten so viel rumgespielt wurde.. dann warte ich noch einen Monat dann habe ich genug geld für einen neuen Motor :)

  • Dann macht dein Bekannter das schlicht und ergreifend falsch! Ob schadet....schwer zu sagen...keiner weiß wie und wo er fährt.

  • Man müsste einfach nur die Betriebsanleitung lesen und sich daran halten. Viele hausgemachte Probleme würden sich in Luft auflösen.

    Aber mit dem Lesen hat es die heutige Generation nicht mehr so...

  • Es ist mittlerweile gesellschaftlich akzeptiert, an der Tankstelle stehend im virtuellen Raum nachzufragen, wie man Benzin mit Öl mischt...


    So läuft ja alles - aber was, wenn mal längerfristig kein Internet in Sicht ist? :/

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Nun sollten aber nicht alle auf Schadow02 rumhacken , er scheint neu mit dem Umgang eines Trabi und die Fragestellung war auch in Ordnung, insofern habe ich schon wesentlich schlimmere Sachen gelesen.


    Und zu unterstellen die Jugend sei nur im Internet trifft nicht auf alle zu.

  • Nun sollten aber nicht alle auf Schadow02 rumhacken , er scheint neu mit dem Umgang eines Trabi und die Fragestellung war auch in Ordnung, insofern habe ich schon wesentlich schlimmere Sachen gelesen.


    Und zu unterstellen die Jugend sei nur im Internet trifft nicht auf alle zu.

    Vielen dank.. ich verstehe ja das man sich belesen soll und so aber man kann ja nun auch nicht alle bücher in 2 tagen auswendig lernen und dachte ich wende mich hier einfach mal drann.. ich habe mittlerweile ein wenig Ahnung von Simsons da ich schon 3 Mopeds aufm hof stehen habe und alle fahren ohne Probleme (2 davon liefen nicht ansatzweise beim kauf bzw fund) und da dachte ich halt wieso nicht auch nen Trabi.. und da ich den halt erst ein paar wochen habe und bis jetzt nur die Bremsen, Kupplung und andere kleine sachen gemacht habe kenne ich mich damit noch nicht so aus.. aber vielen dank für die hilfe, habe mich jetzt für einen neuen Motor entschieden und Zündanlagenerneuerung, da das langsam fällig ist. Lg Lukas